Aufregendes IRC-Finale 2011 auf Zypern

Zwei Favoriten out, Kahle auf Platz sieben

5.11.2011 Weiterstadt/Paphos – Die Zahl der Anwärter für den Titelgewinn in der IRC 2011 hat sich während der ersten Tagesetappe von fünf auf drei reduziert: Zunächst zollte Top-Favorit Juho Hänninen dem Druck Tribut und rollte seinen Fabia S2000 nach rund 800 Metern der zweiten Wertungsprüfung in der ersten Kurve über das Dach ins Abseits. Wenig später erwischte es auch den Führenden Thierry Neuville, der mit seinem Peugeot 207 nach technischem Defekt ausfiel.

An der Spitze liegt nun der Norweger Andreas Mikkelsen (Fabia S2000) vor seinem Markenkollegen Jan Kopecký. Die beiden Teams von ŠKODA AUTO Deutschland, Matthias Kahle/Peter Göbel und Mark Wallenwein/Stefan Kopczyk, belegen bei Halbzeit der Rallye die Plätze sieben und siebzehn.

Matthias Kahle zeigte sich nach den aus Schotter- und Asphaltbelägen gemischten Prüfungen, die alle Teams mit Schotterreifen angingen, zufrieden mit der Reifenwahl: „Ich habe vormittags eine etwas weichere Mischung als Mark gewählt, aber es hat genau gepasst. Die Reifen waren dann runter, aber sie haben bis zum Servicepunkt gehalten. Nachmittags habe ich dann mit härteren Reifen praktisch identische Zeiten gefahren“, sagte Kahle.

Die Pneus waren leider auch ein Thema für Mark Wallenwein: „Mit den Schotterreifen auf den Asphaltpassagen zu fahren, ist schon gewöhnungsbedürftig. Da habe ich am Anfang etwas verloren, weil ich nicht wusste, wie spät ich auf Asphalt bremsen kann. Nachmittags hat es mich dann richtig erwischt – aus den Top Ten nach zwei Reifenschäden auf zwei aufeinander folgenden Prüfungen auf den siebzehnten Platz zurückzufallen, ist hart. Ich hatte zuerst einen schleichenden Plattfuß und musste während der Prüfung wechseln, nachdem der Reifen in Fetzen ging und mir sogar den Kotflügel zerstört hat. Auf der nächsten Prüfung lag direkt hinter einer Kurve ein Stein mitten auf der Piste, der mir den Reifen zerhauen hat“, erzählte er beim abendlichen Service.

WERBUNG:
Spezial Elektroautos und E-Mobilität:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen