27.9.2020 – Heinrich baut NTC-Führung in Hockenheim aus

28.9.2020. Die dritte Runde der kurzen Saison im Northern Talent Cup 2020 führte die jungen Talente an diesem Wochenende zusammen mit der IDM auf den Hockenheimring. Dabei schnappte sich Soma Görbe (HRE Team) im ersten Rennen den Sieg vor Jakub Gurecky (JRT Brno Circuit) und Freddie Heinrich (PrüstelGP Juniorteam). Görbe gewann erneut im zweiten Lauf, dieses Mal vor Jacopo Hosciuc (Hos Racing Team) und Heinrich.

Nachdem sich Jonas Kocourek (JRT Brno Circuit) die Pole Position unter schwierigen Wetterbedingungen sichern konnte, ging sein tschechischer Teamkollege Jakub Gurecky im ersten Rennen am Samstag, das durch einsetzenden Regen auf acht Runden verkürzt wurde, zunächst in Führung. Doch schon zur Rennhälfte übernahm Soma Görbe (HRE Team) die Spitze. Das Duo kämpfte bis zur Ziellinie, doch schließlich musste sich Gurecky knapp gegen den Ungar geschlagen geben. Gurecky wurde Zweiter, während Freddie Heinrich (PrüstelGP Juniorteam) dahinter einmal mehr ein starkes Rennen zeigte.

Der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport war von Platz neun aus gestartet und hatte sich schon nach der ersten Runde auf den fünften Rang nach vorne gearbeitet. Nach einem spannenden Dreikampf bis zur letzten Runde konnte sich Heinrich schließlich den letzten Platz auf dem Podium sichern und schlug den Rumänen Jacopo Hosciuc (Hos Racing Team) und den Belgier Lorenz Luciano (Junior Black Knights Team) in der letzten Kurve.

„Im Qualifying bin ich leider auf P12 abgerutscht, konnte in der letzten Runde aber noch bis auf Platz neun nach vorne fahren“, beschreibt Heinrich. „In der ersten Kurve des Rennens lag ich schon auf Platz sieben und am Ende der Runde auf Position fünf. Wir hatten einen kleinen Dreikampf um den letzten Platz auf dem Podium, aber nach der letzten Kurve konnte ich den Dritten noch überholen, sodass ich das Podest noch sichern konnte.“

Auch der zweite Lauf am Sonntag musste etwas später starten, da erneut leichter Regen über dem 3,692 Kilometer langen Hockenheimring einsetzte. Der Lauf wurde mit Regenreifen gestartet und Hoscius übernahm zunächst die Führung vor Gröbe. Doch Heinrich hatte sich erneut vom neunten Startplatz aus schon früh bis auf Rang fünf nach vorne gearbeitet und kämpfte sich in der achten Runde bis zur Spitze durch.

In einer packenden letzten Runde war es jedoch erneut Görbe, der sich an der Spitze behaupten konnte. Er siegte nur 0,260 Sekunden vor Hosciuc, der wiederum im Foto-Finish 0,002 Sekunden vor Heinrich ins Ziel kam. Luciano und Kocourek komplettierten die ersten Fünf.

WERBUNG:

Noel Malvin Willemsen (NW Racing) schnappte sich im ersten Lauf den siebten Rang und wurde im zweiten Rennen Achter. Dahinter punktete Dustin Schneider (PrüstelGP Juniorteam) mit einem elften und einem siebten Platz fleißig. Luca Göttlicher (intact Battery Power Juniors) belegte die Ränge 13 und 16 und Julius Caesar Rörig (MCA Racing) nahm nach einem 18. Platz am Samstag im zweiten Lauf noch einen Punkt mit, indem er auf Rang 15 landete.

Vor dem großen NTC-Finale am kommenden Wochenende (2. bis 4. Oktober) im tschechischen Brünn führt Heinrich die Meisterschaft weiter deutlich an. Mit 113 Punkten auf seinem Konto liegt er vor den letzten beiden Saisonrennen vor Görbe (99 Punkte), Luciano (92 Punkte), Gurecky (76 Punkte) und Hoscius (66 Punkte).

Weitere Informationen zum Northern Talent Cup unter northerntalentcup.com

Spezial Elektroautos und E-Mobilität: