Renault-Nissan Allianz elektrifiziert die Alpen

20.1.2012 DAVOS- KLOSTERS, Schweiz (ots/PRNewswire) –
Elektrofahrzeuge von Renault und Nissan stehen beim Weltwirtschaftsforum in Davos für Testfahrten und zum Betrieb von Haushaltsgeräten zur Verfügung

Wichtige Wirtschaftsführer und Staatschefs treffen nächste Woche in den Schweizer Alpen zusammen, um die globale Wirtschafts- und Sozialpolitik zu diskutieren. Dank der Renault-Nissan Allianz können sie dabei hochmoderne Technik entdecken, die Autos und Haushaltsgeräte antreibt.

Entscheidungsträger, Wissenschaftler und Geschäftsführer von einigen der weltweit grössten Unternehmen werden vom 25. bis zum 28. Januar beim Weltwirtschaftsforum in Davos zusammenkommen, um einige der drängendsten Probleme des Planeten zu erörtern; vor allem diejenigen, die in Zusammenhang mit Rohstoffknappheit und Energiesicherheit stehen. Carlos Ghosn, Geschäftsführer der Renault-Nissan Allianz, und weitere Führungskräfte sowohl von Renault als auch von Nissan werden an der Jahreskonferenz teilnehmen.

Im zweiten Jahr in Folge bietet die Allianz den Delegierten des WEF Testfahrten in einer Flotte von emissionsfreien Fahrzeugen, beispielsweise im neuen Renault Fluence Z.E. und im Nissan LEAF. Elektrofahrzeuge bieten eine Sofortlösung zur Reduzierung von CO2-Emissionen, sei es im städtischen Raum oder in Davos, einer der höchstgelegenen Städte Europas. (Was kaum bekannt ist: Elektroautos brauchen keinen Sauerstoff und funktionieren daher in jeder Höhe reibungslos.)

Davos wird für die Delegierten eine der ersten Gelegenheiten sein, Renaults Elektro-Limousine Fluence Z.E. zu erleben, die von einem 70kW-Elektromotor angetrieben wird. Sie können auch den Nissan LEAF fahren, das erste serienmässig hergestellte erschwingliche Elektroauto der Welt und Gewinner der Auszeichnung World Car of the Year 2011. Mehr als 22.000 LEAF-Besitzer aus drei Kontinenten sind zusammen bereits 56 Millionen Kilometer weit gefahren und haben dabei umgerechnet 7300 Tonnen an CO2-Emissionen eingespart.

WERBUNG:

Die Testfahrten beginnen beim Pavilion der Renault-Nissan Allianz, der durch seine günstige Lage in der Innenstadt für WEF-Delegierte und die Öffentlichkeit einen praktischen Dreh- und Angelpunkt darstellt. GE wird die Ladestationen für die Fahrzeuge zur Verfügung stellen, die mit regenerativer Energie aus örtlichen Wasserkraftwerken im Besitz des in Davos ansässigen EWD angetrieben werden.

Davos-Besucher können ausserdem eine der neuesten Innovationen in Sachen nachhaltiger Mobilität erleben: Nissans einzigartige Technologie LEAF-to-Home (L2H) kehrt den üblichen Energiefluss des Nissan LEAF um und ermöglicht es, mit der 24kWh Lithium-Ionen-Batterie des Autos bis zu zwei Tage lang Haushaltsgeräte zu betreiben. In Davos wird das System im Allianz-Pavillon Mobiltelefone und Laptops mit Strom versorgen – und sogar den Kakao-Automaten vor der Tür! Für jeden für Kakao verwendeten kompostierbaren Becher wird die Allianz zusätzlich einen US-Dollar an das brasilianische Aufforstungsprogramm Mata no Peito (matanopeito.org) spenden. Besucher erhalten kostenlosen Kakao und Informationen über das L2H-System.

Spezial Elektroautos und E-Mobilität:

  • BMW Modellpflege-Maßnahmen zum Herbst 2020

    23.9.2020 München. Gesteigerte Effizienz durch konsequente Elektrifizierung, ein optimiertes Emissionsverhalten sowie Innovationen in den Bereichen Fahrerassistenz und digitale Services stehen

  • Neue Kampagne für den SEAT Leon e-Hybrid

    22.9.2020. Mit dem ab sofort erhältlichen SEAT Leon e-Hybrid* (Kraftstoffverbrauch Benzin: kombiniert 1,3 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert 15,4 kWh/100 km;

  • 22.9.2020 – Heute feiert der neue Opel Mokka Weltpremiere

    22.9.2020 Rüsselsheim. Der neue Opel Mokka ist ein echter Hingucker. Er zeigt alles, wofür Opel heute und in Zukunft steht.

  • Das Lichtdesign des ID.4

    22.9.2020. Der Charakter des ID.4 ist kraftvoll und sportlich, zugleich aber auch sympathisch. Großen Anteil daran hat das Außenlicht: Es

  • Der Mercedes-Benz EQV

    21.9.2020 Stuttgart. Der Mercedes-Benz EQV (Stromverbrauch kombiniert: 26,4-26,3 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km)[1] ist die erste Premium-Großraumlimousine von Mercedes-Benz