ŠKODA Motorsport Team bei Azoren-Rallye mit beiden Werks-Besatzungen am Start

13.7.2011 – Mladá Boleslav/Weiterstadt – In starker Besetzung geht ŠKODA Motorsport in eine der exotischsten Rallyes der laufenden IRC-Serie. Wenn am kommenden Wochenende auf den Azoren mitten im Atlantik die SATA Rallye Acores startet, treten vier ŠKODA Fabia Super 2000 im Feld an. Neben dem amtierenden IRC-Champion Juho Hänninen mit seinem Beifahrer Mikko Markkula geht auch das zweite Werksteam mit Jan Kopecký und Petr Stary nach Verletzungspause wieder an den Start. Außerdem dabei sind die ŠKODA Fahrer Andreas Mikkelsen (UK) und Patrik Sandell (Schweden). Inmitten einer faszinierenden und wilden Landschaft erwartet die Teilnehmer ein anspruchsvolles Rennen , das zugleich den Auftakt für die zweite IRC-Saisonhälfte darstellt.

Insgesamt 17 Wertungsprüfungen, 209 Wertungs-Kilometer und 550 Verbindungs-Kilometer müssen die Fahrer hinter sich bringen. Der Großteil des Rennens findet auf anspruchsvollen Schotterpisten statt.

Mit entsprechender Vorfreude auf eine etwas andere Rallye gehen die ŠKODA-Fahrer in das Rennen. Juho Hänninen: „Ich bin ein absoluter Fan dieser tollen Insel mit ihrer wunderschönen Landschaft. Mikko und ich sind auf den Azoren bereits zum dritten Mal dabei. Letztes Jahr hatten wir nicht besonders viel Glück. In diesem Jahr wollen wir deutlich besser abschneiden.“

Auch Hänninens Teamkollege Jan Kopecký freut sich auf die Azoren: „Vor allem bin ich froh darüber, dass mein Beifahrer wieder fit ist und wir starten können. Letztes Jahr sind wir auf den Azoren ausgezeichnete Zeiten gefahren. Nach einem Jahr Schotter-Pause wollen wir natürlich an unsere Erfahrungen aus dem letzten Jahr anknüpfen“.

Spezial Elektroautos und E-Mobilität:

Schreibe einen Kommentar