Techno Classica 2013: Die S-Klasse

Techno Classica 2013: Die S-Klasse

Tradition der S-Klasse im Mittelpunkt des Messeauftritts von Mercedes-Benz Classic auf der 25. Techno Classica in Essen
„Prinz-Heinrich-Wagen“ von Benz steht für die lange Motorsport-Historie der Marke

29.3.2013 Stuttgart. Mercedes-Benz Classic macht die exklusive und von wegweisenden Innovationen geprägte Geschichte der S-Klasse zum Schwerpunkt des Markenauftritts bei der 25. Techno Classica in Essen (10. bis 14. April 2013). Der älteste Automobilhersteller der Welt ist bei dieser größten internationalen Fachmesse für klassische Fahrzeuge auf 4.500 Quadratmeter Fläche in Halle 1 der Messe Essen präsent.

„Die Techno Classica zählt zu den wichtigsten Veranstaltungen der automobilen Klassikszene überhaupt“, hebt Michael Bock, Leiter Mercedes-Benz Classic, die Bedeutung der internationalen Leitmesse für automobile Klassik hervor. „Gemeinsam mit den offiziell anerkannten Markenclubs vermitteln wir hier die gesamte Welt von Mercedes-Benz Classic und leben so unsere sehr gute Partnerschaft“, kündigt Michael Bock an.

Alleine 1.000 Quadratmeter des Messestands widmet die Stuttgarter Marke ihren Oberklasse- und Spitzenklassefahrzeugen der S-Klasse und deren Vorgängerbaureihen – von der Frühzeit des Automobils bis zur Moderne. Einen besonderen Glanzpunkt setzt darüber hinaus ein Benz „Prinz-Heinrich-Wagen“ aus dem Jahr 1910. Mercedes-Benz Classic hat diesen originalen Spezial-Tourenwagen mit großem Aufwand und dem Anspruch höchster Authentizität restauriert. So steht der Wagen gleichermaßen für die exzellente Motorsporttradition Marke wie für die herausragende Kompetenz von Mercedes-Benz Classic bei aufwendigen originalgetreuen Restaurierungen. Das Projekt wurde in Kooperation mit dem Louwman-Museum, Den Haag/Niederlande, durchgeführt, das ebenfalls einen „Prinz-Heinrich-Wagen“ aus dem Jahr 1910 in den Originalzustand zurückversetzen ließ.

WERBUNG:

Galerie der S-Klasse

Die einzigartige Tradition der S-Klasse reflektiert Mercedes-Benz Classic mit einer Galerie aus zwölf Fahrzeugen, die den Mittelpunkt des Messestandes bildet. Wie tiefgreifend die S-Klasse mit ihren Werten in der bis zur Erfindung des Automobils zurückreichenden Markengeschichte verwurzelt ist, zeigen drei Exponate aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts: der Mercedes-Simplex 60 PS (1904), der dem Geschäftsmann Emil Jellinek und Vater der Marken-Namensgeberin Mercédès Jellinek, als Reisewagen diente, sowie ein Nürburg 460 (W 08, 1929) und ein Typ 770 „Großer Mercedes“ (W 07, 1931). Neben neun weiteren Fahrzeugen, die die Ahnenreihe der Oberklasse- und Luxusklasse-Limousinen seit 1951 repräsentieren, gibt der Messestand von Mercedes-Benz Classic einen Ausblick auf die neue Baureihe 222, die im Sommer dieses Jahres eingeführt wird.

Benz „Prinz-Heinrich-Wagen“, 1910

Der auf der Techno Classica ausgestellte Benz „Prinz-Heinrich-Wagen“ ist eines von weltweit nur zwei Fahrzeugen, welche die mehr als 100 Jahre seit ihrem ersten Renneinsatz originalgetreu überlebt haben. Er ist ein außerordentliches Zeugnis für die visionäre Technikführerschaft dieser Ära. Denn die damals gebauten zehn Benz-Renntourenwagen wurden eigens für die Prinz-Heinrich-Fahrt 1910 neu konstruiert und waren ihrer Zeit technisch weit voraus.

Der Geist solcher Exzellenz gehört zu den Werten der Marke Mercedes-Benz, aus denen in allen Epochen herausragende Automobile entstanden sind“. Das Fahrzeug aus der Sammlung von Mercedes-Benz Classic kommt bei der Prinz-Heinrich-Fahrt 1910 auf dem 11. Platz ins Ziel, danach startet es noch im selben Jahr auch zur Zar-Nikolaus-Tourenfahrt. Den modifizierten Motor, den der Rennwagen für diesen Wettbewerb in Russland erhält, hat das Fahrzeug heute noch.

Gute Partnerschaft von Marken und Clubs

Mercedes-Benz Classic und die offiziell anerkannten Markenclubs unterstreichen auf der Techno Classica 2013 erneut ihre gegenseitige Verbundenheit: Die Präsentationen von 17 Clubs mit insgesamt rund 50 historischen Fahrzeugen sind eingebunden in den Gesamtauftritt des markeneigenen Classic-Bereichs. „Wir schätzen das hohe Engagement der Markenclubs sehr“, betont Michael Bock, „sie sind wichtige Botschafter für die gelebte Faszination der Marke.“

Zu den Themen von Mercedes-Benz Classic auf der Techno Classica gehören auch die vorbildlichen Leistungen des Classic Centers wie der Handel, umfangreiche Werkstattleistungen und die Versorgung mit Mercedes-Benz Original-Teilen. Ebenso sind das Mercedes-Benz Museum und der Mercedes-Benz Classic Store Teil des Gesamtauftritts.
Jubiläumsmesse in Essen

Die internationale Klassiker-Leitmesse Techno Classica in Essen findet in diesem Jahr zum 25. Mal statt. Eröffnet wird die Messe am 10. April 2013 mit einem Vorschau-, Presse- und Fachbesuchertag, an den sich vom 11. bis 14. April drei weitere Messetage anschließen. Zur Jubiläumsveranstaltung 2013 sind alle 20 Hallen und das Freigelände der Messe Essen komplett belegt. Passend zum Jubiläum werden sich 25 Automobilmarken aus aller Welt auf der Techno Classica präsentierten.

Seit der Gründung im Jahr 1989 hat sich die Techno Classica als führender Treffpunkt und Handelsplatz der internationalen Klassiker-Szene etabliert. In diesem Jahr erwarten die Veranstalter mehr als 180.000 Besucher, die ein Angebot von mehr als 1.200 Ausstellern erwartet. Alleine rund 2.500 hochwertige Sammler-Automobile werden zum Verkauf stehen, dazu kommen Restauratoren und Zulieferer sowie die Anbieter von Ersatzteilen, Literatur, Modellen, Accessoires und Kunst rund um das Thema automobile Klassik.

Wussten Sie schon?

Die Geschichte der S-Klasse steht im Mittelpunkt einer Sonderausstellung im Mercedes-Benz Museum vom 18. Juni bis 3. November 2013.

Spezial Elektroautos und E-Mobilität: