Tuner-TV – Das Autofernsehen

Autos, Tuning und Motorsport

Northern Europe Cup wird nicht fortgeführt

19.1.2018 München. Der ADAC Northern Europe Cup (NEC) für die Moto3-Klasse wird in der Saison 2018 nicht ausgetragen. Aufgrund eines geringen Teilnehmerinteresses wird die Serie nicht fortgeführt. In den vergangenen Monaten führte eine Interessenverlagerung von Industrie und Teams in andere Klassen und Serien trotz bereits frühzeitig bestätigter Rahmenbedingungen für die Saison 2018 zu einem nur [...] weiterlesen
mehr

Anmeldung zur ADAC MX Academy powered by KTM ab 23...

18.1.2018 München. Die ADAC MX Academy powered by KTM startet im Jahr 2018 in die sechste Saison. Ab dem 23. Januar 2018 haben Kinder und Jugendliche zwischen sieben und 12 Jahren die Möglichkeit, sich online unter www.adac.de/mx-academy für die neuen Schnupperkurse des ADAC-Nachwuchsprogramms zu bewerben. Für die insgesamt 49 Events an den sieben Standorten in [...] weiterlesen
mehr
Elektroauto

BMW: Neue Generation von Plug-in-Hybrid Fahrzeugen

1.12.2014 München/Miramas. Nach dem Marktstart der innovativen und revolutionären BMW i Fahrzeuge bereitet sich das Unternehmen auf die Einführung von Plug-in-Hybridfahrzeugen in den Kernmarken-Modellen vor. Die BMW Group präsentiert in Miramas einen BMW 3er Plug-in Hybrid Prototypen sowie eine neue Generation von Hybrid-Konzepten, in denen Technologie aus den BMW i Fahrzeugen zum Einsatz kommt. Langfristig plant die BMW Group, in allen Modellen der Kernmarke Plug-in-Hybridfahrzeuge anzubieten.

BMW 3er Plug-in Hybrid Prototyp

BMW 3er Plug-in Hybrid Prototyp

„Sämtliche Konzernmodelle profitieren von BMW i. So fließen die grundsätzlichen Technologien der Batteriezellen und der Elektromotoren sowie die Leistungselektronik in zukünftige Plug-in-Hybrid-Modelle ein. Bei der Elektrifizierung der Antriebe stellen wir uns bewusst technologisch breit auf, um unseren Kunden weltweit maßgeschneiderte Antriebslösungen bieten zu können“, erklärt Entwicklungsvorstand Herbert Diess. Weiterlesen…

-Werbung-
-Werbung-

Sparwunder Nissan e-NV200

16.6.2014. Ab Juli geht der neue Nissan e-NV200 zu Preisen ab 25.058 Euro netto in Deutschland an den Verkaufsstart.

Wie beim Nissan Leaf bietet Nissan auch für sein zweites rein elektrisch angetriebenes Modell eine Mietoption mit monatlichen Raten für die 24 kWh starke Lithium-Ionen-Batterie an. Dadurch sinkt der Einstiegspreis für den e-NV200 auf 20.100 Euro plus Mehrwertsteuer.

Nissan e-NV200

Nissan e-NV200

Der Elektro-Van übernimmt den erprobten Antriebsstrang aus dem Nissan Leaf und kombiniert ihn mit den herausragenden Ladeeigenschaften des preisgekrönten Transporters Nissan NV200.

Doch nicht allein die Option des Batterie-Leasings macht den neuen e-NV200 speziell für Flottenkunden so attraktiv: Denn auch die gegenüber einem Diesel um 50 Prozent geringeren „Treibstoffkosten” schonen das Budget erheblich. In Zahlen: Während für den NV200 1.5 dCi in Deutschland pro 100 Kilometer rund 8,15 Euro an Treibstoffkosten anfallen, kommt der e-NV200 auf der identischen, aber rein elektrisch zurückgelegten Distanz mit nur 2,02 Euro an Stromkosten aus. Weiterlesen…

VdTÜV bringt Elektroautos auf die Straße

VdTÜV bringt Elektroautos auf die Straße

12.11.2013 Berlin (ots). Der Verband der TÜV e. V. (VdTÜV) erprobt die Alltagstauglichkeit von Elektrofahrzeugen und unterstützt dabei drei soziale Dienste in Berlin.

Beim Kick-off-Event „Schaufenster on Tour zu Gast beim Schaufensterprojekt Elektromobilität für soziale Einrichtungen“ stellte der VdTÜV der breiten Öffentlichkeit das Projekt in Berlin vor. Dr. Klaus Brüggemann, Geschäftsführendes Präsidiumsmitglied des VdTÜV, übergab dem Albert-Schweitzer-Kinderdorf Berlin e. V., dem Nachbarschaftsheim Schöneberg Pflegerische Dienste gGmbH sowie der Björn Schulz Stiftung in Berlin jeweils drei E-Fahrzeuge für ihre tägliche Arbeit.

Ziel des Schaufensterprojektes ist es, innerhalb von drei Jahren den Einsatz von Elektrofahrzeugen bei den sozialen Diensten bei maximaler Auslastung wissenschaftlich auszuwerten. Weiterlesen…

Honda FCEV Concept

Honda FCEV Concept

11.11.2013. Frankfurt am Main / Los Angeles – Das Brennstoffzellenelektrofahrzeug FCEV Concept steht für Honda im Mittelpunkt der Los Angeles Auto Show. Bereits vor der Weltpremiere des Konzeptmodells am 20. November gibt Honda einen ersten Ausblick auf den Nachfolger des 2007 ebenfalls in LA vorgestellten FCX Clarity. Ab 2015 soll der emissionsfreie Pkw zunächst in den USA, in Japan und dann in Europa erhältlich sein.

„Das Honda FCEV Concept verkörpert die Vorstellung des Unternehmens von zukünftiger individueller Mobilität und untermauert zugleich unser Engagement für die Entwicklung fortschrittlicher alternativer Antriebstechnologien“, sagte Mike Accavitti, Senior Vice President von American Honda Motor Co., Inc. „Die Vorbereitung zur Markteinführung unseres neuen Brennstoffzellenelektrofahrzeugs im Jahr 2015 ist ein weiterer Schritt auf dem Weg hin zu einer emissionsfreien Zukunft.“ Weiterlesen…

ADAC EcoTest 2013: Renault Zoe und Tesla Model S

ADAC EcoTest 2013: Renault Zoe und Tesla Model S

ADAC EcoTest: Renault Zoe und Tesla Model S bekommen als erste Elektroautos fünf Sterne
Der Kleinwagen Zoe bekommt 92 Punkte
Die Luxuslimousine von Tesla Motors erreicht 98 Punkte und hat mehr Reichweite

30.9.2013. Zwei Elektroautos erobern Spitzenpositionen im ADAC EcoTest, dem Umweltranking des Clubs. Der Renault Zoe ist das erste Elektroauto, das im ADAC EcoTest fünf Sterne erreicht (92 Punkte). Obwohl die Sportreiselimousine Tesla Model S mehr als zwei Tonnen wiegt, erreicht dieses Fahrzeug ebenfalls fünf Sterne, bei insgesamt sogar 98 Punkten.

Dies ist in der oberen Mittelklasse ein bisher unerreichtes Ergebnis in Sachen Effizienz. Im Verbrauch liegt der neue Tesla gerade einmal 23 Prozent über dem Kleinwagen Renault Zoe (Gewicht 1503 kg). Auch in der Reichweite überzeugt das Model S: Der Renault Zoe schafft 120 Kilometer, der Tesla kommt im ADAC Test auf ganze 415 Kilometer. Weiterlesen…

XL1 und e-up! bei Silvretta E-Auto Rallye 2013

XL1 und e-up! bei Silvretta E-Auto Rallye 2013

Volkswagen beweist Alltagstauglichkeit von XL1 und e-up! auch in alpinem Gelände
e-up! als erstes vollelektrisches Volumenmodell der Marke Volkswagen startet 2013 in den Markt
Familientaugliches Elektrofahrzeug mit Energiekosten von unter 3 Euro pro 100 Kilometer
Einstiegspreis e-up! in Deutschland ab € 26.900,-

5.7.2013 Gargellen (Österreich)/ Wolfsburg. Die Marke Volkswagen geht mit innovativen Fahrzeugen bei der diesjährigen Silvretta E-Auto Rallye an den Start:

Zum einen mit dem XL1, dem effizientesten Serienauto der Welt, das mit einem Plug-In Diesel-Hybrid ausgerüstet ist. Zum anderen mit dem e-up!, dem ersten Elektrofahrzeug von Volkswagen, das in Großserie gebaut wird. Damit zeigt Volkswagen, dass diese alternativen Antriebskonzepte auch auf alpinen Strecken leistungsfähig sind. Weiterlesen…

20 NISSAN LEAF FÜR SYLT

20 NISSAN LEAF FÜR SYLT

Emissionsfrei fahrende Elektrofahrzeuge für die Inselgäste
e8energy stellt mehrere Schnell-Ladestationen bereit
Neuer Nissan Leaf ab sofort im Handel

26.6.2013. Urlaubsgäste auf Sylt können in diesem Jahr besonders umweltbewusst das Inselidyll erkunden. Nissan und e8energy haben jetzt 20 Nissan Leaf als Mietwagen an verschiedene Betriebe auf der Nordseeinsel übergeben.

Stellvertretend nahmen Sven Paulsen von der Autovermietung Syltcar.com und Jürgen Gosch von Gosch Gastronomie die Elektrofahrzeuge entgegen. e8energy stellt zudem mehrere mobile DC-Schnell-Ladegeräte bereit, mit denen der Nissan Leaf bei einer vollständig entleerten Batterie in nur 30 Minuten zu 80 Prozent aufgeladen werden kann. Weiterlesen…

Ladegeräte für Porsche Modelle mit Plug-in-Hybridantrieb

Emissionsfreie Stromladung und weltweit einsetzbare Ladegeräte für Porsche Modelle mit Plug-in-Hybridantrieb

3.5.2013 Stuttgart. Mit der Weltpremiere des Panamera S E-Hybrid als erster Plug-in-Hybrid seiner Klasse auf der Messe Auto Shanghai 2013 verbindet Porsche ein integriertes Gesamtkonzept, das weltweit einzigartig ist:
Porsche HybridEs umfasst alle Bereiche des elektrischen Fahrens, vom Ladezubehör über die Installation der Infrastruktur bis hin zur Bedienung per Smartphone. Für Deutschland hat Porsche darüber hinaus ein Ökostrom-Angebot definiert, das die Versorgung der Plug-in-Modelle mit CO2-frei erzeugter Energie garantiert.

Einer der wesentlichen Grundgedanken des Plug-in-Hybridantriebs ist effizientes Autofahren möglichst ohne Emissionen. Die neue E-Hybrid-Generation, die Porsche in diesem Jahr mit dem Panamera erstmals auf den Markt bringt, erfüllt diese Voraussetzung. Weiterlesen…

Audi A3 Sportback e-tron

Audi A3 Sportback e-tron

5.3.2013. Audi arbeitet mit Hochdruck weiter an der Elektrifizierung des Antriebs durch die Plug-in-Hybridtechnologie. Die Marke mit den Vier Ringen zeigt auf dem Genfer Automobilsalon 2013 den Audi A3 Sportback e-tron.

Audi A3 Sportback e-tron

Audi A3 Sportback e-tron

Mit einer Systemleistung von 150 kW (204 PS) und dem Systemdrehmoment von 350 Nm sind sportliche Fahrleistungen garantiert.

Der A3 Sportback e-tron ist ein echter Audi. Er absolviert den Spurt von 0 auf 100 km/h in 7,6 Sekunden und erreicht 222 km/h Höchstgeschwindigkeit. Nach der ECE-Norm für Plug-in-Hybridautomobile begnügt sich der Fünftürer auf 100 km im Mittel mit 1,5 Liter Kraftstoff, das entspricht einer CO2-Emission von 35 Gramm pro km. Rein elektrisch fährt der Audi A3 Sportback e-tron maximal 130 km/h schnell, seine elektrische Reichweite beträgt bis zu 50 km. Weiterlesen…

50.000 Nissan LEAF weltweit verkauft

50.000 Nissan LEAF weltweit verkauft

Elektrofahrzeug erreicht Meilenstein in der Geschichte alternativer Antriebe
Null-Emissions-Mobilität in 17 Ländern Europas verfügbar
Zahl von 600 Schnell-Ladestationen soll bis Ende 2013 verdoppelt werden

15.2.2013. Der Nissan LEAF hat einen Meilenstein in der Geschichte der Elektromobilität erreicht: Weltweit wurden seit der Markteinführung im Dezember 2010 mehr als 50.000 Einheiten des vollelektrisch angetriebenen Fahrzeugs verkauft. Damit unterstreicht der LEAF seine Position als meistverkauftes Elektrofahrzeug aller Zeiten.

Die LEAF Besitzer haben zusammengerechnet eine Strecke von mehr als 260 Millionen Kilometern* zurückgelegt – mehr als die Entfernung von der Erde zur Sonne. Dabei stießen die Fahrzeuge keinerlei Emissionen aus und leisteten damit einen beträchtlichen Beitrag zu den weltweiten staatlichen Bemühungen, gesundheitsschädliche Stickoxid- und Partikelemissionen in Städten und Ballungsgebieten zu reduzieren. Weiterlesen…

  
Home |  Kanal1 |  Kanal2 |  Kanal3 |  Kanal4 |  Motorsport |  Impressum |  Datenschutzerklärung
Seite 1 von 912345...Letzte »