Audi verdoppelt duale Studienplätze für starke Abiturjahrgänge

Attraktive Kombination aus Studium und Praxis bei Audi
Personalvorstand Thomas Sigi: „Damit sichern wir uns qualifizierten Nachwuchs.“
Gesamtbetriebsratsvorsitzender Peter Mosch: „Wir nehmen unsere gesellschaftliche Verantwortung wahr.“
Audi hilft mit, dass Schüler aus den doppelten Abiturjahrgängen leichter einen Studien- und Ausbildungsplatz finden: Einmalig verdoppelt das Unternehmen die Neueinstellungen bei dualen Studiengängen. So werden für das StEP-Programm („Studium und Erfahrung in der Praxis“) in Ingolstadt 2011 48 statt 24 Abiturienten eingestellt. Für das Studium an der Dualen Hochschule in Neckarsulm ein Jahr später 24 statt der üblichen 12. Die Studentinnen und Studenten besuchen eine Hochschule und kombinieren dies mit Praxisphasen bei Audi.

Personalvorstand Thomas Sigi sieht Vorteile für beide Seiten: „Wir leisten damit einen Beitrag, die Chancen der besonders starken Abiturjahrgänge auf einen Ausbildungs- und Arbeitsplatz zu erhöhen. Gleichzeitig sichern wir uns qualifizierten Nachwuchs, besonders in den Ingenieurstudiengängen.“

Audi-Gesamtbetriebsratsvorsitzender Peter Mosch: „Uns als Betriebsrat ist wichtig, dass Audi durch diese Initiative seiner gesellschaftlichen Verpflichtung gerecht wird. Das stellen wir auch durch die Tatsache unter Beweis, dass wir in diesem Jahr 100 Auszubildende mehr eingestellt haben als sonst und damit 2010 788 Jugendlichen eine tolle berufliche Zukunft bieten können.“

Für die zusätzlichen Programmplätze werden besonders Abiturienten aus jenen Bundesländern berücksichtigt, in denen wegen der Verkürzung von neun auf acht Schuljahre besonders viele junge Menschen an die Hochschulen drängen. 2011 gibt es einen doppelten Abiturjahrgang in Bayern und Niedersachsen, 2012 in Baden-Württemberg, Berlin, Bremen und Brandenburg.

WERBUNG:

Bei dem dualen Studium in Ingolstadt („StEP“) handelt es sich um ein technisches Verbundstudium mit einem Abschluss als Bachelor of Engineering an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Ingolstadt und einer Berufsausbildung (IHK) bei Audi als Mechatroniker oder Kfz-Mechatroniker.

In Neckarsulm wird ein Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg mit Praxisphasen bei Audi kombiniert.

An beiden Standorten zusammen durchlaufen derzeit 166 Studentinnen und Studenten diese Ausbildungsvarianten. Die Programmdauer variiert zwischen drei und fünf Jahren. Insgesamt lernen im Moment 2.350 Auszubildende bei Audi, das ist bezogen auf eine Belegschaft von rund 46.800 Mitarbeitern in Deutschland ein Spitzenwert in der Automobilindustrie.

Spezial Elektroautos und E-Mobilität: