Toyota GAZOO Racing bei der Rallye Schweden 2018

9.2.2018 Köln. Das Toyota GAZOO Racing World Rally Team reist mit viel Rückenwind zur Rallye Schweden (15. bis 18. Februar): Nach den zwei Podiumsplatzierungen zum Auftakt will das Motorsport-Team des japanischen Automobilherstellers beim zweiten Lauf der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) die oberste Stufe des Treppchens erklimmen – und seinen Vorjahressieg wiederholen.

Schon in der ersten WRC-Saison 1973 stand die Rallye Schweden im Rennkalender: Sie bildet das einzige „echte“ Winter-Event. In den Wäldern Skandinaviens herrschen Schnee, Eis und Temperaturen von minus 25 Grad Celsius. Um ausreichend Traktion zu finden, sind die Rallyewagen auf Spikes unterwegs. Schneehügel am Streckenrand dienen den Fahrern als Bande und helfen beim Vollgas-Sprint durch die Kurve.

Jari-Matti Latvala meisterte diese Aufgabe im vergangenen Jahr mit Bravour und fuhr im Toyota Yaris WRC den ersten Sieg ein. Auf Platz zwei folgte der inzwischen ins Toyota Team gewechselte Ott Tänak – ideale Voraussetzungen für die diesjährige Ausgabe.

„Schweden ist eine der Rallyes, bei denen wir besonders stark sind. Wir hatten auch gute Testfahrten auf Schnee in Finnland, wo jeder Fahrer zwei Tage unterwegs war. Aber über allem steht eine Frage: Wir wissen, dass wir uns verbessert haben – aber wie stark haben sich die anderen verbessert? Das ist die Herausforderung“, erklärt Teamchef Tommi Mäkinen. „Wir erwarten Schneebedingungen für die komplette Rallye, was für die Zuschauer besonders interessant wird.“

Die Rallye Schweden startet am Donnerstagabend (15. Februar) in Karlstadt, wo das Teilnehmerfeld 48 Stunden später erneut unterwegs ist. Der Freitag findet vorwiegend jenseits der Grenze in Norwegen statt, ehe es samstags zu traditionellen Etappen nahe Hagfors und Vargasen in Schweden zurückgeht. Das Finale am Sonntag besteht aus drei Prüfungen: Die Power Stage Torsby folgt auf zwei Läufe bei Likenäs.

Ott Tänak und sein Co-Pilot Martin Järveoja reisen im Toyota Yaris WRC #8 als Zweite der Gesamtwertung nach Schweden, Jari-Matti Latvala und Miikka Anttila rangieren im Fahrzeug #7 auf Position drei. In der Herstellerwertung liegt das Toyota GAZOO Racing World Rally Team punktgleich mit M-Sport an der Spitze.

Toyota GAZOO Racing

Toyota GAZOO Racing (Foto: Toyota)