Volkswagen Group bei der Kitzbüheler Alpenrallye 2011

Konzernmarken starten mit großem Aufgebot – und viel Prominenz in den Cockpits
Wolfsburg, 11. Mai 2011 – Die Volkswagen Group unterstützt die Kitzbüheler Alpenrallye in diesem Jahr zum ersten Mal als offizieller Partner und schickt ein großes Aufgebot an historischen Fahrzeugen ins Rennen: Zwischen dem 25. und 28. Mai 2011 bringen insgesamt 26 Konzernklassiker geballte Automobilhistorie auf die alpinen Straßen rund um Kitzbühel.

Neben Audi, Porsche, Skoda, Lamborghini, Bugatti, Bentley und Volkswagen Nutzfahrzeuge zeigt insbesondere Volkswagen Classic große Präsenz und startet mit zahlreichen Modellen aus der eigenen Fahrzeugsammlung, darunter Raritäten wie der Prototyp des nie in Serie gegangenen Karmann Ghia Typ 34 Cabriolet oder der nur in Brasilien gebaute Puma GTS.

Weitere Konzernmarken werden die Alpenrallye durch den Einsatz automobiler Legenden bereichern: Porsche präsentiert unter anderem den 356 B, Audi geht mit einem DKW F91 und einem Auto Union 1000 SP auf Fahrt durch die alpine Bergwelt. Bugatti startet mit den Modellen GP Typ 35 und Typ 51 und Lamborghini kommt mit dem spektakulären Countach LP 400.

Auch die Besetzung der Teams verspricht Exklusivität: Neben der Rennfahrerlegende Hans Joachim Stuck und den Schauspielern Andrea Sawatzki und Christian Berkel werden auch mehrere Vorstände der Konzernmarken sowie viele weitere prominente Fahrer und Beifahrer in die Cockpits steigen.

In Kitzbühel bekommen die Zuschauer zudem die Gelegenheit zum interessanten Vergleich zwischen Vergangenheit und Gegenwart: Neben den auf der Rennstrecke eingesetzten Klassikern präsentiert die Volkswagen Group während der Alpenrallye auch zahlreiche Neuheiten, wie zum Beispiel das neue Golf Cabriolet, den Lamborghini Aventador, den Porsche Panamera S Hybrid – und weitere Überraschungen.

WERBUNG:
Spezial Elektroautos und E-Mobilität:

Schreibe einen Kommentar