Tuner-TV – Das Autofernsehen

Autos, Tuning und Motorsport

Northern Europe Cup wird nicht fortgeführt

19.1.2018 München. Der ADAC Northern Europe Cup (NEC) für die Moto3-Klasse wird in der Saison 2018 nicht ausgetragen. Aufgrund eines geringen Teilnehmerinteresses wird die Serie nicht fortgeführt. In den vergangenen Monaten führte eine Interessenverlagerung von Industrie und Teams in andere Klassen und Serien trotz bereits frühzeitig bestätigter Rahmenbedingungen für die Saison 2018 zu einem nur [...] weiterlesen
mehr

Anmeldung zur ADAC MX Academy powered by KTM ab 23...

18.1.2018 München. Die ADAC MX Academy powered by KTM startet im Jahr 2018 in die sechste Saison. Ab dem 23. Januar 2018 haben Kinder und Jugendliche zwischen sieben und 12 Jahren die Möglichkeit, sich online unter www.adac.de/mx-academy für die neuen Schnupperkurse des ADAC-Nachwuchsprogramms zu bewerben. Für die insgesamt 49 Events an den sieben Standorten in [...] weiterlesen
mehr

ADAC-Mietwagentest im Ausland

Servicewüste Autovermietung
Automobilclub deckt erneut große Mängel auf

München (ots) – Urlauber können sich nicht darauf verlassen, im Ausland immer einen verkehrssicheren Mietwagen zu erhalten. Auch die Auftragsabwicklung lässt oft zu wünschen übrig. Das ist das Fazit des aktuellen ADAC-Mietwagentests. Der Club prüfte 60 Anbieter in sieben europäischen Reiseländern. Mehr als die Hälfte aller Kandidaten kassierte beim Service schlechte Noten. Zwölf Leihautos waren wegen erheblicher Mängel nicht mehr fit für den Straßenverkehr, darunter fünf von sieben Geländewagen mit Mängeln an Fahrwerk, Lenkung und Bremsen. Der Rest der Fahrzeuge war überwiegend in technisch einwandfreiem Zustand. Insgesamt fiel jede fünfte Station durch, nur zwei Anbieter erreichten die Bestnote, 32 Stationen ein „Gut“. Weiterlesen…

-Werbung-
-Werbung-

Black Falcon und BILSTEIN BILSTEIN am Service-Stützpunkt RACEBOX an der Nordschleife

Erfolgreiche Partnerschaft zum Vorteil des Endkunden am Nürburgring
Der Erfolg zieht seine Kreise

Nürburgring / Ennepetal, 18.05.2009 – Kompetente und persönliche Beratung für den sportlich ambitionierten Fahrer bieten die Unternehmen Black Falcon und BILSTEIN am Service-Stützpunkt RACEBOX an der Nordschleife an. Das Konzept der Racebox, der direkte Kontakt zum Kunden an der Rennstrecke, läuft seit gut einem Jahr sehr erfolgreich. Dies ist vor allem dem Partner und Betreiber der BILSTEIN-Racebox, dem amtierenden VLN Meister-Team und Sportwagen-Experten Black Falcon zu verdanken. Dem Endkunden kommt bei der individuellen Beratung vor allem die Erfahrung des Black Falcon-Teams mit mehr als 30 Klassensiegen in der VLN sowie den 24 h-Rennen Nürburgring und Dubai zugute.
Die Produkte sowie die Marke BILSTEIN sind am Nürburgring bestens bekannt. Mit der Racebox präsentiert der Fahrwerkspezialist den Kunden seine Programmvielfalt vor Ort. Über den engagierten Partner Black Falcon erhalten die interessierten Kunden die Möglichkeit, den erfahrbaren Unterschied eines BILSTEIN-Fahrwerks direkt auf der Rennstrecke zu testen. Weiterlesen…

Doppelsieg für Abt Sportsline im DTM-Auftaktrennen in Hockenheim

In einem packenden und zeitweise turbulenten Rennen um die Deutsche Tourenwagen Meisterschaft DTM setzt das Team Abt Sportsline aus Kempten im Allgäu mit einem Doppelsieg für Audi eine erste “Duftmarke” für die neue Saison. Tom Kristensen gewinnt das Rennen, Timo Scheider, Meister des letzten Jahres, belegt Platz 2. Durch einen Reifenplatzer verliert Mattias Ekström, auch vom Allgäuer Rennstall aus Kempten Abt Sportsline, in der vorletzten Runde seinen sicher geglaubten ersten Platz und landet auf Platz 7. Martin Tomczyk fiel wegen Elektronik-Problemen leider vorzeitig aus. Katherine Legge, der weibliche Neuzugang bei Abt, belegt den 12.Platz.

Das Ergebnis des 1. Laufes der DTM in Hockenheim:

1. Audi Sport Team Abt
Tom Kristensen (DEN) AUDI A4 DTM
2. Audi Sport Team Abt
Timo Scheider (GER) AUDI A4 DTM
3. Audi Sport Team Phoenix
Oliver Jarvis (GBR) AUDI A4 DTM Weiterlesen…

Ekström startet beim DTM-Saisonauftakt von der Pole

Wiesbaden (ots) – Hockenheim. Die DTM-Saison 2009 ist eröffnet. Auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg sicherte sich der Schwede Mattias Ekström mit dem Audi A4 DTM die erste Pole-Position des Jahres. „Hockenheim ist immer ein Vergnügen für mich. Aber: Solange das Rennen nicht beendet ist, gibt es auch keine Punkte. Es ist angerichtet und ich freue mich auf Sonntag“, sagte der DTM-Champion aus 2004 und 2007. Der 30-Jährige umrundete den 4,574 Kilometer langen Kurs in 1:32,535 Minuten und war somit 0,137 Sekunden schneller als der Zweitplatzierte, Markenkollege Tom Kristensen aus Dänemark. Für Ekström ist es bereits die zwölfte Pole-Position seiner DTM-Karriere. Audi verzeichnet zum 45. Mal einen ersten Startplatz in der populärsten internationalen Tourenwagenserie.

Die drittschnellste Zeit im neuen Shoot-Out-Modus legte der Deutsche Martin Tomczyk (Audi) auf den Asphalt der Traditionsstrecke. Ebenfalls aus der zweiten Reihe startet Audi-Pilot Oliver Jarvis (GB) als Vierter in das Auftaktrennen. Der aktuelle DTM-Champion, Timo Scheider aus Lahnstein, komplettierte mit Platz fünf das Audi-Quintett an der Spitze. Der Schotte Paul Di Resta fuhr als bester Mercedes-Benz-Pilot vor Markenkollege Maro Engel (D) auf den sechsten Platz. Weiterlesen…

Größer und tiefer: OXIGIN 14 OXROCK

• Leichtmetallrad mit großer Optik und tiefem Felgenbett
• Zehn kantige Doppelspeichen prägen das auffällige Erscheinungsbild
• Einteiler ist ab 199 Euro mit TÜV-Gutachten erhältlich
• In den Dimensionen 7,5×17, 8,5×18, 8,5×19, 9,5×19, 8,5×20 und 11×20 Zoll
• Qualität made in Germany mit drei Jahren Garantie

OXIGIN hat wieder ein Meisterwerk geschaffen. Mit dem kantigen 14 OXROCK präsentiert das international tätige Unternehmen aus dem württembergischen Unterensingen/Stuttgart ein Leichtmetallrad in vielen Varianten: Drei verschiedenen Finishs von 17 bis 20 Zoll, wobei besonders die großen Hinterachs-Varianten in 9,5×19 und 11×20 Zoll wegen ihres tieferen Felgenbetts jedem Fahrzeug einen ganz besonderen Look verleihen. Die Kombination aus großer Optik und tiefem Felgenbett hat es so noch nie gegeben.
Zehn kantige Doppelspeichen prägen das Erscheinungsbild der einteiligen Felge. Die fünf Hauptspeichen ziehen aus der Radmitte nach außen zulaufend bis über den Felgenrand. Die anderen fünf, kleiner angelegten Doppelspeichen setzen etwas weiter von der Nabe entfernt an und laufen ebenfalls über den Felgenrand. Mit diesem prägnanten Design beweist das OXIGIN 14 OXROCK in seiner außergewöhnlichen und doch symmetrischen Linienführung Charakter. Weiterlesen…

Michael Schumacher ist der Designated Driver

Alexander Neitzke und die Fahrt seines Lebens

Hamburg (ots) – Über die „Fahrt seines Lebens“ freute sich jetzt Alexander Neitzke aus Berlin. Am Mittwoch konnte er auf dem legendären Rennkurs im südspanischen Ascari bei Michael Schumacher in den Rennboliden steigen. Im Rahmen der internationalen Präventionskampagne „Champions Drink Responsibly“ hatten der siebenmalige Formel-1-Weltmeister und Bacardi eine exklusive Gruppe von 28 Gewinnspielteilnehmern aus aller Welt nach Ascari geladen. Das Formel-1-Idol wurde dort für einen Tag zum „Designated Driver“ und lenkte Neitzke und die anderen Gewinner im Rennwagen über den anspruchsvollen Kurs.

„Alkohol und Autofahren passen nicht zusammen“ ist die zentrale Botschaft der Kampagne, für die sich Michael Schumacher seit April 2008 stark macht. Ziel der Aktion war es, bei den Teilnehmern und in der breiten Öffentlichkeit für das Prinzip des „Designated Driving“ zu werben. Weiterlesen…

sport auto-Tuner-Grand Prix 2009

Am 26. und 27. Juni 2009 gastieren der legendäre sport auto-Tuner-Grand Prix
und die DriftChallenge auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg.
Ein Veranstaltungskonzept mit Motorsport „zum Anfassen“, zu günstigen Eintrittspreisen und mit einem hohen Unterhaltungswert.

Bereits zum 17. Mal bittet der sport auto-Tuner-Grand Prix das Who-is-Who der Tuningszene nach Hockenheim. Auf dem Kleinen Kurs des Hockenheimring Baden-Württemberg messen sich die namhaften Veredler aus ganz Europa mit atemberaubenden Fahrzeug-Kreationen.
Unterteilt in 16 Fahrzeugklassen gehen die Protagonisten auf die Jagd nach der besten Durchschnittszeit, resultierend aus den jeweils fünf schnellsten Runden. Dabei reicht die Bandbreite der professionell vorbereiteten Fahrzeuge vom rund 200 PS starken Mini Cooper S über potente Kompaktwagen und sportliche Limousinen bis hin zum weit über 600 PS starken Porsche Turbo.

Während die Hatz um die besten Rundenzeiten am Samstag, den 27. Juni, zwischen
9.00 Uhr und 13.00 Uhr stattfindet, steht zwischen 13.30 Uhr und 14.30 Uhr ein
Sprint-Wettkampf über die 400-Meter-Strecke auf dem Programm.

Tuner Grand Prix

Tuner Grand Prix

Den Showdown dieser weltweit wohl einzigartigen Veranstaltung bildet im Anschluss an den 400-Meter-Sprint die DriftChallenge. Dabei heizen Profis sowie auch Amateure dem auf den Tribünen versammelten Publikum (im letzten Jahr waren es rund 15 000 Zuschauer) ein. Bei der hohen Kunst des Querfahrens ist zweifellos für Stimmung gesorgt, wenn es gilt, die Jury mit dem schnellsten und spektakulärsten Drift durchs Hockenheimer Motodrom zu beeindrucken.

Neben den Aktionen auf der Rennstrecke, während dessen die Boxenanlage frei zugänglich ist, kommen die Zuschauer auch bei der im Fahrerlager II erstmalig groß angelegten Ausstellung CAR FORUM auf ihre Kosten. In diesem Rahmen können die neuesten Tuningtrends sowie exklusive Supersportwagen bewundert werden. Und auf einem speziellen Parcours besteht die Möglichkeit, auf dem Beifahrersitz von original Rennfahrzeugen aus der Mini Challenge Platz zu nehmen. Weiterlesen…

Bertha Benz Memorial Route

Deutschlands neueste Ferienstraße ehrt eine Legende

Es war in den ersten Augusttagen des Jahres 1888. Im badischen Land hatten die Schulferien gerade begonnen. Da öffnet sich im Morgengrauen in der Mannheimer Waldhofstraße fast lautlos ein großes Holztor.

Zwei Jungen schieben ein dreirädriges Gefährt auf die Straße. Ihre Mutter sitzt auf einer lederüberzogenen Holzbank an einer Kurbel und lenkt das Vehikel um die erste Kurve. Immer wieder sehen die drei nach hinten, um auch ja sicher zu sein, daß sie von niemandem bemerkt werden. Als sie sicher sind, daß sie noch immer nicht entdeckt worden sind, stellt sich Eugen, der ältere der beiden Knaben, hinter den Karren. Mit einem kräftigen Ruck dreht er an dem großen eisernen Schwungrad, das hinten quer im Wagen verankert ist – doch nichts geschieht!

Er schaukelt das Schwungrad ein paar Mal hin und her und verpaßt ihm noch einmal einen kräftigen Schwung. Unterdessen hat Richard, der jüngere, an einem Messingrad unter der Sitzbank gedreht. “Töff … töff … töff”, antwortet der große Zylinder. Die Buben springen zu ihrer Mutter auf den Wagen. Nach einem kräftigen Zug an dem Hebel, der den flachen Lederriemen von der Leerlaufscheibe auf die Arbeitsscheibe befördert, setzt sich der Motorwagen langsam in Bewegung. So beginnt eine Fahrt, die in die Automobilgeschichte eingehen wird!

Zwei Jahre zuvor hatte Dr. Carl Benz, der Ehemann von Bertha Benz und Vater der beiden Buben, in Mannheim das Automobil erfunden , den Benz Patent Motorwagen Nr. 1 (Reichspatent Nr. 37435 vom 29.1.1886) – aber niemand wollte das Automobil kaufen. Erst als Bertha Benz, übrigens ohne sein Wissen, zusammen mit ihren 13 und 15 Jahr alten Söhnen durch ihre Fahrt von Mannheim nach Pforzheim und zurück die Alltagstauglichkeit der pferdelosen Kutsche bewies, wurde daraus ein ungeheurer Erfolg – mit heute fast einer Milliarde Autofahrern weltweit. Weiterlesen…

ADAC-Grafik: Aktuelle Kraftstoffpreise in Deutschland

München (ots) –

Welche Richtung schlagen die Kraftstoffpreise ein? Wie hoch waren
sie vor vier, sechs oder acht Wochen? Welche Faktoren spielen bei
Verteuerungen oder Preissenkungen eine Rolle? Antworten liefert die
aktuelle Kraftstoffpreis-Grafik des ADAC von heute.

Benzinpreis

Benzinpreis

Benzin deutlich zu teuer: Der Benzinpreis in Deutschland ist auf einen neuen Jahreshöchststand geklettert. Nach Ansicht des ADAC ist der Ottokraftstoff – gemessen an Ölpreis und Dollarkurs – derzeit um einige Cent zu teuer. Der Preis für einen Liter Superbenzin stieg gegenüber der Vorwoche um 2,9 Cent auf durschschnittlich 1,287 Euro, Diesel verteuerte sich um 2,1 Cent auf 1,062 Euro. Der Tank-Tipp des Clubs lautet daher: Augen auf, Preise vergleichen und die günstigste Tankstelle in der Nähe ansteuern. Hilfestellung bietet dabei die Internetplattform www.adac.de/tanken.

Der neue Opel Astra: Kompakt Erster Klasse

Rüsselsheim (ots) –

– Gehoben: Insignia-Technologien jetzt auch in der Kompaktklasse
– Temperamentvoll: Athletisches Design für einen repräsentativen
Auftritt
– Agil: Mechatronisches Fahrwerk für höchste Handling- und
Komforteigenschaften

Präzise in deutscher Ingenieurstradition, ausgeformt wie eine Skulptur, hochwertiger Auftritt und ein umfangreiches Technologieangebot aus gehobenen Klassen – der neue Opel Astra übernimmt das Erfolgsrezept, das den Opel Insignia in wenigen Monaten zum europäischen Bestseller unter den Mittelklasse-Limousinen gemacht hat. Die Premiere des neuen Astra startet mit dem Fünftürer am 17. September auf der IAA in Frankfurt.

Opel Astra

Opel Astra

Mit längerem Radstand, deutlich breiterer Spur und komplett neuem Fahrwerk verspricht die neue Astra-Generation viel Fahrspaß und bringt Komfort- und Sicherheitsausstattungen in das Kompakt-Segment, die der Insignia in die Mittelklasse eingeführt hat. Dazu gehören das hochentwickelte Lichtsystem AFL+, die Kamera Opel Eye zur Verkehrsschilderkennung sowie Ergonomie-Sitze mit dem Gütesiegel der „Aktion Gesunder Rücken“ (AGR). Alles Optionen, die den Wohlfühlfaktor deutlich erhöhen.

„Die einzigartige Erfahrung von Opel beim Bau von Kompaktwagen wird von der zehnten Generation eindrucksvoll unterstrichen. Wir haben beim neuen Astra mit großer Leidenschaft und dem klaren Bekenntnis, etwas ganz Besonderes schaffen zu wollen, die Philosophie des Insignia in das Kompakt-Segment übertragen“, so Alain Visser, Vice President von Opel.

Gut 4,42 Meter lang, bietet die neue Astra-Generation mehr Platz und Komfort auf den Vordersitzen sowie im Fond dank des 71 mm längeren Radstands. Die athletische Astra-Karosserie, die auf höchste Effizienz setzt, wurde in enger Kooperation von Designern und Aerodynamik-Ingenieuren entwickelt, die das Auto mehr als 600 Stunden im Windkanal optimierten.

Die kraftvolle Silhouette des neuen Astra wird von eleganten Proportionen bestimmt. Kennzeichnend sind die lang ansteigende Windschutzscheibe, der optisch weit vorgezogene Fahrgastraum sowie die zum Heck hin abfallende Dachlinie, die dem traditionellen Schrägheck zusätzliche visuelle Spannung verleiht. Die neue Designsprache der Marke – skulpturhaft im Ausdruck bei zugleich höchster technischer Präzision – wurde so individuell weiterentwickelt. Weiterlesen…

Home |  Kanal1 |  Kanal2 |  Kanal3 |  Kanal4 |  Motorsport |  Impressum |  Datenschutzerklärung
Seite 1.519 von 1.525« Erste...102030...1.5171.5181.5191.5201.521...Letzte »