ADAC bei der Techno Classica 2015

15.4.2015. Der Club zeigt einen VW Käfer der ADAC-Straßenwacht aus dem Jahr 1969 und informiert rund um das Thema Oldtimer.

Auch in diesem Jahr präsentiert sich der ADAC auf der Techno Classica in Essen. Vom 15. bis 19. April beantworten die Oldtimer-Experten des Clubs in Halle 3, Stand 215, die Fragen der Messebesucher.

In diesem Jahr ist erstmals auch der Oldtimerweltverband FIVA (Fédération Internationale des Véhicules Anciens), dessen nationale Vertretung das ADAC Ressort Klassik seit 2008 innehat, am ADAC-Stand vertreten. Des Weiteren sind wieder einige besondere Exponate ausgestellt, unter anderem ein original ADAC-Straßenwachtkäfer des Typs VW 1200 aus dem Jahr 1969. Er wurde von 1969 bis 1977 bei mehr als 15 000 Pannenhilfen eingesetzt und legte dabei mehr als 145 000 Kilometer zurück. Vorne im Kofferraum und im Fond des Fahrzeugs befindet sich noch die originale Straßenwacht-Ausstattung.

Auf dem 200 Quadratmeter großen Stand des ADAC haben die Besitzer und Fahrer historischer Zweiräder außerdem die Möglichkeit, die Ausschreibungsunterlagen zur ADAC Moto Classic zu erhalten, die vom 8. bis 12. Juni rund um den Ledrosee (Italien) führt. Passend dazu ist eine Moto Guzzi Airone Sport ausgestellt. Die Modelle wurden zwischen 1939 und 1957 von der Motorradfirma Moto Guzzi am Comer See produziert. Auch die neuen Ausschreibungen für die ADAC-Pokalserien ADAC Classic Revival Pokal für Automobile, ADAC Classic Revival Pokal für Motorräder und FIVA Historic Cup und Trophy sind am ADAC-Stand erhältlich.

Seit 2004 präsentiert sich der ADAC auf der Techno Classica. Sie ist mit 220 ausstellenden Klassik-Clubs und -Interessengemeinschaften auch in diesem Jahr der weltweit größte Treffpunkt für die Old- und Youngtimer-Szene. Insgesamt sind mehr als 1 250 Aussteller aus rund 30 Nationen vertreten.

WERBUNG:
Spezial Elektroautos und E-Mobilität: