Volkswagen und Microsoft Deutschland küren innovativstes Nachhaltigkeitsprojekt

2.3.2021. Die Gewinner des 10toGO Thinkathons der Volkswagen AG und Microsoft Deutschland stehen fest: Team Pina aus München erhält für sein nachhaltiges Forstwirtschaftsprojekt eine Förderung in Höhe von 100.000 Euro. Außerdem unterstützen Microsoft und Volkswagen das Projekt mit digitaler Infrastruktur und Beratung durch Fachexperten.

Mit ihrer gemeinsamen Initiative 10toGO leisten die Volkswagen AG und Microsoft Deutschland Starthilfe für nachhaltige, datenbasierte Innovationen, die auf ausgewählte Bereiche der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen einzahlen.

Im Lauf des Februars konnten die teilnehmenden Teams bei der Arbeit an ihren Projektideen zur Erreichung der sogenannten „Sustainable Development Goals“ (SDGs) der Vereinten Nationen auf die Unterstützung von Technologie-, Nachhaltigkeits-, Creative Thinking- und anderen Spezialisten und Mentoren zurückgreifen. Die entstandenen Projekte stellten sie vergangenen Freitag einerprominent besetzten, zehnköpfigen Experten-Jury aus Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft vor. An dem Wettbewerb hatten sich insgesamt 20 Teams beteiligt. Sie waren zuvor aus zahlreichen internationalen Bewerbungen ausgewählt worden.

Siegerteam “Pina” hat die Jury mit dem Konzept überzeugt, eine unabhängige CO2-Zertifizierung von Waldgebieten einzuführen und so zu lokalem Emissionsausgleich und nachhaltiger Waldwirtschaft beizutragen. Gebundener Kohlenstoff in Form von CO2-Zertifikaten soll zur freiwilligen Kompensation verkauft werden. Um zusätzliches CO2 aus der Atmosphäre zu binden, werden klimaeffektive Baumarten gepflanzt und weniger abgeholzt. Bis 2030 will das Projekt führend sein in der CO2-Zertifizierung von Wäldern, so Gesa Biermann vom Projekt Pina.

Das Team wird in den kommenden Wochen nicht nur finanziell gefördert, sondern auch von Volkswagen und Microsoft Experten strategisch und fachlich beraten. So soll das Projekt zu einem ersten gemeinsamen Vorreiter im Rahmen von 10toGO werden.

10toGO Initiator und Leiter des Machine Learning Labs im Volkswagen Konzern Patrick van der Smagt bekräftigt das Engagement: „Mit 10toGO haben wir gezeigt, wie wir gemeinsam Lösungen finden können, um die SDGs zu erreichen. Der zweite, wichtigste Teil von 10toGO fängt jetzt erst an: Wir werden nicht nur Team Pina tatkräftig unterstützen, sondern auch den anderen Teams helfen, ihre Lösungen zu skalieren.“

WERBUNG:

Jurymitglied Beate Hofer, Chief Information Officer der Volkswagen AG, erläutert zum Hintergrund der Kooperation: „Nachhaltigkeit und Digitalisierung sind die zentralen Treiber im Volkswagen Konzern und wir haben einen klaren Plan, bis 2050 bilanziell CO2-neutral zu sein. Wir bei Volkswagen sind überzeugt von der positiven Kraft digitaler Innovationen für eine nachhaltige Entwicklung in der Gesellschaft. Doch es ist noch ein langer Weg und es sind noch große Anstrengungen erforderlich. Umso wichtiger ist es, dass wir uns mit gleichgesinnten Partnern wie Microsoft verbinden und Initiativen wie 10toGO vorantreiben. Ich freue mich, dass wir mit Pina ein Team unterstützen, das mithilfe künstlicher Intelligenz gleich auf mehrere SDGs einzahlt.“

Jurymitglied Dr. Christine Haupt, Chief Operating Officer von Microsoft Deutschland, betont: „Nachhaltigkeit muss die Basis unseres Handelns und aller zukünftigen Visionen sein. Wir bei Microsoft sind davon überzeugt, dass es nur mithilfe technologischer Innovationen gelingen wird, nachhaltigen Klimaschutz mit wachsendem Wohlstand überall auf der Welt zu vereinbaren. Es ist uns ein großes Anliegen, die großen Herausforderungen unserer Zeit gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern zu lösen. Deshalb freuen wir uns sehr, mit Volkswagen das Siegerteam auf seinem Weg zu begleiten.“

Kooperation für gesellschaftlichen Mehrwert

Volkswagen und Microsoft Deutschland engagieren sich bereits seit Jahren im Rahmen ihrer jeweiligen gesellschaftlichen Verantwortung in den Bereichen Nachhaltigkeit und digitale Bildung. Beide Unternehmen sind davon überzeugt, dass gerade datenbasierten Innovationen bei der Bewältigung der größten Herausforderungen unserer Zeit eine Schlüsselrolle zukommt. Bereits im vergangenen Jahr haben der Volkswagen Konzern und Microsoft Deutschland eine langfristig angelegte Zusammenarbeit bei Nachhaltigkeits- und sozialen Zukunftsinitiativen in Deutschland vereinbart. Ziel ist die Förderung und gemeinsame Umsetzung von Projekten im Rahmen gesellschaftlicher Verantwortungsthemen, wie Nachhaltigkeit, digitale Bildung und Fortbildung sowie betriebliches Mitarbeiterengagement zu Gunsten des Gemeinwohls.

(Quelle: Volkswagen AG)

Spezial Elektroautos und E-Mobilität: