Drei Titel in Australien für die Teams von Audi Sport customer racing

6.12.2021. Das Finalwochenende im australischen GT- und Tourenwagenrennsport in Bathurst rundete eine bereits starke Saison für Audi Sport customer racing mit dem perfekten Ergebnis ab: Nicht weniger als drei Kunden der Marke sicherten sich auf der berühmten Berg-und-Tal-Bahn Meisterschaftstitel.

Audi R8 LMS GT3

Siebter Titel in Australien: Yasser Shahin hat im Audi R8 LMS des Teams The Bend Motorsport Park die Fanatec GT World Challenge Australia presented by AWS gewonnen. Der Australier hatte im Wettkampf um die Pro-Am-Wertung als höchste Kategorie in dieser Rennserie prominente Unterstützung: Audi Sport-Pilot Christopher Mies teilte sich auf der Strecke von Bathurst das Cockpit mit Shahin. Das erste der beiden Ein-Stunden-Rennen ging mit sechs Sekunden Vorsprung an die australisch-deutsche Fahrerpaarung, den zweiten Platz sicherte sich mit Liam Talbot/Fraser Ross ein weiteres Kundenteam von Audi. Durch den Sieg im ersten Rennen war Shahin bereits vorzeitig Meister. Im zweiten Rennen überquerten die beiden Audi die Ziellinie wieder auf den ersten beiden Plätzen – diesmal in umgekehrter Reihenfolge. Nach Mark Eddy (2011), Christopher Mies (2015), Geoff Emery (2017, 2018 und 2019) sowie Geoff Emery/Garth Tander (2019 – Endurance) hat mit Yasser Shahin bereits zum siebten Mal innerhalb eines Jahrzehnts ein Pilot mit Audi den GT-Titel in Australien eingefahren. Jedes Mal ein Garant für den Erfolg: das Melbourne Performance Centre als Einsatzteam.

Für Privatfahrer Shahin war es bereits der zweite Titel in einem Audi R8 LMS, nachdem er 2019 der historisch letzte Champion des Audi Sport R8 LMS Cup gewesen ist.

Weiteren Anlass zum Feiern bot Privatier Brad Schumacher: Der Australier sicherte sich ebenfalls in einem Audi R8 LMS den Titel in der Trophy-Wertung.

WERBUNG:

Bereits zum sechsten Mal geht damit auch diese Klassenwertung der Rennserie an einen Audi-Kunden.

Für Audi Sport customer racing ergänzt der Erfolg auf der Südhalbkugel eine starke Saison in der GT World Challenge:

Im europäischen Ableger dieser internationalen Rennplattform von Promoter SRO hatte das Team WRT mit den Audi Sport-Fahrern Dries Vanthoor/Charles Weerts nicht weniger als fünf Titel in verschiedenen Kategorien gewonnen, darunter zwei Fahrer-Gesamttitel.

Audi RS 3 LMS (TCR)

Erster Meisterschaftserfolg in der TCR Australia: Chaz Mostert ist der neue Champion der TCR Australia. Das australische Tourenwagen-Ass gewann im Audi RS 3 LMS auf dem Kurs von Bathurst vorzeitig den Titel.

Nach insgesamt fünf Saisonsiegen an den ersten vier Rennwochenenden war der Vorsprung des 29 Jahre alten Profi-Piloten groß genug, um bereits zu Beginn des Finalwochenendes Meister zu werden.

Platz neun im ersten von drei Rennen nach einem Trainingsunfall und anschließender intensiver Reparatur durch das Melbourne Performance Centre genügte Mostert zum vorzeitigen Titelgewinn.

Damit steigt die Zahl der Meisterschaftssiege der ersten Generation des Einsteiger-Tourenwagens von Audi auf 24 seit 2017. Allein acht dieser Erfolge sind in der abgelaufenen Saison erzielt worden – verteilt auf Australien, das Baltikum, Belgien, Italien, Kanada, Neuseeland, Osteuropa und Spanien.

Termine der nächsten Wochen

18.–19.12. Concepción (RA), 8. Lauf TCR South America

23.–26.12. Buriram (THA), 2. Lauf Thailand Super Series

Spezial Elektroautos und E-Mobilität: