car2go bringt neue Fahrzeugmodelle nach Hamburg

5.12.2018 Hamburg. Kundinnen und Kunden von car2go in Hamburg können ab Mittwoch, 5. Dezember 2018, erstmals elektrisch unterwegs sein. Denn car2go startet einen ersten Pilotbetrieb mit fünf rein elektrischen smart EQ Modellen. Zudem kommen 15 Mercedes-Benz A-Klassen der neuesten Fahrzeuggeneration in die Flotte der Hansestadt.

„Wir freuen uns, dass wir unseren Kundinnen und Kunden in Hamburg nicht nur ein besonderes Fahrerlebnis mit der neusten A-Klasse, sondern auch einen ersten Zugang zur Elektromobilität ermöglichen können“, sagt Olivier Reppert, CEO von car2go. Wie in der Vereinbarung mit der Stadt Hamburg festgehalten, mache car2go damit den ersten Schritt zur Elektrifizierung der smart-Flotte bis Ende 2019. Der Preis für die elektrischen Zweisitzer liegt zwischen 19 Cent und 31 Cent die Minute, für die Viersitzer der A 250-Reihe fällt ein Minutenpreis von 28 Cent bis 38 Cent an.

Kleiner Pilot mit großer Wirkung

Da sich das Verhalten der Carsharing-Nutzer je nach Stadt unterscheidet, möchte car2go mit dem Elektro-Pilotprojekt herausfinden, wie die elektrischen smart-Modelle speziell in der Hansestadt genutzt werden. „Die gesammelten Daten helfen uns, den Betrieb einer größeren elektrischen Flotte ab 2019 optimal umzusetzen. Dabei sind wir aber auch auf die Kooperation der Städte angewiesen. Die Stadt Hamburg ist hierfür ein gutes Beispiel und ein wichtiger Partner, der unsere Überzeugung teilt, dass die Zukunft im elektrischen, emissionsfreien Fahren liegt“, betont Reppert.

car2go bietet bereits über 400.000 Kunden an drei rein elektrischen Standorten (Amsterdam, Madrid, Stuttgart) die Möglichkeit einer ersten, unkomplizierten Testfahrt mit einem Elektro-Fahrzeug. Eine Besonderheit, die nun auch den 232.000 Kunden in Hamburg zur Verfügung steht.

Besonderheiten der neuen Mercedes-Benz A-Klasse

WERBUNG:

Nur zehn Monate nach ihrer Weltpremiere und sechs Monate nach der Auslieferung an die ersten Mercedes-Händler wird die neue A-Klasse Teil der car2go Flotte und überzeugt dabei besonders durch ihre Ausstattung. Neben einem breiten Touchscreen, Sitzheizung und intelligenten Assistenzsystemen verfügt die neue A-Klasse als erstes Auto auch über das Infotainment-System MBUX (Mercedes-Benz User Experience). Ob Radio oder Klimaanlage, durch „Hey Mercedes, …“ können car2go Kundinnen und Kunden per Sprachbefehl ihre Wünsche und Fragen direkt an das Auto weitergeben. Möglich macht dies die in MBUX integrierte Sprachsteuerung.

Eine weitere Besonderheit der neuen A-Klasse ist die KEYLESS-GO-Funktion – ebenfalls ein Novum für car2go. Durch Drücken der Start-Stopp-Taste im Zündschloss kann der Motor ganz einfach gestartet und ausgestellt werden. car2go Nutzer müssen dafür lediglich den Schlüssel aus der Halterung im Handschuhfach nehmen und ihn während der Fahrt in den Getränkehalter legen.

Auch bei den neuen Modellen steht Sicherheit an oberster Stelle. Aus diesem Grund ist eine Anmietung der neuen Mercedes-Benz A-Klassen erst ab einem Alter von 25 Jahren möglich.

car2go

Elektro-Pilot: car2go ergänzt seine Hamburger Flotte um fünf elektrische smart EQ. 15 neue Mercedes-Benz A-Klassen komplettieren das Angebot.

Spezial Elektroautos und E-Mobilität:

  • 10 Jahre Porsche Panamera

    26.4.2019 Stuttgart. Vor zehn Jahren ist Porsche in ein neues Marktsegment gestartet: Mit dem Panamera präsentierte der Sportwagenhersteller im April

  • Electric to the max

    26.4.2019. Volkswagen Motorsport präsentiert in seinem neuen digitalen Booklet „Electric to the max – Rekordjäger ID. R“ alle Informationen zur

  • CO2-Vorteil durch zertifiziertes Life-Cycle-Assessment nachgewiesen

    24.4.2019. Bei gleichen Fahrzeugmodellen mit unterschiedlichem Antrieb ist die Klimabilanz der batteriebetriebenen E-Varianten bereits heute besser als die der entsprechenden

  • Volkswagen „Mission Maximum“

    24.4.2019. Volkswagen Classic präsentiert in seiner neuen Online-Publikation „Mission Maximum“ eine Auswahl von Rekorden und bemerkenswerten Superlativen. Das digitale Booklet

  • Porsche kooperiert mit Tongji-Universität in Shanghai

    17.4.2019 Stuttgart/Shanghai. Mit einem neuen Lehrstuhl zu intelligenten Fahrzeugkonzepten, mehreren Forschungsprojekten zu Urbanisierungstrends in China und weiteren Initiativen wollen Porsche

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen