Der neue Opel Meriva

■Erfolgreicher Flexibilitäts-Champion erobert Segmentführung im April
■Meriva-Kunden entscheiden sich für innovative Ausstattungen

13.5.2011 Rüsselsheim. Der neue Opel Meriva ist auf dem besten Weg, den Erfolg seines Vor­gängers noch zu übertreffen. Mit 14.362 Zulassungen in den ersten vier Monaten 2011 übernimmt der flexible Opel im April mit einem Marktanteil von 20 Prozent die Führung im KBA-Segment der kompakten Vans in Deutschland. Europaweit sind seit seiner Marktein­führung im Juni 2010 bereits über 160.000 Bestellungen für den kompakten Van einge­gangen.

Trendsetter sind Meriva-Kunden auch in der Wahl innovativer Extras. Rund 99 Prozent der Kunden entscheiden sich für die beiden Top-Ausstattungslinien „Design Edition“ (62 Pro­zent) und „INNOVATION“ (37 Prozent). Hochwertige Komfort- und Sicherheitsfeatures stehen dabei ganz oben auf der Wunschliste: So wird das Halogen Kurven- und Abbiege-licht von 41 Prozent, die Zwei-Zonen-Klimaanlage von 25 Prozent und die Ergonomiesitze mit dem AGR-Gütesiegel von 13 Prozent der Käufer geordert. Für das integrierte Fahrrad-trägersystem FlexFix entscheiden sich rund 15 Prozent der Meriva-Kunden.

Bei den Benzinmotoren ist der 1.4 ecoFLEX mit 88 kW/120 PS mit 26 Prozent erste Wahl, dicht gefolgt vom 1.4-Liter Saugmotor mit 74 kW/100 PS (25 Prozent), während bei den Selbstzündern der 81 kW/110 PS-Dieselmotor mit rund 13 Prozent der meistgeorderte Motor ist. Die Preise für den Opel Meriva beginnen bei 16.150 Euro für den Meriva
1.4 Selection.

WERBUNG:
Spezial Elektroautos und E-Mobilität:

Schreibe einen Kommentar