Blendfreie IntelliLux LED® Technologie in Opel Corsa, Astra, Insignia und neuem Mokka

28.10.2020 Rüsselsheim. Gerade erst wurden die Uhren auf Winterzeit umgestellt. Das bedeutet für Autofahrer, dass sie ab sofort oft schon nachmittags in der Dämmerung unterwegs sein werden.

Doch vor langen Fahrten durch die Dunkelheit oder einer Überanstrengung der Augen müssen Opel-Fahrer keine Angst haben. Denn sicheres und entspanntes Fahren bei widrigen Sicht- und Wetterverhältnissen ist keine Frage der Fahrzeugklasse, sondern des Herstellers. Um die Sicherheit auch in der dunklen Jahreszeit für alle zu erhöhen, bietet Opel deshalb das wegweisende und ausgezeichnete IntelliLux LED® Matrix-Licht schon heute segmentübergreifend in vielen Modellen an – vom Kleinwagen Opel Corsa über den Opel Astra in der Kompaktklasse bis hin zum IntelliLux LED® Pixel-Licht im Flaggschiff Opel Insignia. Ganz frisch hinzu kommt der neue, bereits bestellbare Opel Mokka. Auch der Newcomer fährt als batterie-elektrischer Mokka-e oder mit hocheffizienten Verbrennern künftig auf Wunsch mit dem blendfreien IntelliLux LED® Matrix-Licht vor.

Darüber hinaus bietet Opel für das Gros der Pkw-Baureihen Voll-LED-Scheinwerfer mit vielen automatischen Funktionen an. So haben auch Fahrer und Passagiere des Opel Grandland X und des neuen Opel Crossland beste Sicht auch bei Nacht. Ein weiterer Vorteil der hochmodernen LED-Systeme: Sie sind langlebiger und energieeffizienter als konventionelle Scheinwerfereinheiten und helfen so dabei, die CO2-Emissionen weiter zu senken.

Ein zusätzlicher optischer Aspekt: Durch die kleinen LED-Einheiten lassen sich die Scheinwerfer der Opel-Modelle viel schlanker gestalten als früher. So erscheinen die Fahrzeuge insbesondere in der Front- und Heckansicht allein schon durch die Lichtgestaltung noch sportlicher und attraktiver. Die Opel-Modelle machen so nicht nur dank der hohen Leuchtqualität, sondern auch mit ihrem Scheinwerfer-Design eine gute Figur.

Präzise, blendfrei, stadionhell: Das IntelliLux LED® Matrix-Licht

Opel macht das blendfreie, hochpräzise IntelliLux LED® Matrix-Licht für die Kunden über die Fahrzeugklassen hinweg verfügbar. Jüngster Zuwachs ist hier der neue Opel Mokka, bei dem die Scheinwerfer komplett in das neue Opel-Markengesicht, den Opel-Vizor, integriert sind. Die IntelliLux LED® Technologie ist Xenon- oder konventionellen Lichtsystemen weit überlegen, weil sie präziser und leistungsstärker ist. Die intelligenten Scheinwerfer machen das Fahren bei Dunkelheit angenehmer und sicherer. Sobald das Auto die Stadtgrenzen passiert, springen die Matrix-Scheinwerfer in den Fernlichtmodus und variieren Länge und Verteilung des Lichtkegels kontinuierlich je nach Verkehrssituation – egal ob auf der Autobahn, der Landstraße oder in Kurven.

WERBUNG:

Die LED-Segmente werden von der hochauflösenden Frontkamera gesteuert und passen sich dabei automatisch und blitzschnell den jeweiligen Anforderungen an. Innerhalb von Millisekunden schalten die einzelnen LEDs aus oder zu. Beim IntelliLux LED® Pixel-Licht im Opel Insignia agieren so insgesamt 168 LED-Elemente – 84 pro Scheinwerfer. So werden bei Dunkelheit entgegenkommende Fahrzeuge mit einer präzisen Lichtkante exakt „ausgeschnitten“. Das Ergebnis: eine taghelle Ausleuchtung der Straße, ohne den Gegenverkehr zu blenden. Außer dem passgenauen Ausschnitt liegt so nichts mehr im Dunkeln.

Zugleich haben die Ingenieure im Opel-Topmodell das adaptive Autobahnlicht der jüngsten IntelliLux LED®-Generation optimiert. So erkennt der Fahrer beispielsweise Hinweisschilder oder auch Tiere am Fahrbahnrand in einer Entfernung, die bis dato im Dunkeln lag. Wertvolle Zeit, um im Bedarfsfall schneller und früher reagieren zu können. Demgegenüber richtet sich der Lichtstrahl im Autobahn-Modus bei Rechtskurven stärker als zuvor nach rechts aus, um Verkehrsteilnehmer aus der entgegenkommenden Richtung auch in deren Verlauf nicht zufällig zu blenden.

Neuer Mokka: Serienmäßig mit Voll-LED-Lichtsystem

Darüber hinaus bietet Opel in vielen Modellen weitere ebenso effiziente wie moderne LED-Systeme. So fährt der neue Opel Mokka bereits serienmäßig mit einem Voll-LED-System aus LED-Scheinwerfern, -Tagfahrlicht, -Blinkern und LED-Rückleuchten vor. Im neuen Opel Crossland kommen auf Wunsch adaptive Voll-LED-Scheinwerfer mit Kurvenlicht, Fernlichtunterstützung und automatischer Leuchtweitenregulierung zum Einsatz – genau wie beim Mokka integriert in den Opel-Vizor. Mokka und Crossland sind die ersten beiden Modelle, die sowohl das neue Markengesicht zeigen als auch ihren Modellnamen selbstbewusst zentral auf der Heckklappe tragen.

Der Opel Grandland X fährt mit ebenso vorbildlicher Lichttechnologie vor. Beim sportlich-eleganten SUV sorgen serienmäßig LED-Scheinwerfer und auf Wunsch das adaptive Fahrlicht AFL mit LED-Technologie für den richtigen Weit- und Durchblick. Auch hier lässt sich die Leuchtweite situationsabhängig regulieren. Der Fahrer muss das kamerabasierte, automatische Fernlicht nicht manuell ein- und ausschalten, um andere Verkehrsteilnehmer nicht zu blenden. Bis zu acht Funktionen lassen sich unterscheiden: Landstraßen-, Autobahn-, Stadt-, Abbiege- und Kurvenlicht, Einpark-Ausleuchtung sowie Fernlichtassistent und Automatisches Abblendlicht. Mit diesem Portfolio an hochmodernen, leuchtstarken und effizienten Lichtsystemen haben Opel-Fahrer stets optimale Sicht, um sicher durch die dunkle Jahreszeit zu kommen.

IntelliLux LED® Technologie (Quelle: Opel Automobile GmbH)

Spezial Elektroautos und E-Mobilität: