David Garrett in der “auto mobil”-Rennfahrerschule

Köln (ots) – Laut Guiness-Buch der Rekorde ist er der schnellste Geiger der Welt! Aber gibt Star-Geiger David Garrett auch beim Autofahren Vollgas? Zusammen mit Testfahrer Dirk Adorf wagt sich der Weltstar auf die Grand Prix Strecke am Nürburgring. Ob der 30-Jährige am Lenkrad eines 520 PS Rennwagens genauso viel Fingerspitzengefühl zeigt, wie bei seinem Geigenspiel, sehen Sie am 31. Oktober um 17:00 Uhr in “auto mobil” bei VOX.

Die Vorfreude bei David Garrett ist groß. “Das ist das erste Mal auf einer Rennstrecke für mich und ich bin ganz aufgeregt”, so der 30-Jährige. Doch bevor sich Dirk Adorf mit seinem Schützling auf die Rennstrecke begibt, wird erstmal der Wagen begutachtet. Und wenn man einen Musiker als Beifahrer hat, darf eines natürlich nicht fehlen: der Soundcheck! Nicht nur von der Audio-Anlage auch vom Motorengeräusch ist der Stargeiger begeistert: “Wow, das ist ein Klang! Nicht ganz Stradivari, aber das ist schon ordentlich.” Dass der Wagen nicht nur gut klingt, sondern auch schnell fährt, beweist Dirk Adorf dem Musiker dann bei einer Proberunde. Auf dem Nürburgring kann man Geschwindigkeiten von bis zu 240 Kilometern pro Stunde erreichen. David Garrett ist beeindruckt: “Ich wusste gar nicht, dass man so Auto fahren kann.” Dann ist der Virtuose dran. Fahrer und Wagen müssen sich erstmal ein bisschen einspielen – und erzeugen anfangs nicht immer den richtigen Ton. “Der ist sehr musikalisch der Wagen. Besonders, wenn ich ihn fahre”, lacht der Stargeiger. Ob sich David Garrett und sein neues PS-starkes Instrument noch zu einem Traumduo entwickeln und der Stargeiger auch im Rennwagen neue Rekorde aufstellen kann, zeigt VOX am 31. Oktober um 17:00 Uhr in der Rennfahrerschule bei “auto mobil”.

Das VOX-Automagazin “auto mobil” mit dem Moderatorenduo Peter Stützer und Birte Karalus immer sonntags um 17:00 Uhr bei VOX.

Spezial Elektroautos und E-Mobilität: