Grüne Power in der Grünen Hölle

HEICO SPORTIV startet erstmals mit einem Volvo C30 beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Der „HEICO HS3“ wird mit Bioethanol E85 angetrieben und gilt unter den Fahrzeugen der „Alternativen Kraftstoffe“ als Favorit für ein Topergebnis.

Das 24h-Rennen auf dem Nürburgring gilt als das härteste seiner Art und hat weltweit einen besonderen Ruf. Nirgendwo sonst wird Mensch und Material dermaßen belastet wie bei der Hatz durch die „Grüne Hölle“. Volvo Veredler HEICO SPORTIV aus Weiterstadt bringt das Modell Volvo C30 T5 an den Start, das eigens für diesen Zweck entwickelt wurde. Das Ziel: erster Klassensieger mit Bioethanol in der fast vierzigjährigen Geschichte des 24h-Rennens.
Seit 1970 treffen sich alljährlich Teams aus der ganzen Welt, um die rund 25 Kilometer lange Kombination aus Grand Prix-Kurs und Nordschleife zu bezwingen. Rund 200 Fahrzeuge jeder Couleur sind in 33 verschiedene Kategorien eingeteilt und begeistern durch diese Vielfalt weit über 220.000 Besucher. HEICO SPORTIV startet in der Klasse „SP4T“ (für Turbomotoren bis max. 2,5-Liter Hubraum) und trifft dort überwiegend auf Fahrzeuge aus dem Hause Ford, die jedoch bis auf eine Ausnahme nicht mit Ethanol starten.
„Für uns ist es Alleinstellungsmerkmal und Herausforderung zugleich, gegen diese Fahrzeuge unter gleichen Bedingungen anzutreten. Es ist der plakative Kampf von alternativen Kraftstoffen gegen herkömmliche Antriebe“, erläutert HEICO SPORTIV-Geschäftsführer Holger Hedtke.
Der 350 PS starke „HEICO HS3“ wird durch CropPower85 von CropEnergies angetrieben, einem sogenannten E85-Kraftstoff. Er besteht aus rund 85 % Bioethanol, dem rund 15 % Benzin beigemischt werden. CropPower85 reduziert den Ausstoß von Klimagasen und Russpartikeln erheblich und wird aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen.
Mit Pirelli setzt HEICO SPORTIV erstmals auf Pneus aus Italien. „Zwischen Pirelli und HEICO SPORTIV gibt es viele Gemeinsamkeiten“, erklärt Michael Borchert, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei Pirelli Deutschland. „Sowohl HEICO SPORTIV als auch Pirelli setzen auf Höchstleistung bei maximaler Sicherheit und sind überzeugt davon, dass Sportlichkeit und Umweltfreundlichkeit kein Widerspruch sein muss.“

WERBUNG:
Das Fahrerensemble setzt sich aus zuverlässigen und schnellen Piloten zusammen – alle bereits mit teils mehreren Klassensiegen beim 24h-Rennen dekoriert. Patrick Brenndörfer (Presse & Öffentlichkeitsarbeit), Frank Eickholt und Martin Müller (beide Produktentwicklung) sind bei HEICO SPORTIV beschäftigt, Ulli Andree zeichnet für die Produktkommunikation bei Volvo Car Germany verantwortlich.
Das 37. ADAC 24h-Rennen auf dem Nürburgring startet am kommenden Samstag um 16 Uhr. Weitere Informationen, Live-Ticker sowie das „GPSauge“ finden Sie unter www.heicosportiv.de

Spezial Elektroautos und E-Mobilität:

Schreibe einen Kommentar