26.3.2015 – Idee des Monats: Volkswagen spart rund 130.000 Euro durch Entfall von Metallring bei Fahrzeugschlüsseln ein

26.3.2015. Das Volkswagen Ideenmanagement hat heute einen Verbesserungsvorschlag von Dieter Erxleben (62) und Dietmar Schulze (43) als Idee des Monats ausgezeichnet.

Die beiden Volkswagen Mitarbeiter der Qualitätssicherung in Wolfsburg hatten einen genialen Einfall: Fahrzeugschlüssel werden künftig nur durch eine Kunststoffschlaufe beisammen gehalten, auf der auch Informationen zum jeweiligen Auto aufgedruckt sind, zum Beispiel die Fahrzeugidentnummer. Dank dieser Verbesserungsidee entfällt jetzt ein Metallschlüsselring, der zuvor mit jedem Schlüsselpaar ausgeliefert wurde. Volkswagen spart dadurch bei den Modellen Golf, Golf Sportsvan und Tiguan rund 130.000 Euro pro Jahr ein.

Die beiden Ideengeber des Monats arbeiteten in der Qualitätssicherung zusammen, unter anderem bei der Beurteilung der Fertigungsgüte von Vorserien-Fahrzeugen. Dieter Erxleben ist seit Dezember vergangenen Jahres Rentner und lebt in Steinhorst (Landkreis Gifhorn). In seinen 40 Berufsjahren bei Volkswagen war er auch am Zählpunkt 8 als Güteprüfer in der Endkontrolle von Golf 1 bis Golf 7 tätig. „Ich hatte dabei so häufig die Zündschlüssel in der Hand”, sagt Erxleben, „da hat es eines Tages ‚klick‘ gemacht. So kamen wir auf die Idee: Weniger ist mehr.” Für den gelernten Kraftfahrzeugmechaniker war das die zweite Verbesserungs-idee, für die er eine Prämie bekam.

Dietmar Schulze, Technischer Sachbearbeiter aus Helmstedt-Barmke, stieg 1988 bei Volkswagen als Auszubildender zum Werkzeugmechaniker in der Fachrichtung Stanz- und Umformtechnik ein. Auch er hat schon öfter Vorschläge eingebracht – alleine und zusammen mit Kollegen. „Bei meinem Jahreswagen nutze ich den Metallring nie, er liegt bis zum Verkauf immer bei den Fahrzeugpapieren”, sagt Schulze. „Die Idee, den Metallring am Schlüsselset ganz einfach entfallen zu lassen, war für mich die Verbesserungsidee Nummer 13, die hat uns nun die Auszeichnung ‚Idee des Monats‘ beschert.”

IdeenBilanz 2014
Volkswagen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben im vergangenen Jahr 66.260 Verbesserungsvorschläge eingereicht – mehr als jemals zuvor in der 65-jährigen Geschichte des Ideenmanagements bei Volkswagen. Sie übertrafen damit den Vorjahreswert um 6 Prozent. Mehr als 111,6 Millionen Euro wurden so eingespart. Die Prämien an die Ideengeber stiegen auf 21,7 Millionen Euro. In den Werken Wolfsburg, Braunschweig, Salzgitter, Hannover, Emden und Kassel sowie in Zwickau und Chemnitz wurden 27.739 Verbesserungsideen prämiert.

WERBUNG:
Spezial Elektroautos und E-Mobilität: