Continental ist Gründungspartner der Offroad-Elektrorennserie Extreme E

10.7.2019. Gleich zwei neue Continental-Reifenmodelle, die speziell für die Offroad Rennserie Extreme E entwickelt wurden, hatten beim Goodwood Festival of Speed ihren weltweit ersten Publikumsauftritt.

Designet für die schwierigsten Fahrbedingungen der Welt, wurden die neuen Reifen mit Sommer- und Winterreifentechnologie zusammen mit dem einzigartigen elektrisch angetriebenen SUV vorgestellt, an dem sie einige der weltweit schwierigsten Strecken meistern sollen. Besucher dieser Traditionsveranstaltung der Motorsport-Welt konnten das neue Elektrofahrzeug exklusiv in Aktion erleben. Ab 2021 wird das Extreme E-SUV Hauptdarsteller der neuen Rennserie sein.

„Die Extreme E-SUV Odyssee 21 kann mit nichts anderem im Motorsport verglichen werden“, sagt Alejandro Agag, Gründer und CEO der Formula E. „Die besondere Technologie und das Profildesign, das Continental entwickelt hat, bringt die Boliden in die Lage, ihre Leistung auch unter widrigsten Bedingung umzusetzen. Egal ob in der Arktis, am Himalaya, am Amazonas oder den Inseln im Indischen Ozean werden die Fahrzeuge die Leistungsfähigkeit von E-SUVs beweisen. Damit werden sie nicht nur Motorsportfans begeistern, sondern auch alle anderen, die mit der Wahl eines E-Autos zu einer positiven Änderung auf unserem Planeten beitragen wollen.“

„Mit unseren Hochleistungsreifen für die Extreme E bieten wir den Fahrern sehr hohen Grip für das Beschleunigen, Bremsen und das präzise Handling auf den sehr anspruchsvollen Strecken,“ berichtet Tansu Isik, Head of Marketing EMEA bei Continental. „Die Reifen werden perfekt an das e-SUV der Rennserie angepasst, um auch im Grenzbereich beste Fahrzeugbeherrschung uns Sicherheit zu gewährleisten.“

Auf dem parkartigen Gelände um Goodwood House in West Sussex, England, wird beim Goodwood Festival of Speed dem Motorsport und der automobilen Kultur gehuldigt. Beim Festival schauen die Fans den leistungsstarken Rennwagen und Motorräder beim Befahren der Bergstrecke zu und haben Zugang zu einer breiten Palette an Fahrzeugen – von Klassikern bis hin zu den allerneuesten Modellen. Angesichts so viel Glanz der automobilen Geschichte bildet das Goodwood Festival of Speed die ideale Plattform, um die vielversprechende Zukunft des Motorsports in Form von Extreme E zu präsentieren.

Für alle Extreme E Teams ist eine identische Standardausrüstung vorgeschrieben. Produziert und zusammengebaut wird diese vom Rennsport-Hersteller Spark Racing Technology. Die Batterie stammt von Williams Advanced Engineering, die Reifen lliefert Continental.

WERBUNG:

Die Testphase des Prototypen des rein elektrisch angetriebenen SUV ist nun in vollem Gange, der Gründungspartner Continental leistet dabei signifikante Beiträge in Form von Reifentechnologie. Jedes Extreme E-Team erhält zwei Sätze Sommer- und Winterreifen, die für alle erdenklichen und erforderlichen Aspekte der Performance und Sicherheit ihrer e-SUVs optimiert wurden.

Weitere Informationen findet man auf www.EngineeredForTheExtreme.com

Continental Extreme E (Quelle: Continental AG)

Spezial Elektroautos und E-Mobilität:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen