Informationen und Stimmen zum Saisonauftakt 2013 der DTM in Hockenheim

WERBUNG:
3. Mai 2013 bis 5. Mai 2013

Informationen und Stimmen zum Saisonauftakt 2013 der DTM in Hockenheim

DTM-Saisonauftakt vom 4. bis 5. Mai 2013 beim Heimrennen von Mercedes-Benz in Hockenheim
Formel 1-Star Nico Rosberg zu Gast beim DTM-Auftaktwochenende

DTM-Mercedes-Benz1.5.2013. Mit neuen Fahrern, neuer Aufstellung und neuen Sponsoren startet Mercedes-Benz am ersten Mai-Wochenende (4.-5. Mai 2013) beim Heimrennen in Hockenheim in die Saison.

Die Fahrer: Die Marke mit dem Stern setzt beim Fahrerkader in diesem Jahr ganz bewusst auf die Jugend. Neben dem siegreichsten aktiven DTM-Fahrer und amtierenden DTM-Vizemeister, Gary Paffett, gehen fünf talentierte „junge Wilde“ in den insgesamt sechs DTM Mercedes AMG C-Coupés an den Start.

Mit einem Durchschnittsalter von 23 Jahren ist das Mercedes-Benz Fahrerteam das jüngste der drei DTM-Hersteller.

Das Teammanagement: Mercedes-Benz beginnt die Saison 2013 nicht nur mit einem neu aufgestellten und verjüngten Fahrerkader, sondern auch mit einem neu organisierten DTM-Management. Seit dem 21. Januar 2013 ist der Österreicher Toto Wolff der neue Motorsportverantwortliche der Marke. Das Management und die Kommunikation für das DTM-Engagement übernimmt Wolfgang Schattling. Die sportliche und technische Leitung des DTM-Teams obliegt dem Vorstandsvorsitzenden der HWA AG Gerhard Ungar. Ralf Schumacher wechselt aus dem Cockpit in die Teamführung von RSC Mücke Motorsport, wo er den jungen Fahrern Daniel Juncadella und Pascal Wehrlein in ihrer Entwicklung unterstützend zur Seite steht.

Sportliches und Technisches Reglement: Die DTM-Saison 2013 steht im Zeichen wichtiger Neuerungen im Reglement. Zum einen werden die Rennwochenenden kompakter: Am Freitag findet kein DTM-Training mehr statt, stattdessen gibt es ein 90-minütiges Freies Training am Samstagvormittag. Zum anderen sollen eine zweite, weichere Reifenmischung (Option-Reifen) und das Drag Reduction System (DRS) für noch mehr Spannung und Überholmanöver sorgen. Beide Neuerungen sind aus der Formel 1 bekannt.

Die Strecke: Die DTM gastiert traditionell zum Saisonauftakt und Finale auf dem 4,574 km langen Hockenheimring Baden-Württemberg. Die Passage von der Parabolica bis zur Spitzkehre ist mit ca. 270 km/h der schnellste Streckenabschnitt im DTM-Kalender – der Volllastanteil einer Runde beträgt 64%. Sieben Kurven werden mit mehr als 100 km/h durchfahren, nur vier mit weniger als 100 km/h.

Prominenz bei Mercedes-Benz: Formel 1-Star Nico Rosberg ist am Samstag und Sonntag, 4. und 5. Mai 2013 in Hockenheim zu Gast. Nico Rosberg engagiert sich seit dieser Saison als Mentor für die Mitglieder des Mercedes-Benz DTM Junior Teams und steht diesen unterstützend zur Seite. Den Journalisten steht Nico am Sonntag, 05. Mai um 10:00 Uhr im Baden-Württemberg Center bei einer Pressekonferenz zusammen mit den Mercedes-Benz Junioren Daniel Juncadella, Roberto Merhi, Christian Vietoris, Pascal Wehrlein und Robert Wickens Rede und Antwort.

Stimmen zum DTM-Saisonauftakt

Gary Paffett (32, England, EURONICS Mercedes AMG C-Coupé):

gewann in seiner DTM-Karriere vier Mal in Hockenheim (2004, 2009, 2010, 2012)
stand in Hockenheim schon acht Mal auf dem Podium

„Mercedes-Benz und mir liegt Hockenheim einfach. Hier war meine Marke insgesamt 32 Mal siegreich und ich gewann vier Rennen. Vor einem Jahr holten wir beim Auftaktrennen einen Doppelsieg – ein perfekter Start. Ich hätte nichts gegen eine Wiederholung. Meine Akkus sind nach der langen Winterpause voll aufgeladen und ich freue mich riesig auf die neue DTM-Saison. Dank der vielen Neuerungen wie den Option-Reifen und DRS wird es sicher ein interessantes und spannendes Jahr. Ich bin nach den vielen Testkilometern im Winter jetzt heiß darauf, dass es in Hockenheim endlich losgeht und ich in meinem EURONICS Mercedes AMG C-Coupé endlich wieder angreifen kann. Mein Ziel ist klar: Aussichtsreich um die Meisterschaft kämpfen, um beim Finale in Hockenheim diesmal das bessere Ende für mich zu haben.“

Roberto Merhi (22, Spanien, THOMAS SABO Mercedes AMG C-Coupé):

startet in Hockenheim in seine zweite DTM-Saison
gewann in Hockenheim fünf Rennen der Formel 3 Euroserie

„Jetzt geht es endlich wieder los. Ich kann den Saisonstart kaum noch erwarten. Wir hatten eine sehr gute Vorbereitung und ich habe in meiner ersten DTM-Saison im vergangenen Jahr viel gelernt – darauf möchte ich in dieser Saison aufbauen und das Gelernte in gute Ergebnisse umsetzen. Die Voraussetzungen sind gut: Bei den Testfahrten konnte ich mich mit den technischen Neuerungen vertraut machen und an meinem Fahrstil arbeiten, damit es in diesem Jahr weiter nach vorne geht.“

Christian Vietoris (24, Deutschland, DTM Mercedes AMG C-Coupé):

belegte beim DTM-Auftakt 2012 in Hockenheim Platz vier
startete bei seinem DTM-Debüt 2011 in Hockenheim aus den Top-10

„Nach den Wintertestfahrten wissen wir noch nicht, wie das Kräfteverhältnis in der neuen Saison aussehen wird – das werden wir erst in Hockenheim herausfinden. Ich bin mittlerweile vier DTM-Rennen auf dieser Strecke gefahren und weiß, dass sie meine Ingenieure und mich vor einen schwierigen Setupkompromiss zwischen viel Abtrieb in den Kurven und hohem Top-Speed auf den Geraden stellt. Die verkürzte Trainingszeit macht diese Aufgabe für uns Fahrer in diesem Jahr nicht einfacher. Aber ich gehe hochmotiviert und optimistisch in meine dritte Saison.“

Robert Wickens (24, Kanada, STIHL Mercedes AMG C-Coupé):

gab vor einem Jahr sein DTM-Debüt in Hockenheim
gewann in der Saison 2010 ein Rennen der GP3 Serie in Hockenheim

„Auf geht’s in meine zweite DTM-Saison. Ich bin in meiner Karriere schon auf vielen Rennstrecken gefahren, aber die fantastische Atmosphäre im Motodrom sowie auf der Mercedes-Tribüne sucht ihresgleichen und steigert meine Vorfreude auf den Saisonauftakt umso mehr. Mit der Einführung von DRS und zwei verschiedenen Reifenmischungen verspricht die neue Saison nicht nur mehr Spannung für die Zuschauer auf den Tribünen und zuhause vor den Fernsehern, sondern auch mehr Action für uns Fahrer auf der Strecke. Meine erste Saison in der DTM war ein Lehrjahr. In diesem Jahr möchte ich jetzt richtig angreifen und konstant in die Punkte fahren und vielleicht sogar auf das Podest.“

Daniel Juncadella (21, Spanien, stern Mercedes AMG C-Coupé):

hat in der Formel 3 Euroserie vier Mal in Hockenheim gewonnen
feiert am Dienstag (07.05.) nach seinem DTM-Debüt seinen 22. Geburtstag

„Mit meinem Aufstieg in die DTM ist für mich ein Traum in Erfüllung gegangen. Die DTM ist eine hart umkämpfte Serie und mich erwartet in diesem Jahr als Rookie sicher keine leichte Aufgabe, doch ich bin ein Kämpfer und habe mich bei den Testfahrten im Winter in meinem Auto sehr wohl gefühlt und bin mit der Umstellung vom Formel 3-Fahrzeug auf die DTM bislang gut zurechtgekommen. Jetzt freue ich mich darauf, endlich die großartige Atmosphäre im Motodrom in Hockenheim aus dem Cockpit meines stern Mercedes AMG C-Coupés zu erleben.“
Pascal Wehrlein (18, Deutschland, DTM Mercedes AMG C-Coupé):

wird im Alter von 18 Jahren und 199 Tagen in Hockenheim jüngster Fahrer der DTM-Geschichte
stand beim Finale der Formel 3 Euroserie 2012 in Hockenheim zwei Mal auf dem Podium

„Im Moment vergeht die Zeit für mich wie im Flug – eben noch meine ersten Testfahrten mit dem DTM Mercedes AMG C-Coupé, jetzt schon mein Debüt in der DTM. Manchmal kann ich es selbst kaum glauben, aber ich bin bereit für diese große Herausforderung. Den Saisonstart in Hockenheim gehe ich genauso wie jedes andere Rennen an: Ich werde versuchen, mein Bestes zu geben, so viel wie möglich zu lernen und ein gutes Rennen zu fahren – wenn ich dann vielleicht sogar in die Punkte fahren könnte, wäre das natürlich ein Traum. Am wichtigsten ist es jedoch, mich schnell mit dem Team und dem Auto vertraut zu machen und Erfahrung für den Rest der Saison zu sammeln.“

Toto Wolff, Mercedes-Benz Motorsportchef:

„Hockenheim ist der perfekte Ort, um vor einer Traumkulisse auf einer anspruchsvollen und fordernden Rennstrecke in die neue DTM-Saison zu starten. Für Mercedes-Benz ist Hockenheim nicht nur ein Heimrennen, sondern auch ein äußerst erfolgreiches Pflaster. In diesem Jahr ist es alles andere als eine Floskel, wenn ich sage: Die DTM ist so offen und spannend wie noch nie. Dank DRS und den neuen Option-Reifen als Ergänzung zu den Basis-Pneus wird die DTM im zweiten Jahr der neuen Fahrzeuggeneration noch spannender und unberechenbarer. Unsere Zielsetzung für diese Saison lässt sich klar umreißen: Wir wollen Rennen und die Meisterschaft gewinnen. Gary Paffett ist sicher unsere Speerspitze, aber mit unseren fünf Mercedes-Benz Junioren haben wir eine junge und erfolgshungrige Fahrermannschaft am Start. Unsere Talente haben mit Siegen und Meistertiteln in einigen der besten Nachwuchsserien der Welt, etwa der Formel 3 Euroserie, der GP3 und der World Series by Renault, gezeigt, dass sie das Potential für erfolgreiche Karrieren besitzen. Mercedes-Benz hat eine lange Tradition in der Nachwuchsförderung und wir sind überzeugt, dass wir damit den richtigen Weg eingeschlagen haben, um in Zukunft die Früchte zu ernten.“

Spezial Elektroautos und E-Mobilität: