Nissan Finanzergebnisse erste Hälfte des Geschäftsjahres 2018

8.11.2018 Yokohama/Japan. Die Nissan Motor Co., Ltd., hat heute die Finanzergebnisse für die erste Hälfte des am 31. März 2019 endenden Geschäftsjahres 2018 bekanntgegeben.

In den ersten sechs Monaten sank der Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,1 Prozent auf 5,53 Billionen Yen (42,62 Milliarden Euro). Das Betriebsergebnis fiel um 25,4 Prozent auf 210,3 Milliarden Yen (1,62 Milliarden Euro), woraus sich eine Umsatzrendite von 3,8 Prozent ergibt. Diese Entwicklung ist größtenteils auf den geplanten Abbau des Großhandelsvolumens zurückzuführen, mit dem das Unternehmen die Lagerbestände im Handel reduzieren und die Ertragsqualität verbessern will. Dank einer starken Performance von Nissan auf dem chinesischen Markt sank der Nettogewinn im Verhältnis weniger stark: 246,3 Milliarden Yen (1,9 Milliarden Euro) entsprechen einem Rückgang von 10,9 Prozent.

Die Gesamtleistung des Unternehmens verbesserte sich im ersten Halbjahr trotz anhaltend schwieriger Marktbedingungen kontinuierlich. Die Optimierung der weltweiten Händlerbestände wurde fortgesetzt, weshalb die Großhandelsmengen im zweiten Quartal wie geplant angepasst wurden. Dies führte zu einem Umsatzrückgang, obwohl der Einzelhandelsabsatz im Wesentlichen auf Vorjahresniveau blieb.

Auf regionaler Ebene wurden erhebliche Fortschritte bei der Verbesserung der Ertragsqualität erzielt. In den USA wurden Lagerbestände und das dortige Rabatt-/ Incentive-Niveau angepasst. In Japan erholte sich der Absatz von den Auswirkungen der Problematik um Fahrzeuginspektionen im vergangenen Jahr. Neben der guten Entwicklung in China verzeichnete das Unternehmen vor allem in Thailand, auf den Philippinen und in Lateinamerika deutliche Absatzsteigerungen. In der zweiten Hälfte seines Geschäftsjahres wird sich Nissan weiterhin um eine Stärkung seines Geschäfts bemühen, damit sich die Ergebnisse erholen.

Finanzergebnisse für die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2018

Die nachfolgende Tabelle fasst die Finanzergebnisse von Nissan basierend auf der Equity-Methode für das Joint-Venture in China für die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2018 (1. April 2018 bis 31. März 2019) zusammen.

WERBUNG:

Ergebnisse für die erste Hälfte des am 31. März 2019 endenden Geschäftsjahres 2018 (basierend auf TSE Report – China JV Equity)(1)

Erste Hälfte des Geschäftsjahres 2017
(Apr. 2017 – März  2018)

Erste Hälfte des Geschäftsjahres 2018
(Apr. 2018 – März  2019)

Veränderung ggü. Vorjahr

Nettoumsatz

5,65 Billionen Yen

(43,55 Milliarden Euro)

5,53 Billionen Yen

(42,62 Milliarden Euro)

– 2,1 %

Betriebsergebnis

281,8 Milliarden Yen

(2,17 Milliarden Euro)

210,3 Milliarden Yen

(1,62 Milliarden Yen)

– 25,4 %

Umsatzrendite

5,0 %

3,8 %

– 1,2 Prozentpunkte

Gewinn aus gewöhnlicher

Geschäftstätigkeit

369,5 Milliarden Yen

(2,85 Milliarden Euro)

329,9 Milliarden Yen

(2,54 Milliarden Euro)

– 10,7 %

Nettogewinn2

276,5 Milliarden Yen

(2,13 Milliarden Euro)

246,3 Milliarden Yen

(1,9 Milliarden Euro

– 10,9 %

Basierend auf einem durchschnittlichen Wechselkurs von 129,8 Yen/Euro

Auf der Management-Pro-Forma-Basis, die die proportionale Konsolidierung der Ergebnisse des Nissan Joint-Ventures in China berücksichtigt, erzielte Nissan ein Betriebsergebnis von 306,7 Milliarden Yen (2,36 Milliarden Euro) und eine Umsatzrendite von 4,9 Prozent. Der Nettogewinn betrug 246,3 Milliarden Yen (1,9 Milliarden Euro).

Absatzentwicklung weltweit

In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres verzeichnete Nissan einen leichten Absatzrückgang von 1,8 Prozent auf weltweit 2,68 Millionen Fahrzeuge. Dies entspricht einem weltweiten Marktanteil von 5,8 Prozent, minus 0,2 Punkte.

In Japan verkaufte Nissan 285.000 Fahrzeuge, was einen Zuwachs von 0,5 Prozent bedeutet. Der Marktanteil stieg um 0,1 Punkte auf 11,5 Prozent, obwohl der japanische Gesamtmarkt mit 2,48 Millionen Einheiten nahezu unverändert blieb. Während die Modellumstellung bei den Minifahrzeugen die Absatzzahlen kaum beeinflusste, resultiert das Wachstum gegenüber dem Vorjahreszeitraum vor allem aus Modellen, die für die Vision der Nissan Intelligent Mobility stehen: Neben dem neuen Leaf und dem Van Serena e-Power gehört dazu der Note, der die japanischen Zulassungscharts in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres anführte.

In China, wo der Absatz pro Kalenderjahr gemeldet wird, verzeichnete Nissan ein Plus von 10,7 Prozent auf 720.000 Einheiten sowie 5,4 Prozent Marktanteil, der gegenüber dem Vergleichszeitraum um 0,2 Punkte gestiegen ist. Getrieben wird die Nachfrage von Modellen wie Sylphy, X-Trail und Kicks sowie dem Venucia D60.

In den USA erzielte Nissan mit 709.000 Fahrzeugen (-9,1 Prozent) einen Marktanteil von 8,1 Prozent.

In Europa (inklusive Russland) sind die Fahrzeugverkäufe des Unternehmens um 12,1 Prozent auf 330.000 Einheiten zurückgegangen, was einen Marktanteil von 3,4 Prozent bedeutet. In Russland verbuchte Nissan von April bis September allerdings einen Zuwachs von 2,4 Prozent auf 50.000 Einheiten. Der Marktanteil beläuft sich dort auf 5,6 Prozent.

In anderen Regionen wie Lateinamerika, dem Nahen Osten, Afrika, Asien und Ozeanien stieg der Absatz um 4,3 Prozent auf 407.000 Fahrzeuge. Insbesondere Thailand, die Philippinen und Brasilien erwiesen sich als Wachstumstreiber.

1 Seit Beginn des Geschäftsjahres 2013 nutzt Nissan die Equity-Methode für die Bilanzierung des Joint Ventures zwischen Nissan und Dongfeng in China. Obwohl der Nettogewinn bei der Bilanzierung nach dieser Methode unverändert bleibt, beinhalten Umsatz und Betriebsergebnis nicht länger die Ergebnisse von Dongfeng-Nissan.

2 Nettogewinn nach Anteilen des Mutterkonzerns

Nissan Leaf

Nissan Leaf (ab MY 2018)

Nissan Leaf: Stromverbrauch (kWh/100 km): kombiniert von 20,6 bis 19,4; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse: A+.

Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren gemäß VO(EG) 715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung 2017/1347 (WLTP) ermittelt.

Null CO2-Emissionen bei Gebrauch (bei Verwendung von Energie aus regenerativen Quellen). Verschleißteile nicht inbegriffen. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und dem Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei der Deutschen Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Kraftstoffverbrauch/Stromverbrauch und die CO₂-Emissionen eines Elektrofahrzeugs hängen von der effizienten Verwendung des Kraftstoffs/Energieinhalts der Batterie durch das Elektrofahrzeug ab und werden vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren (z. B. Umgebungsbedingungen) beeinflusst.

Nissan X-Trail: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 6,4 – 4,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 162 – 129; Effizienzklasse C – A (Werte nach Messverfahren UN/ECE 101 und VO(EG)715/2007).

Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO(EG)715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Nissan Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung

Spezial Elektroautos und E-Mobilität:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen