Jeep® auf dem Internationalen Genfer Automobilsalon 2015

24.2.2015. Nach einem Jahr außergewöhnlichen Geschäftserfolges mit über einer Million weltweit verkauften Fahrzeugen und dem Debüt des ersten Jeep® aus Italien zeigt die Marke Jeep auf dem Internationalen Genfer Automobilsalon 2015 weitere Produktneuerungen.

Der Zuwachs an Neuzulassungen der Marke Jeep im Jahr 2014 war beispiellos. Die Region EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) verzeichnete ein Plus von 42 Prozent, davon 70 Prozent allein in Europa (EU-28 + EFTA), mit Rekordergebnissen in Frankreich (plus 110 Prozent), Italien (plus 95 Prozent), Belgien (plus 87 Prozent), dem Vereinigten Königreich (75 Prozent) – und schließlich dem konkurrenzstärksten Markt Deutschland (plus 48,8 Prozent), wo erstmals über 10.000 Fahrzeuge von Jeep neu zugelassen wurden.

Jeep Renegade
Der Star auf dem Stand ist das neueste Mitglied der Jeep-Familie, der Renegade: das erste Jeep-Modell im großen Segment der kleineren SUV und der erste Jeep, der in Italien gebaut und in über 100 Länder verkauft wird, inklusive der U.S.A.

Seinen deutlichen Beitrag zum großen Erfolg der Marke Jeep in der Region EMEA wird der Renegade im laufenden Jahr mit seinem wachsenden Angebot an Motorisierungen weiter steigern, das in Genf ein weiteres Highlight begrüßt: den ersten Benzinmotor in Verbindung mit dem Neungang-Automatikgetriebe und dem Vierradantrieb “Jeep Active Drive”. Der kraftvolle 1.4 MultiAir 2 mit 170 PS wird von März an in der Version Limited bestellbar sein und kombiniert die 4×4-Technologie von Jeep mit dem höchsten Level von Motoreninnovation der Fiat Chrysler Automobiles (FCA).

Für einen spektakulären Auftritt sorgt das Concept Car „Hard Steel” Renegade auf Basis eines Renegade Trailhawk, der off road Version des kleinen Jeep. Als Kooperation der Marken Jeep und Mopar und mit Unterstützung des FCA Style Centre entwickelt das Projekt „Hard Steel” die Potentiale eines Modells, das sich ideal für viele Arten der Personalisierung eignet und dabei einen Ausblick bietet auf künftiges Zubehör von Mopar. Mehr Informationen und Fotos zu diesem Concept Car sind verfügbar auf www.jeeppress.de.

WERBUNG:

Der Jeep Renegade wird im von Grund auf erneuerten Werk SATA Melfi (Italy) in vier Versionen (Sport, Longitude, Limited und Trailhawk) gebaut. Seine Abmessungen, seine kraftvolle und stylische Persönlichkeit sind ideal für die Stadt als auch für Fahrten im Gelände, wo er in seiner Klasse die Maßstäbe setzt. Auf und abseits der Straßen liefert der Renegade exzellente dynamische Eigenschaften mit Neungangautomatik, zwei verschiedenen Vierradantriebssystemen und Traktionssystem sowie hohe Kraftstoff-Effizienz und eine große Auswahl an Sicherheitseinrichtungen und -funktionen.

Der neue Jeep Renegade erhielt kürzlich die begehrten fünf Euro NCAP-Sterne (New Car Assessment Programme) mit einer Bewertung von insgesamt 80 von 100 Punkten. Der Unfallschutz von erwachsenen Passagieren erzielte 87 Prozent, der Schutz von Kindern im Innenraum des Renegade 85 Prozent und der Fußgängerschutz 65 Prozent. Für die Fahrerassistenz- und Sicherheitssysteme vergaben die Prüfer von Euro NCAP 74 Prozent. Solide Grundlage der hohen Unfallsicherheit des neuen kleinen Jeep Renegade ist seine neu entwickelte Architektur “Small-Wide 4×4″ sowie die hochmodernen Sicherheitssysteme wie die Auffahrwarnung “Front Collision Warning Plus”, das erstmals in einem Fahrzeug dieser Klasse verfügbar ist.

 

Infotainmentsystem UconnectTM
Der Genfer Jeep-Stand gibt eine Vorschau auf das neue UconnectTM Infotainmentsystem mit Touchscreens (12,7 und 16,5 Zentimeter Bildschirmdiagonale) und Zugang zu Radio, Zubehör, Telefonen und UconnectTM LIVE Services.

Von Juni 2015 an ist das neue UconnectTM Infotainmentsystem erstmals bei Jeep im Renegade zu haben. Beide Versionen bieten Bluetooth, AUX- und USB-Anschluss, sowie Sprachsteuerung. Das Uconnect 5 Zoll (12,7 Zentimeter) Radio Nav LIVE Gerät verfügt über ein TomTom 2.5D Navigationssystem, das größere Uconnect 6,5 Zoll (16,5 Zentimeter) Radio Nav LIVE ist mit Satellitennavigation, 3D Kartendarstellung und Spracheingabe “One Shot Voice Destination Entry” ausgerüstet.

Zum ersten Mal bieten die beiden neuen Infotainmentsysteme Uconnect LIVE Services wie unter anderem “TuneIn” mit Zugang zu über 100.000 weltweiten Online-Radiostationen, den Internet-Musikservice “Deezer” mit über 35 Millionen Titeln, der Nachrichtenagentur Reuters sowie Facebook und Twitter.

 

Jeep Wrangler
Auf keinem Jeep-Stand fehlt die Marken-Ikone Wrangler, das Synonym für Geländefähigkeit und das Modell mit natürlicher Neigung zu Personalisierung, wie die seit Jahren populären Sondereditionen beweisen: “70th Anniversary Edition” (2011), Arctic (2012), Mountain (2012), Black Edition (2012), Moab (2013), “Rubicon 10th Anniversary Edition” (2013), Polar (2014), Rubicon X (2014) und die aktuelle “X Edition”.

In Genf glänzt der Wrangler mit der neuen Sonderedition Jeep Wrangler Black Edition II und dem Concept Car Jeep Wrangler Rocks Star mit umfangreichem Original Mopar Zubehör.

Beginnend im Sommer wird die Sonderedition Black Edition II auf Basis Wrangler und Wrangler Unlimited und mit wahlweise zwei Motorisierungen zu haben sein: 2.8 CRD Turbodiesel mit 147 kW (200 PS) und 460 Newtonmeter Drehmoment oder 3.6 V6 Pentastar Benzinmotor mit 209 kW (284 PS) und 347 Newtonmeter Drehmoment. Beide Motoren arbeiten mit einem Fünfgang-Automatikgetriebe zusammen.

Entwickelt auf der Grundlage des Modells Sahara kennzeichnen die Sonderedition Black Edition II schwarze Elemente für den klassischen Kühlergrill mit sieben Schlitzen, die 18 Zoll großen Leichtmetallräder, das Jeep-Logo, die Umrandung der Hauptscheinwerfer, die Außenspiegelgehäuse und die Hinterradabdeckung. Im Innenraum fallen das schwarze Leder und die polierten schwarzen Einsätze für Verkleidungen und Lüftungsöffnungen auf.

Entsprechend der Sahara-Basis verfügt der Wrangler Black Edition II über serienmäßig Dual Top® mit Hardtop in Wagenfarbe und Soft Top, Multimedia Entertainment und Satelliten-Navigationssystem UconnectTM GPS mit 16,5 Zentimeter großem Touchscreen, 40 Gigabyte Festplatte, DVD-Player, AUX-Buchse und USB-Anschluss.

Der zweite Jeep Wrangler auf dem Stand hat es mit seiner umfangreichen Ausstattung mit Mopar Original-Zubehör faustdick hinter den Ohren. Der ausgestellte Wrangler „Rocks Star” auf Basis eines Rubicon 2.8 CRD bekommt mit mattschwarzem “US Army” Stern auf der Haube, schwarzem Frontgrill und schwarzer Tankklappe, Halbtüren, Außenspiegelgehäusen mit Jeep-Logo, Unterfahrschutz schwarzen Trittbrettern und innovativem LED-Leuchten-Bügel um die Frontscheibe zusätzlich individuelle Persönlichkeit.

 

Jeep Grand Cherokee
Seit mehr als zwanzig Jahren ist der Grand Cherokee das Flaggschiff von Jeep und repräsentiert den vollendeten Ausdruck der Marke mit seinem einzigartigen Stil, seiner innovativen Technologie und konstruktiven Qualität.

Der Grand Cherokee ist in Europa mit fünf verschiedenen Versionen in den Händler-Showrooms zu finden – Laredo, Limited, Overland, Summit und SRT – sowie mit vier Motorisierungen: 3.0 V6 MultiJet II Common Rail Turbodiesel, 3.6 V6 Pentastar Benzinmotor, 5.7 V8 wahlweise für den Summit und 6.4 HEMI V8 ausschließlich für den SRT.

Die legendäre Leistungsfähigkeit des großen Jeep ist unmittelbar verbunden mit den drei integrierten 4WD Traktionssystemen, der pneumatischen Jeep Quadra-Lift Luftfederung und den Traktions-Management-Systemen Selec-Terrain und Selec-Track. Fortschrittliche Systeme garantieren die Sicherheit an Bord, unter anderem die Adaptive Cruise Control mit Anhaltefunktion, die neue Selec-Speed Control und die Aufprallvermeidung Forward Collision Warning.

Debüt in Genf feiert die erste Grand Cherokee-Version, die sogar den ausgesprochen luxuriösen Summit übertrifft: der Summit mit Platinum Paket. Der mit 35 Prozent am gesamten Grand Cherokee-Mix bei Kunden sehr beliebte Summit erhält als “Platinum” zusätzlich Elemente passend zur Wagenfarbe, zum Beispiel in den unteren Karosseriebereichen, den Außenspiegelgehäusen und den Türgriffen, akzentuiert mit satinierten Elementen im Frontgrill, den seitlichen Schutzleisten, der Seitenverkleidung, rings um die Nebelscheinwerfer und der Koffer-Auflage in der Gepäckraumöffnung. Bestandteil des Platinum Pakets sind außerdem 20 Zoll große Leichtmetallräder im Look satinierten Karbons.

Den Innenraum des in Genf ausgestellten Summit Platinum kennzeichnet die äußerst vollständige Serienausstattung mit Multimedia “Blue Ray DVD” Entertainment und zwei Bildschirmen in den Rückseiten der vorderen Kopfstützen, die außerdem HDMI- und AUX-Anschlüsse sowie drahtlose Kopfhörer bereit halten. Ebenfalls zum Serienstandard des Summit gehören das High End Harman Kardon 829 Watt Audiosystem mit 19 Lautsprechern und – als Neuheit für das Modelljahr 2015 – der Active Noise Cancellation Technologie des Harman Kardon Systems mit vier Innenraum-Mikrofonen, die dazu beitragen, den Geräuschkomfort in der Kabine zu optimieren.

Immer wieder gern gesehen auf dem Jeep Stand ist der Hochleistungs-Grand Cherokee SRT. Getreu der SRT-Philosophie, Performance auf höchstem Niveau zu bieten, entwickelt der Jeep Grand Cherokee SRT Fahrleistungen der Extraklasse. Für den Sprint von Null auf 100 Kilometer pro Stunde vergehen nur fünf Sekunden, und der Vortrieb endet erst bei einer Höchstgeschwindigkeit von 257 Kilometern pro Stunde. Bei einer Vollbremsung steht der amerikanische High-Performance-SUV aus Tempo 100 nach nur 35 Metern.

Seine Fahrleistungen verdankt der SRT dem 344 kW (468 PS) starken 6.4 V8 HEMI® mit Zylinderabschaltung (Fuel Saver), mit der sich ein in dieser Hochleistungsklasse verhältnismäßig günstiger Verbrauch erreichen lässt. Das maximale Drehmoment beträgt 624 Newtonmeter bei 4.100 Umdrehungen pro Minute. Bei der optimalen Nutzung dieses Leistungsangebot hilft die Launch Control des SRT, die sich per Knopfdruck aktiviert. Die Bordelektronik wählt dann automatisch die optimalen Einstellungen aller Antriebskomponenten für eine besonders effektive Beschleunigung aus dem Stand. Die Akustik des mächtigen HEMI-Motors optimiert das serienmäßige Active Noise Cancellation System von Harman Kardon.

 

Jeep Cherokee
In seiner aktuellen Generation entwickelt sich der Jeep® Cherokee, das Mittelklasse Sport Utility Vehicle der Marke Jeep, zu einem vollkommen neuen Fahrzeug, das die Kern-Markenwerte Freiheit, Authentizität, Abenteuer und Leidenschaft in einer frischen Interpretation des Jeep-typischen „Go anywhere, do anything” transportiert. Seine Europa-Premiere feierte der Cherokee vor genau einem Jahr in Genf.

In dem vor 30 Jahren vom ersten Jeep Cherokee begründeten Segment der Mittelklasse-SUV setzt die aktuelle Generation erneut Maßstäbe mit schlankem und athletischem Design, dem ersten Neungang-Automatikgetriebe im Segment, verbesserter Straßendynamik, legendären Jeep 4×4-Eigenschaften, hochwertigem Interieur, innovativen Technologien, einem neuen Niveau an Effizienz, Unterhaltung und Komfort sowie „Fünf Sterne”-Sicherheit- und Schutzeinrichtungen, mit denen das Fahrzeug kürzlich die Höchstwertung der Euro NCAP im Segment der kleineren Geländewagen erzielte.

Der Jeep Cherokee ist sowohl mit Vierradantrieb als auch mit Vorderradantrieb zu haben und bietet die Wahl aus drei neuen und anspruchsvollen Jeep-Vierradantriebs-Systemen für führende Geländefähigkeiten unter allen Fahrbedingungen: Jeep Active Drive I, Jeep Active Drive II und Jeep Active Drive Lock. Alle Jeep Active Drive Systeme arbeiten mit einem vollautomatischen Transfergetriebe (Power Transfer Unit; PTU) für stufenlosen Übergang zwischen Vorderrad- und Vierradantrieb bei jeder Geschwindigkeit. Jeep Active Drive II bietet ein zweistufiges, vollautomatisches Transfergetriebe mit Drehmoment-Management und Geländeuntersetzung. Jeep Active Drive Lock schließlich stellt dem ambitionierten Geländefahrer dazu noch ein Sperrdifferenzial an der Hinterachse für überlegene Vortriebskraft bei niedrigen Geschwindigkeiten zur Verfügung.

Der neue Jeep Cherokee ist außerdem das erste Mittelklasse-SUV mit Hinterachsantriebs-Entkopplung für reduzierten Energieverlust und Kraftstoffverbrauch solange die 4×4-Fähigkeiten nicht benötigt werden. Das Hinterachsantriebs-Konzept schaltet stufenlos zwischen Vorder- und Vierradantrieb und regelt damit permanent die Drehmomentverteilung ohne jedes Zutun des Fahrers.

Konstruiert um auf allen Terrains zu glänzen, verkörpert der neue Jeep Cherokee die Synthese aus stilistischer Innovation und Familientradition, aus legendären 4×4-Eigenschaften und Technologie: all dies macht die neuen Modelle Longitude und Limited und deren Alter Ego, den Geländespezialisten Trailhawk, aus.

 

Der Jeep-Stand
Nach einem Rekordjahr präsentiert sich die Marke Jeep auf dem Genfer Automobilsalon mit einem Stand, der den dualen Spirit von Jeep verkörpert: Natur-Materialien wie Stein und Holz symbolisieren die DNS extremer Off road-Erfahrung, Stahl und eine riesige LED-Wand weisen auf die mehr technologische und innovative Seite von Jeep hin.

Nicht fehlen darf natürlich der beliebte Bereich mit den exklusiven Accessoires und original Jeep-Teilen von Mopar sowie dem offiziellen Jeep Merchandising Sortiment, unter anderem mit Artikeln für die Jeep Owners Group (JOG), dem einzigen Jeep-Club, der offiziell und direkt von Jeep bereits in neun Europäischen Ländern unterhalten wird.

 

Das Jeep Renegade Angebot erweitert ein 1.4 MultiAir 2 Turbo Benzinmotor mit 170 PS, Neunganggetriebe und Vierradantrieb

Auf dem Genfer Automobilsalon debütiert der Renegade mit dem neuen 1.4 MultiAir 2 Turbo Benzinmotor, Vierradantrieb „Jeep Active Drive” und Neungang-Automatikgetriebe.

Von März an erweitert der neue 1.4 MultiAir 2 Turbo als stärkste Benzinversion des Renegade – und die einzige mit Automatikgetriebe – das Angebot des neuen kleinen Jeep, der in Italien gebaut wird und sich an all jene Kunden wendet, die ein hochwertiges und dennoch effizientes Fahrzeug suchen.

Seine 170 PS entwickelt der hochmoderne Benzinmotor bei 5.500 Umdrehungen pro Minute, sein maximales Drehmoment von 250 Newtonmetern bei 2.500 Umdrehungen pro Minute. Diese üppigen Werte ermöglichen einen harmonischen Beschleunigungsverlauf bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 196 Kilometer pro Stunde mit einem Spurt aus dem Stand auf 100 Kilometer pro Stunde in nur 8,8 Sekunden. Zurückhaltung dagegen herrscht bei Verbrauch und Emissionen: 160 Gramm CO2 pro Kilometer und 6,9 Liter Benzin pro 100 Kilometer.

Dieser 1,4 Liter große Reihenvierzylindermotor mit Abgasturbolader und Ladeluftkühler nutzt als kleinstes Mitglied der neuen FCA Vierzylinder-Familie die voll variable MultiAir2 Einlassventilsteuerung, die von Fiat Powertrain entwickelt wurde. MultiAir2 fügt weitere zwei Prozent an Kraftstoffeinsparung hinzu (NEDC Zyklus), verglichen mit der ursprünglichen 16-Ventil SOHC MultiAir-Version. Stopp & Start Technologie reduziert außerdem Emissionen und Kraftstoffverbrauch und unterstützt bei der Einhaltung der Euro 6 Norm.

Der 1.4 MultiAir 2 Benzinmotor besteht aus einem robusten Gusseisenblock mit Aluminium Grundplatte. Die Kurbelwelle aus geschmiedetem Stahl rotiert in fünf Hauptlagern und nimmt die vier Leichtbau-Pleuel aus ebenfalls geschmiedetem Stahl auf. Diese wiederum werden von Kolben aus Aluminium-Druckguss bewegt, die wesentlich zur Drehzahlfestigkeit und zur Effizient des Motors beitragen. Düsen am unteren Ende der Zylinder spritzen kühlendes Öl in die Kolben um die Temperaturen im Zylinder stabil zu halten und unerwünscht frühe Verbrennung – das sogenannte „Klopfen” – zu verhindern.

Der Jeep Renegade 1.4 MultiAir 2 Turbo liefert seine 170 PS an ein Neungang-Automatikgetriebe, eine Neuheit im SUV B-Segment. Das innovative Automatikgetriebe hilft, die Leistung so effizient wie möglich einzusetzen – eindrucksvolle Fahrleistungen bei niedrigem Verbrauch sind das Ergebnis.

Wie beim neuen Jeep Cherokee bietet das Neungang-Automatikgetriebe auch im Renegade ein direktes Fahrerlebnis mit kräftiger Beschleunigung und dem weichen Schaltkomfort von Luxus-Fahrzeugen. Die extrem große Bandbreite möglicher Übersetzungen erlaubt ein sehr kurzes Übersetzungsverhältnis im ersten Gang von 4,71:1 für spurtstarkes Anfahren und guter Performance bei niedrigen Drehzahlen. Die Erweiterung auf neun Gänge ermöglicht mit ihren kleinen Übersetzungssprüngen sowohl in der Stadt als auch auf der Autobahn mit niedrigeren Drehzahlen zu fahren, was wesentlich zu geringerem Kraftstoffverbrauch und damit weniger Emissionen beiträgt. Gleichzeitig verringert die größere Gang-Anzahl die Drehzahlsprünge beim Hoch- oder Herunterschalten, was den wahrgenommenen Schaltkomfort auf ein Niveau verfeinert, das bisher Luxusfahrzeugen vorbehalten war. Vier Overdrive-Übersetzungen verbessern den Verbrauch bei Autobahnfahrten und reduzieren wesentlich das Geräusch- und Vibrationsniveau.

Die neue, voll elektronisch gesteuerte Automatik kann zwischen mehr als 20 verschiedenen Schalt-Layouts für unterschiedliche Bedingungen und Fahrzustände wählen, die jeweils Schaltqualität, Schaltpunkte, Verbrauch, Leistung und Handling optimieren. Die Steuerungs-Software berücksichtigt dabei Faktoren wie Gaspedalstellung, Drehmomentabgabe des Motors, Beschleunigungsvorgänge mit Kickdown sowie die aktuelle Geschwindigkeit und optimiert mit diesen Parametern sämtliche Schaltvorgänge unter Leistungs- und Verbrauchsgesichtspunkten. Für hohen Fahrkomfort überwacht die Getriebesteuerung Temperatur, Geschwindigkeit und den Status der elektronischen Stabilitätskontrolle. Manuelle Schaltvorgänge führt der Fahrer, wenn gewünscht, mit der Autostick-Funktion durch.

Mit seinem innovativen Transfergetriebe (Power Transfer Unit, PTU) wechselt Jeep Active Drive bei jeder Geschwindigkeit voll automatisch, stufenlos und bedarfsgerecht zwischen Vorder- und Vierradantrieb. Das System bedarf keiner Aktion des Fahrers, bietet Gier-Korrektur in dynamischen Situationen und verbessert sowohl Über- als auch Untersteuern. Jeep Active Drive kann bis zu 100 Prozent des Motordrehmoments an ein einzelnes Rad schicken und sichert damit optimale Haftung auf Oberflächen mit niedriger und wechselnder Traktion. Eine voll variable Nasskupplung im Hinterachs-Differenzial nutzt die von Jeep selbst entwickelten Algorithmen zur exakten Dosierung von Drehmoment an die Hinterachse für jede Fahrsituation – vom sportlichen Anfahr-Start über dynamisches Kurvenfahren bis hin zu Oberflächen mit wenig Traktion.

Aber ein Jeep wäre kein Jeep ohne überlegene Gelände-Fähigkeiten. Maßgeschneidert auf die Erfordernisse beim Modell Renegade Trailhawk und Limited mit 2.0 MultiJet Turbodiesel und 170 PS verfügt das Neungang-Automatikgetriebe in Verbindung mit dem Vierradantrieb „Jeep Active Drive Low” über ein Kriechgang-Übersetzungsverhältnis von 20:1. Diese Trail Rated 4 x 4 Kletter-Untersetzung entsteht in der Kombination aus dem kurzen ersten Gang mit 4,71:1 und dem Achsantrieb von 4,334:1.

Jeep Active Drive und Active Drive Low arbeiten mit dem Traktionskontroll-System von Jeep zusammen, dem Selec-Terrain. Selec-Terrain erlaubt es dem Fahrer, diejenigen Einstellungen für Straße und Gelände auszuwählen, die er möchte. Der Wahlschalter des Selec-Terrain stellt dem Fahrer bis zu fünf verschiedene Fahrprogramme zur Verfügung, mit denen er unter allen Umständen und bei allen Bodenbedingungen stets das beste Fahrergebnis erzielen kann: Auto, Snow, Sport, Sand/Mud und – ausschließlich beim Jeep Active Drive Low System des Trailhawk – Rock. Für noch mehr Geländefähigkeit stellt Selec-Terrain auch Selec-Speed Control mit der Bergabfahr-Hilfe Hill Descent Control (HDC) bereit.

 

Die neue Sonderedition Jeep Wrangler Black Edition II
Im nächsten Sommer können sich alle Freunde markanter 4×4-Mobile auf die neue Sonderedition Jeep Wrangler Black Edition II freuen. Je nach Markt wird der Black Edition II als Wrangler und/oder Wrangler Unlimited sowie mit 2.8 CRD Turbodiesel (200 PS und 460 Newtonmeter) und/oder 3.6 V6 Pentastar Benzinmotor (284 PS und 347 Newtonmeter) lieferbar sein. Beide Motorversionen arbeiten mit einem Fünfgang-Automatikgetriebe zusammen.

Seit seinem Marktstart ist die Marken-Ikone Wrangler nicht nur Synonym für Geländefähigkeit, sondern auch das Modell mit natürlicher Neigung zu Personalisierung, wie die seit Jahren populären Sondereditionen beweisen: “70th Anniversary Edition” (2011), Arctic (2012), Mountain (2012), Black Edition (2012), Moab (2013), “Rubicon 10th Anniversary Edition” (2013), Polar (2014), Rubicon X (2014) und die aktuelle “X Edition”. Jede einzelne dieser Editionen wurde auf der ganzen Welt von bestehenden und neuen Jeep-Kunden immer wieder sehnsüchtig erwartet, und die Vorfreude gilt stets wieder der nächsten.

Nun ist die Zeit gekommen, die besonders populäre Black Edition neu auferstehen zu lassen. Der Jeep Wrangler Black Edition II nimmt die Herausforderung an, die Persönlichkeit des Wrangler zu verstärken und ihn auf immer neue Kunden auszurichten – und dabei dennoch stets den Werten treu zu bleiben, die ein Jeep Wrangler immer schon repräsentiert hat: Abenteuer, Authentizität, Freiheit und Leidenschaft.

Ausgehend von einem Jeep Wrangler Sahara fügt der Black Edition II weitere Merkmale hinzu wie schwarze Elemente wie den klassischen Kühlergrill mit sieben Schlitzen, die 18 Zoll großen Leichtmetallräder, das Jeep-Logo, die Umrandung der Hauptscheinwerfer, die Außenspiegelgehäuse, die Mopar-Tankklappe und die Reserverad-Abdeckung. Nicht fehlen darf natürlich der Powerdome auf der Motorhaube und auch die seitlichen Trittbretter vermitteln Robustheit und Durchsetzungsvermögen.

Entsprechend der Sahara-Basis verfügt der Wrangler Black Edition II serienmäßig über Dual Top® mit Hardtop in Wagenfarbe und Soft Top, Multimedia Entertainment und Satelliten-Navigationssystem UconnectTM GPS mit 16,5 Zentimeter großem Touchscreen, 40 Gigabyte Festplatte, DVD-Player, AUX-Buchse und USB-Anschluss. Im Innenraum fallen das schwarze Leder, die polierten schwarzen Einsätze für Verkleidungen und Lüftungsöffnungen sowie die Vordersitz-Heizung auf.

Die legendäre Geländefähigkeit des Jeep Wrangler/Unlimited unterstützt wesentlich die aktuelle Generation des Command-Trac® NV241, ein zuschaltbares, zweistufiges Verteilergetriebe mit einem Untersetzungsverhältnis von 2,72:1 für besonders steile Anstiege oder für alle Situationen; in denen geringe Geschwindigkeit, aber sehr viel Kraft benötigt wird. Der Wrangler Black Edition II wird in den Farben Bright White, Black, Firecracker Red und Billet Silver zur Wahl stehen.

Für alle Kunden eines Black Edition II hat Jeep nach Empfehlungen des offiziellen Markenclubs Jeep® Owners Group (JOG) ein Paket mit sinnvollem Zubehör geschnürt. Im Gepäckraum jedes neuen Black Edition II finden sich ein JOG Jeep-Multifunktions-Tool mit Schraubendrehern, Säge, Feile, Messerklinge – und natürlich dem unvermeidlichen Flaschenöffner, ein “Jeep Owners Group” Aufkleber für die Frontscheibe, ein JOG Rucksack aus gewachstem Leinen mit recycelten Sicherheitsgurten als Trageriemen und eine schwarze JOG-Mütze.

Der zweite Jeep Wrangler auf dem Stand hat es mit seiner umfangreichen Ausstattung mit Mopar Original-Zubehör faustdick hinter den Ohren. Der ausgestellte Wrangler „Rocks Star” auf Basis eines Rubicon 2.8 CRD bekommt mit mattschwarzem “US Army” Stern auf der Haube, schwarzem Frontgrill und schwarzer Tankklappe, Halbtüren, Außenspiegelgehäusen mit Jeep-Logo, Unterfahrschutz schwarzen Trittbrettern und innovativem LED-Leuchten-Bügel um die Frontscheibe zusätzlich individuelle Persönlichkeit.

 

Neues Infotainmentsystem UconnectTM LIVE
Von kommendem Juni an ermöglichen neue Funktionalitäten des UconnectTM Infotainmentsystems den Zugang zu Radiostationen, Telefon und UconnectTM LIVE Diensten.

Uconnect 5” Radio LIVE
Dieses System mit 12,7 Zentimeter großem Touchscreen bietet eine breite Vielzahl an Funktionen, beginnend mit den UconnectTM LIVE Diensten über viele Musik-Angebote bis zum UKW/MW Radio. USB- und 3,5 Millimeter Chinch-Buchsen erlauben den Anschluss mitgebrachter Multimedia-Geräte, ebenso wie die Bluetooth-Stream Funktion. Auf Wunsch ist auch Digital-Radioempfang (DAB) möglich. Uconnect bindet über Bluetooth auch die Freisprech-Telefonfunktion ein und kann bei kompatiblen Smartphones auch Textnachrichten vorlesen.

Auf Wunsch stellt Uconnect 5” Radio Nav LIVE ein Navigationssystem von TomTom (2.5D) zur Verfügung, mit Sprachsteuerung und TMC-Funktion. Das TomTom 2.5D bietet einfache Streckenführung mit Spur-Vorankündigung, IQ Routes für die Berechnung der schnellsten Strecke auf Basis aktueller Verkehrsflussgeschwindigkeiten und Tempo-Begrenzungen. Die Navigationshinweise sendet das TomTom 2.5D per Sprachausgabe an die Lautsprecher und gleichzeitig direkt auf das Display zwischen Tachometer und Drehzahlmesser unmittelbar vor den Fahrer.

 

Uconnect 6.5” Radio Nav LIVE
Mit 16,5 Zentimetern Bildschirmdiagonale ist der Touchscreen des Uconnect 6.5” Radio Nav LIVE die ideale Bedienfläche mit großen Symbolen für zahlreiche Bordfunktionen, Radio, Musikstreams von Multimedia-Geräten, Navigation und Telefon. Zu den serienmäßigen UconnectTM LIVE Diensten gehören UKW/MW Radio und die Möglichkeit, mitgebrachte Multimedia-Geräte über USB- und 3,5 Millimeter Chinch-Buchsen anzuschließen. Zusätzlich können die Passagiere Musik von SD-Karten hören oder über Bluetooth von Smartphones streamen. Auf Wunsch ist auch Digital-Radioempfang (DAB) möglich.

Uconnect 6.5” Radio Nav LIVE verfügt serienmäßig über eine 3D-Kartendarstellung mit Navigationsführung und Adress-Schnelleingabe über Sprachbefehl. Uconnect bindet über Bluetooth auch die Freisprech-Telefonfunktion ein, kann bei kompatiblen Smartphones Textnachrichten vorlesen und diese per Sprachbefehl oder über den Touchscreen mit vorgefertigten Formulieren beantworten.

 

Uconnect LIVE Dienste
Zum ersten Mal bieten Uconnect 5”Radio LIVE, 5″ Radio Nav LIVE und 6.5” Radio Nav LIVE die Dienste von Uconnect LIVE. Kunden können die Uconnect LIVE App aus Apple iTunes oder dem Google Play Store auf ihr Smartphone herunterladen. Sobald das Smartphone via Bluetooth mit dem Jeep Renegade verbunden ist, lassen sich eine Vielzahl von Anwendungen auf dem Touchscreen des Uconnect Systems erkennen und bedienen. Uconnect LIVE wird schrittweise auf vielen Europäischen Märkten eingeführt.

Uconnet LIVE erlaubt über den Touchscreen im Renegade direkten Zugang zu “TuneIn” mit über 100.000 Internet-Radiostationen weltweit, zu “Deezer” mit seinen über 35 Millionen Musiktiteln, zur Nachrichtenagentur Reuters sowie zu Facebook und Twitter.

Uconnect LIVE stellt auch eine Verbindung zwischen Auto und Fahrer her – my:Car. Dieses System bietet Echtzeit-Informationen über den Wartungs-Zustand des Fahrzeugs und erinnert an fällige Service-Arbeiten.

 

Uconnect LIVE mit TomTom LIVE Diensten
Sprachsteuerung und hochwertige Verkehrsinformationen gehören zu den TomTom LIVE Diensten von Uconnect 5”Radio Nav LIVE und Uconnect 6.5” Radio Nav LIVE.

Jeder Fahrer eines Jeep Renegade kann künftig von der vernetzten TomTom Navigation profitieren, die mit über 100 Millionen Kilometern täglicher Verkehrsmessung über die größte Bandbreite von Verkehrsinformation der Welt verfügt. Alle zwei Minuten wird das Navigationssystem mit den aktuellen Bedingungen versorgt und setzt diese dann mit hoch entwickelten Verarbeitungssystemen in die schnellste Fahrtroute und die präziseste Ankunftszeit-Berechnung um. Neben Echtzeit-Verkehrsinformationen erhalten Fahrer auch Informationen über permanente und mobile Radarfallen , lokale TomTom Search&Go Dienste und Wettervorhersagen.

 

Die Dienste von TomTom Live in der Übersicht:

Verkehr: Echtzeit-Verkehrsinformationen und Verkehrsflussmessungen zur Berechnung der schnellsten Fahrtroute
Radarfallen: Kennzeichnung von stationären oder mobilen Radarfallen
TomTom Search&Go: ermöglicht die Suche nach Kategorien oder Firmennamen wie zum Beispiel Tankstellen oder Supermärkten
Wetter: aktuelles Wetter für eine bestimmte Region sowie bis zu fünf Tage Vorhersage

Spezial Elektroautos und E-Mobilität: