Audi-Chef Rupert Stadler erhält Bayerischen Verdienstorden

* Bayerns Ministerpräsident Seehofer: „Bayerns Kapital sind engagierte und tatkräftige Persönlichkeiten“
* Ehrung für hervorragende Verdienste um den Freistaat Bayern und das bayerische Volk
* Verleihung des Ordens im Antiquarium der Residenz München

Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender der AUDI AG, wird heute mit dem bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet. Die bedeutendste Ehrung des Bundeslandes wird jährlich für hervorragende Verdienste um den Freistaat Bayern und das bayerische Volk verliehen. Im Rahmen einer Feierstunde im Antiquarium der Residenz München verleiht Ministerpräsident Horst Seehofer den Orden persönlich.

„Bayerns Kapital sind engagierte und tatkräftige Persönlichkeiten aus den Bereichen Kultur, Politik und Wirtschaft. Dazu gehört auch Rupert Stadler “, unterstreicht Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer. „Die Ordensträger haben den Freistaat weiter nach vorne gebracht.“

„Diese Auszeichnung ist für mich und Audi von großer Bedeutung“, sagt Stadler und: „Ich nehme sie stellvertretend für alle Audi Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an. Sie spornt uns an, weiter unseren ambitionierten Weg zu gehen. Wir investieren dabei sehr bewusst nicht nur in neue Technologien, sondern vor allem in unsere Mitarbeiter.“

WERBUNG:

Audi stellt allein im laufenden Jahr 782 Auszubildende und rund 500 Akademiker ein. Auch mit der im Jahr 2008 gegründeten Initiative Regionalmanagement Region Ingolstadt e.V. verfolgt Audi zusammen mit sechs weiteren Partnern das Ziel, die Region Ingolstadt zum erfolgreichsten Standort in Deutschland zu entwickeln.

Spezial Elektroautos und E-Mobilität:

Schreibe einen Kommentar