Audi mit erfolgreichem ersten Halbjahr 2021

30.7.2021. Starke Bilanz nach sechs Monaten: Der Audi-Konzern erzielt eine erfolgreiche Halbjahres-Performance trotz kritischer Halbleiterversorgung. Von Januar bis Juni lieferte das Unternehmen weltweit 981.681 Automobile an Kund_innen aus und schließt damit das beste erste Halbjahr in der Geschichte von Audi ab.

Die positive Volumenentwicklung spiegelt sich auch in der finanziellen Performance wider: Die Umsatzerlöse lagen bei €29,2 Mrd. Das Operative Ergebnis erreichte €3,1 Mrd. und reflektiert die hohe Kundennachfrage, die starke Vertriebsperformance sowie die fortgesetzte Kostendisziplin.

Audi Q4 45 e-tron quattro (Quelle: AUDI AG)

WERBUNG:

Zudem profitiert Audi im ersten Halbjahr von positiven Bewertungseffekten aus der Rohstoffsicherung. Die Operative Umsatzrendite liegt demzufolge mit 10,7 Prozent im strategischen Zielkorridor von 9 bis 11 Prozent. Der Netto-Cashflow in Höhe von €5,5 Mrd. bestätigt die starke Finanzkraft des Audi-Konzerns.

„Der positive Trend vom Jahresstart setzte sich in den Monaten bis Juni fort: Wir haben das erste Halbjahr erfolgreich abgeschlossen. Unsere finanzielle Performance zeigt, dass wir die Herausforderungen des globalen Halbleiterengpasses dank umfangreicher Gegenmaßnahmen gut gemeistert haben und die Chancen der positiven Marktentwicklung nutzen konnten“, sagt Jürgen Rittersberger, Vorstand für Finanz und Recht der AUDI AG. „Die hohen Auslieferungszahlen, die sogar über Vorkrisenniveau liegen, und das gute Ergebnis sind eine eindeutige Bestätigung für die Leistungsfähigkeit unseres Unternehmens und die Attraktivität unseres Produktportfolios.“

Weltweite Auslieferungen auf Rekordniveau

Das anhaltend große Interesse der Kund_innen an Audi-Modellen führte zu Rekord-Auslieferungen im ersten Halbjahr: Von Januar bis Juni lieferte das Unternehmen weltweit 981.681 Automobile der Marke Audi an Kund_innen aus – ein Plus von 38,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2020: 707.225).

Mit 518.853 (2020: 354.232) Auslieferungen war der Zeitraum von April bis Juni zudem das historisch verkaufsstärkste Quartal. Auf dem chinesischen Markt erreichte Audi in der ersten Jahreshälfte mit 418.749 Auslieferungen (+38,4 Prozent) einen neuen Bestwert.

Auch in den USA erzielte Audi das beste erste Halbjahr mit 121.835 Fahrzeugen (+59,9 Prozent). In Europa zeigte sich ebenfalls ein gutes Momentum mit einem Plus von 32,7 Prozent (351.588 Fahrzeuge). Insbesondere bei den vollelektrischen und den Plug-in-Hybriden verzeichnete der Premiumhersteller eine deutliche Steigerung mit rund 80.000 Auslieferungen und damit mehr als doppelt so viele wie im Vorjahreszeitraum (2020: rund 36.000). Zudem wiesen die SUV-Modelle sowie die oberen Fahrzeugklassen hohe Wachstumsraten auf.

„Die erhöhte Nachfrage unserer Kund_innen und die erfolgreiche Vertriebsperformance weltweit sind starke Treiber im ersten Halbjahr. So entwickeln wir uns erfolgreich weiter zu einem führenden Anbieter nachhaltiger Premiummobilität“, sagt Hildegard Wortmann, Vorständin für Vertrieb und Marketing der AUDI AG.

Elektrifizierung ist bei den Vier Ringen auf dem Vormarsch: Bis 2033 lässt Audi die Produktion der Verbrenner nach und nach auslaufen und bis spätestens 2050 soll das Unternehmen bilanziell klimaneutral sein. Die breit angelegte Elektro-Offensive wird parallel weiter konsequent ausgerollt:

Mit den neuen Modellen e-tron GT quattro, RS e-tron GT und dem ersten reinen Elektroauto im Kompaktsegment Q4 e-tron und Q4 Sportback e-tron, ist das Elektro-Portfolio um vier weitere Modelle gestiegen. Damit bringt Audi bereits im laufenden Jahr mehr Elektroautos als Verbrenner auf den Markt. Bis 2025 will das Unternehmen mehr als 20 vollelektrische Modelle im Angebot haben.

Umsatzerlöse über Vorkrisenniveau

In den ersten sechs Monaten steigerte der Audi-Konzern die Umsatzerlöse um 42,7 Prozent auf €29.212 (2020: 20.476) Mio. Gegenüber dem von weltweiten Lockdowns geprägten Vorjahr verbesserten sich die Umsätze im ersten Halbjahr in allen Fahrzeug-Segmenten, bei einem günstigen Produkt- und Regionalmix sowie einer starken Preisdurchsetzung. So hatte die hohe Nachfrage nach SUVs einen positiven Effekt auf die Umsatzerlöse: Die Q-Modelle von Audi konnten in vielen Märkten, insbesondere in den USA und in China, die Kund_innen überzeugen. Die Umsatzerlöse der Marke Lamborghini lagen mit €961 (2020: 766) Mio. ebenfalls über dem Vorjahresniveau.

Operative Umsatzrendite im strategischen Zielkorridor

Zum Halbjahr weist der Audi-Konzern ein Operatives Ergebnis in Höhe von €3.113 (2020: –750) Mio. aus. Die Operative Umsatzrendite stieg in der ersten Jahreshälfte auf 10,7 (2020: –3,7) Prozent und liegt damit im strategischen Zielkorridor von 9 bis 11 Prozent. Neben der starken Performance im Kerngeschäft und einer fortgesetzten Kostendisziplin wurde das hohe Ergebnis-und Renditenniveau durch positive Bewertungseffekte vor allem bei der Rohstoffsicherung in Höhe von €0,9 Mrd. gegenüber Vorjahr unterstützt.

Für das erste Halbjahr berichtet der Audi-Konzern ein Ergebnis vor Steuern in Höhe von €3.875 (2020: 86) Mio. Das darin enthaltene Finanzergebnis lag in den ersten sechs Monaten auf hohem Niveau bei €762 (2020: 836) Mio. und reflektiert insbesondere das starke China-Geschäft.

Der Netto-Cashflow erreichte €5.512 (2020: 1.953) Mio. und ist damit ein Beleg für die finanzielle Robustheit und die Zukunftsfähigkeit des Audi-Konzerns. Neben dem hohen Ergebnis und der fortgesetzten Investitionsdisziplin profitieren die Vier Ringe auch von saisonalen und nachwirkenden Effekten aus dem volumenstarken vierten Quartal 2020.
Weiterhin vorsichtig optimistischer Ausblick auf das Gesamtjahr

Mit Blick auf das Gesamtjahr 2021 geht das Unternehmen von einer steigenden Nachfrage auf den weltweiten PKW-Märkten aus. Gleichzeitig zeichnet sich ab, dass auch die kommenden Monate von einer kritischen Versorgungslage mit Halbleitern geprägt sein werden.

Audi arbeitet weiterhin mit Nachdruck an Gegenmaßnahmen, allerdings ist mit Blick auf die weiterhin angespannte Lage davon auszugehen, dass ein Teil des Produktionsausfalles im weiteren Jahresverlauf nicht vollständig aufgeholt werden kann.

Zudem erwartet der Audi Konzern für die zweite Jahreshälfte keine weiteren substanziellen positiven Bewertungseffekte aus der Rohstoffsicherung. Dennoch blicken die Vier Ringe vorsichtig optimistisch auf das restliche Jahr: Entsprechend erwartet der Audi-Konzern die Auslieferungen der Marke Audi und Umsatzerlöse deutlich über Vorjahresniveau.

Die Operative Umsatzrendite wird im bisher geplanten Korridor zwischen 7 und 9 Prozent erwartet. Aufgrund der positiven Entwicklung des ersten Halbjahres und unter Berücksichtigung der saisonal höheren Ausgaben im zweiten Halbjahr passt der Audi-Konzern die Prognose für den Netto-Cashflow auf €4,5 bis €5,5 Mrd an.

Ausgewählte Kennzahlen des Audi Konzerns im Überblick

1. Halbjahr 2021 1. Halbjahr 2020
Auslieferungen Marke Audi 981.681 707.225
Umsatzerlöse Audi-Konzern in Mio. EUR 29.212 20.476
Operatives Ergebnis Audi-Konzern in Mio. EUR 3.113 –750
Operative Umsatzrendite Audi-Konzernin Prozent 10,7 –3,7
Netto-Cashflow Audi-Konzern in Mio. EUR 5.512 1.953

Auslieferungen an Kund_innen Marke Audi

1. Halbjahr 2021 1. Halbjahr 2020 Abw. vs. 2020
Welt 981.681 707.225 +38,8%
Europa 351.588 265.020 +32,7%
– Deutschland 104.031 98.381 +5,7%
– Vereinigtes Königreich 67.866 40.399 +68,0%
– Frankreich 27.961 18.539 +50,8%
– Italien 35.279 21.541 +63,8%
– Spanien 20.285 16.726 +21,3%
USA 121.835 76.210 +59,9%
Mexiko 5.699 3.703 +53,9%
Brasilien 2.961 2.585 +14,5%
China inkl. Hongkong 418.749 302.512 +38,4%

1. Audi e-tron GT quattro: Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km: 19,6–18,8; CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 0

2. Audi RS e-tron GT: Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km: 20,2–19,3; CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 0

3. Audi Q4 Sportback 50 e-tron quattro: Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km: 20,9 –17,6 (WLTP); 17,9 – 16,4 (NEFZ); CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 0

Angaben zu Kraftstoff-/Stromverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz und der gewählten Ausstattung des Fahrzeugs.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.audi.de/wltp

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Audi Q4 e-tron – Head-up-Display (Quelle: AUDI AG)

Spezial Elektroautos und E-Mobilität: