Honda eröffnet Solar-Wasserstoff-Tankstelle

Neue Meilensteine im Elektrofahrzeug-Testprogramm

 

28.3.2012 Offenbach/Saitama – Honda hat in Saitama eine Solar-Wasserstoff-Tankstelle eröffnet. Zum ersten Mal steht damit in Japan eine Anlage bereit, die Wasserstoff produziert, lagert und ausgibt, ohne jegliche CO2-Emissionen zu erzeugen. Dank der von Honda entwickelten Hochdruck-Elektrolyse kommt die Tankstelle ohne Kompressor aus, arbeitet nahezu geräuschlos und dabei extrem energieeffizient.

 

Mithilfe von Solarenergie und Strom kann das System innerhalb von 24 Stunden 1,5 kg Wasserstoff produzieren. Diese Menge reicht, um beispielsweise mit dem Honda Brennstoffzellenelektrofahrzeug FCX Clarity 150 km zurückzulegen. Doch der FCX Clarity, der seine Antriebsenergie aus einer chemischen Reaktion von Wasserstoff und Sauerstoff gewinnt, profitiert künftig nicht nur vom emissionsfreien Kraftstoff, sondern kann ab sofort auch selbst als sauberer Energielieferant eingesetzt werden: Ausgestattet mit einer Steckdose, verwandelt er sich bei Bedarf in einen 9 kW starken mobilen Stromgenerator.

 

WERBUNG:

Die Errichtung der Solar-Wasserstoff-Tankstelle ist Teil einer im März 2009 zwischen Honda und der Präfektur Saitama vereinbarten Zusammenarbeit im Bereich von Umweltthemen. Dazu zählt auch ein umfangreiches Testprogramm von Elektrofahrzeugen unter realen Bedingungen, das seit Dezember 2010 durchgeführt wird und zur Schaffung einer nachhaltigen, CO2-armen Gesellschaft beitragen soll.

Spezial Elektroautos und E-Mobilität:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen