IDM-Finale 2009 – Hockenheimring (11. – 13. September 2009): Saisonsieg Nummer sechs für den 16-jährigen Meister Marcel Schrötter (Honda) in der IDM 125 – Vizemeistertitel geht an Marvin Fritz

Hockenheim (ots) – Der 16-jährige Marcel Schrötter aus Pflugdorf gewann am Sonntag (13. September 2009) auf dem Hockenheimring sein sechstes Saisonrennen. Bei spätsommerlichem Wetter ließ der Pflugdorfer vor 28.300 Zuschauern seinen Honda-Markenkollegen Marvin Fritz aus Neckarzimmern und den 14-jährigen Waldkraiburger Luca Grünwald klar hinter sich. Marcel Schrötter steht bereits seit dem Rennen auf dem Schleizer Dreieck als Meister der Achtelliterklasse fest. „Meine Saison ist super gelaufen. Ich war vom ersten Rennen an immer vorn dabei. Nächstes Jahr will ich unbedingt in die Weltmeisterschaft, aber es ist noch nichts entschieden.“, so Schrötter nach dem Rennen. Marvin Fritz konnte sich mit seinem zweiten Platz beim Finale den Vizemeistertitel sichern.

Nach dem ersten Zeittraining hatte es noch nach einer Überraschung ausgesehen. Nicht Dauersieger Marcel Schrötter fuhr die schnellste Trainingszeit, sondern der Niederländer Michael van der Mark. Doch gleich zu Beginn des 2. Trainings stellte Schrötter den „Normalzustand“ her und legte eine schnellere Zeit hin als der Niederländer. Marcel Schrötter holte seine siebente Pole Position der Saison. In die erste Startreihe schafften es auch Michael van der Mark, Marvin Fritz und Luca Grünwald. Für Jan Bühn aus Kronau war die Saison leider beim ersten Training zu Ende. Er stürzte und brach sich das Schlüsselbein.

Beim Start des Rennens am Sonntag kam der Niederländer van der Mark am Besten weg, doch bereits am Ende der ersten Runde führte Schrötter das Feld an. Michael van der Mark versuchte zunächst, Marcel Schrötter zu folgen, stürzte aber in Runde fünf. Auch Toni Finsterbusch und Daniel Kartheininger stürzten. Daniel konnte zwar weiter fahren, kam aber nicht in die Punkte. Gleichzeitig setzte sich Marcel Schrötter ab und vergrößerte von Runde zu Runde seinen Vorsprung. Auch der Zweite, Marvin Fritz konnte sich lösen. Dahinter fuhren der Slowake Jakub Jantulik und Luca Grünwald. Auf den Plätzen fünf bis acht folgten der Italiener Giulian Pedone, Vizemeister-Anwärter Karel Pesek, Kevin Hanus und der Schweizer Patrick Meile.

Schrötter siegte mit knapp 10 Sekunden Vorsprung vor Marvin Fritz. Weitere 13 Sekunden später fuhr Youngster Luca Grünwald als Dritter über den Zielstrich und gewann den Kampf um Platz drei gegen Jakub Jantulik. „Es war schon ein geiles Rennen. Den Jakub habe ich die ganze Zeit vor mir gesehen, ich bin ran gekommen und habe ihn ausgebremst. Das konnte ich dann verteidigen. Mein Ziel in der Meisterschaft habe ich als Vierter erreicht – ich wollte in die Top 5.“, gab Luca zu Protokoll. Fünfter wurde Giulian Pedone. Karel Pesek verlor mit Rang sechs die Chance auf den Vizemeistertitel um einen einzigen Punkt. Rang sieben ging an Kevin Hanus – sein bestes Saisonresultat. „Wenn das die ganze Saison so gelaufen wäre, könnte ich viel weiter oben stehen.“, so sein nachdenklicher Kommentar nach dem Rennen. Rang acht ging an Patrick Meile.

Der alte und neue Meister Marcel Schrötter kam auf insgesamt 195 Punkte, nur fünf Punkte fehlen an der Idealzahl 200. Knapp wurde es um die Vizemeisterschaft. Marvin Fritz war mit 93 Zählern nur einen Punkt besser als der Tscheche Karel Pesek. Marvin freute sich bei der Pressekonferenz: „Ich bin sehr zufrieden mit dem Vizemeistertitel. Ich hätte da nicht mehr dran gedacht, denn Karel Pesek ist immer sehr schnell im Rennen. Dabei hatte ich heute auch Glück. Vor mir ist Michael van der Mark abgeflogen und ich bin grade so dran vorbei gekommen.“

Ergebnisse IDM 125: 8. Lauf: 1. Marcel Schrötter (Pflugdorf) 26:44,830 Min., 2. Marvin Fritz (Neckarzimmern/) 9,888 Sek. zur., 3. Luca Grünwald (Waldkraiburg/alle Honda) 22,904 Sek. zur., 4. Jakub Jantulik (SVK) 23,196 Sek. zur., 5. Giulian Pedone (ITA) 35,560 Sek. zur., 6. Karel Pesek (CZE/alle Aprilia) 36,774 Sek. zur.

WERBUNG:

IDM-Punktestand (Endstand): 1. Schrötter 195, 2. Fritz 93, 3. Pesek 92, 4. Grünwald 77, 5. Michael van der Mark (NED/Honda) 67, 6. Jan Bühn (Kronau/Seel Honda) 63

Spezial Elektroautos und E-Mobilität:

Schreibe einen Kommentar