Das Porsche-Museum ist „Best of Best“

12.9.2011 Stuttgart. Der Sportwagenhersteller erhält eine für die Branche außergewöhnliche Auszeichnung: Prämiert wurden die Innenarchitektur und das Ausstellungskonzept des Museums der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, die in Zusammenarbeit mit den Spezialisten des Architektenbüros „hg merz architekten museumsgestalter“ konzipiert wurden. Bei dem erstmals ausgerufenen internationalen Marken- und Designwettbewerb suchte eine Expertenjury nach herausragenden Design- und Branding-Leistungen der Automobilindustrie. Für den „Automotive Brand Contest 2011“ konnten in insgesamt 12 Kategorien Produkte und Leistungen und damit die Bewerbung um die höchste Auszeichnung „Best of Best“ eingereicht werden. Das Porsche-Museum überzeugte die Fachkundigen im Bereich „Architecture & Events“ und gewann damit den begehrten Titel. „Wir freuen uns über diese Auszeichnung, da sie einmal mehr die Einzigartigkeit unseres Gebäudes und die besondere Gestaltung des Ausstellungsrundgangs unterstreicht“, sagt Museumsleiter Achim Stejskal.

Initiiert wurde der Branchenwettbewerb vom „Rat für Formgebung“ – eine unabhängige und international agierende Institution, die sich für herausragendes Design einsetzt und Unternehmen darin unterstützt, Designkompetenz effizient zu kommunizieren. Die feierliche Preisverleihung zum „Automotive Brand Contest“ findet am ersten Pressetag der IAA 2011 im Rahmen der „Automotive Designers’ Night“ am 13. September 2011 in Frankfurt am Main statt.

Spezial Elektroautos und E-Mobilität: