Besucherrekord in der Autostadt in Wolfsburg

5.1.2012 Wolfsburg (ots) – 24 Millionen Besucher seit Eröffnung

– Teilnehmerzahlen der Bildungsangebote erreichen Spitzenwert
– Fahrzeugauslieferungen deutlich über Vorjahr
– Positiver Ausblick für das Jahr 2012

Das Jahr des 125-jährigen Jubiläums des Automobils geht auch als ein besonderes Jahr in die vergleichsweise junge Geschichte der Autostadt ein. Noch nie haben so viele Menschen in zwölf Monaten den Themenpark am Mittellandkanal besucht. „Die Autostadt ist damit nicht nur die zentrale Kommunikationsplattform des Volkswagen Konzerns, sondern die weltweit führende Automobildestination“, betont Autostadt Geschäftsführer Otto Ferdinand Wachs. 2,27 Millionen Gäste besuchten in den zurückliegenden zwölf Monaten die Autostadt und machten 2011 zum besucherstärksten Jahr nach 2009 mit 2,21 Millionen Gästen. Seit ihrer Eröffnung im Jahr 2000 zählte die Autostadt insgesamt rund 24 Millionen Besucher.

Die vier Wassershows des „Nordischen Sommers“ in der Autostadt haben über 189.000 Gäste besucht und so den Monat Juli 2011 mit insgesamt 368.000 Besuchern zum zweitstärksten in der Geschichte der Autostadt gemacht. Auch die Winterinszenierung „Das Alpenland“ hat mit den vier Eisshows und der weltgrößten, mobilen Rodelbahn für das Publikum die Herzen der Besucher erreicht: Über 330.000 Menschen besuchten die Autostadt während der Adventszeit. „Trotz des regnerischen Wetters im Sommer und des milden Dezembers waren unsere saisonalen Inszenierungen echte Publikumslieblinge. Für uns ein weiterer Beleg der hohen Attraktivität unserer Angebote“, so Wachs.

WERBUNG:

Doch nicht nur die saisonalen Inszenierungen haben das Publikum angesprochen. Im Jahr 2011 besuchten über 277.000 Gäste eine Veranstaltung der Inszenierten Bildung der Autostadt, ebenfalls ein Spitzenwert. Der vom niedersächsischen Kultusministerium anerkannte außerschulische Lernort hatte im zurückliegenden Jahr 1.800 Veranstaltungen im Programm. Das Angebot reichte von Workshops der kindlichen Frühbildung, über Kurse für Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen, bis hin zu Programmen für Erwachsene. Ausgebaut wurden im Jahr 2011 vor allem die sogenannten „offenen Angebote“. Hierzu zählen Werk-, Spiel- und Gestaltungsangebote für Eltern mit Kindern im Rahmen der Familiensonntage wie auch Kurse in der Werkstatt des ZeitHauses. Am einwöchigen Schülersommer Ende Juni 2011 nahmen knapp 10.000 Schülerinnen und Schüler teil. In diesem Rahmen präsentierten auch die zwölf Autostadt Partnerschulen ihre Forschungsergebnisse des vergangenen Schuljahres. Seit dem Jahr 2002 bietet die Autostadt Bildungsangebote an und hat sich seither zu einem der bedeutendsten außerschulischen Lernorte entwickelt.

Auch im Jahr 2011 war die Autostadt unangefochten das weltweit größte Auslieferungszentrum für Neufahrzeuge. Die Fahrzeugabholungen konnten gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden. Insgesamt wurden 2011 in der Autostadt 175.893 Neuwagen an Kunden übergeben (Vorjahr 165.000). Dies ist das zweitbeste Ergebnis nach den Rekordauslieferungen im Jahr 2009, das stark von der Umweltprämie profitierte. „Die guten Ergebnisse des Jahres 2011 spiegeln die starke Position der Marke Volkswagen im deutschen Fahrzeugmarkt und die zentrale Rolle der Auslieferung in der Autostadt“, erklärt Geschäftsführer Otto Ferdinand Wachs. Rund ein Viertel aller in Deutschland neu zugelassenen Volkswagen wurden im zurückliegenden Jahr in der Autostadt ausgeliefert. „Besonders freut uns, dass die Abholer mittlerweile aus dem gesamten Bundesgebiet zu uns kommen“, so Wachs weiter.

Die Autostadt Restaurants operated by Mövenpick überzeugten ihre Gäste mit hervorragender Qualität regionaler und saisonaler Spezialitäten, die vorwiegend nach ökologischen Grundsätzen produziert werden. Chardonnay-Küchenchef Daniel Kluge erhielt 13 Punkte im Gault Millau – ein Beleg für „sehr gute Küche, die mehr als das Alltägliche bietet“. Die bio-zertifizierten Restaurants der Autostadt stellten im Jahr 2011 vor allem hausgemachte Spezialitäten in den Mittelpunkt ihres nachhaltigen Gastronomiekonzepts: vom selbstproduzierten Bio-Eis bis hin zu den Bio-Teigwaren aus der hauseigenen Pastamanufaktur. Das starke Abendgeschäft in den Restaurants war neben den über 76.000 Jahreskartenbesitzern ein weiterer Beleg für die feste Verwurzelung und Beliebtheit der Autostadt in der Region Wolfsburg.

Auch das Fünf Sterne Hotel The Ritz-Carlton in der Autostadt in Wolfsburg verzeichnete ein sehr erfolgreiches Jahr. Die Auslastungsquote erreichte mit 84,9 Prozent erneut einen für die internationale Spitzenhotellerie außergewöhnlich hohen Wert. Das Restaurant Aqua mit Chef de Cuisine Sven Elverfeld baute seine Spitzenposition weiter aus und erhielt erneut die Höchstnote von drei Sternen im Guide Michelin. Im April wurde das Aqua auf Platz 25 der 50 weltbesten Restaurants vom „S.Pellegrino World’s 50 Best Restaurants“ gewählt, eine Steigerung um beeindruckende neun Plätze gegenüber dem Vorjahr.

„Die sehr guten Ergebnisse des zurückliegenden Jahres sind für uns ein großer Ansporn, die Erfolgsgeschichte der Autostadt auch 2012 fortzuschreiben. Höchste Qualität und exzellente Dienstleistung für unsere Gäste werden weiterhin die Grundlage unseres Handelns bilden“, so Otto Ferdinand Wachs. „Mit den 10. Movimentos Festwochen, dem neuen SicherheitsParcours und der Eröffnung des Porsche Pavillons in der Autostadt sind die ersten Höhepunkte im Frühjahr 2012 bereits zum Greifen nah.“

Spezial Elektroautos und E-Mobilität:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen