Titelgewinn für BMW in der IDM 2011

Meisterehren: BMW hat die Markenwertung der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft 2011 gewonnen

20.9.2011 München. BMW Motorrad feiert einen weiteren Meistertitel. Der bayerische Hersteller hat die Markenwertung der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft IDM 2011 der Klasse IDM Superbike für sich entschieden. Die Saison ging an diesem Wochenende mit dem Finale in Hockenheim (GER) zu Ende. In der Endabrechnung hat BMW einen Vorsprung von 23 Punkten auf den zweitplatzierten Hersteller.

Insgesamt konnten sich die BMW S 1000 RR Fahrer in dieser IDM-Saison sechs Siege sowie elf weitere Podiumsplätze sichern. Höhepunkt war das Rennwochenende Anfang Juli auf dem Salzburgring (AUT): Die BMW Fahrer holten die Siege in beiden Rennen und fünf der sechs möglichen Podestplätze. Dort übernahm BMW auch die Führung in der Markenwertung. Im ersten Rennen siegte Michael Ranseder (AUT) vom Team Fritze Tuning Lietz Sport. Sein BMW Markenkollege Ghisbert van Ginhoven (NED) vom Team BMW RAC Racing stieg als Dritter ebenfalls auf das Treppchen. Im zweiten Lauf war das Podium dann vollständig in der Hand der BMW Fahrer. Filip Altendorfer (GER) vom Team Wilbers BMW Racing feierte seinen ersten Sieg in der IDM Superbike. Ranseder und van Ginhoven belegten die Plätze zwei und drei.

Äußerst erfolgreich war auch das vorletzte Rennwochenende der Saison im August auf dem Red-Bull-Ring (AUT). Dort überquerte Ranseder mit seiner BMW S 1000 RR in beiden Rennen als Sieger die Ziellinie. Gareth Jones (AUS) vom Team Wilbers BMW Racing wurde im ersten Lauf Dritter, sein australischer Landsmann Damian Cudlin (Team alpha Technik Van Zon Kraftwerk BMW) im zweiten Lauf. Beim Saisonfinale in Hockenheim stieg Ranseder einmal mehr als Sieger auf das oberste Treppchen und sicherte sich damit auch den zweiten Platz in der Fahrerwertung.

„Als Hersteller sind wir stolz darauf, in der hochklassigen und hart umkämpften Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft den Titel in der Markenwertung gewonnen zu haben“, sagte Hendrik von Kuenheim, Leiter BMW Motorrad. „Wir gratulieren den BMW Teams und Fahrern zu dieser erfolgreichen Saison in der IDM und danken ihnen für die hervorragende Zusammenarbeit, die mit diesem Titelgewinn belohnt wurde. Die Teams und Fahrer vertrauen auf das Potenzial der BMW S 1000 RR. Und dass dieses Vertrauen gerechtfertigt ist, wurde nun auf internationaler Ebene erneut unter Beweis gestellt. Herzlich gratulieren möchten wir auch Michael Ranseder, der sich beim Finale noch den zweiten Gesamtrang sichern konnte. Wir freuen uns bereits auf weitere Erfolge in der IDM-Saison 2012!“

Weitere Titelehren für die BMW S 1000 RR gab es an diesem Wochenende auch in Frankreich: Sébastien Gimbert vom Team BMW Motorrad France wurde Meister in der Französischen Superbike-Meisterschaft. Sein Teamkollege Erwan Nigon rundete als Gesamtzweiter die erfolgreiche Saison für das BMW Team ab.

WERBUNG:
Spezial Elektroautos und E-Mobilität: