Lange Nacht der Museen 14.3.2015: Nachts im Mercedes-Benz Museum

WERBUNG:
14. März 2015
16:00

9.3.2015 Staunen, entdecken, fühlen, feiern: Ein Programm für alle Sinne bietet das Mercedes-Benz Museum bei der Stuttgarter „Langen Nacht der Museen“ am Samstag, 14. März 2015. Außergewöhnliche Touren durch das Museum für kleine und große Besucher sowie automobile Klassiker, die als „Rollendes Museum“ die Gäste zum Mercedes-Benz Museum bringen, gehören zu den Höhepunkten des Angebots.

Ab 16 Uhr geht es los mit dem Kinderprogramm, das Finale bildet die „SWR3 DanceNight“ bis um 4 Uhr morgens. Die Sonderöffnung der Ausstellung dauert von 19 Uhr bis 2 Uhr.

„Zur 18. Langen Nacht der Museen in Stuttgart lockt das Mercedes-Benz Museum, ein buntes und inspirierendes Programm für alle Sinne, das unsere Besucher diesen einzigartigen Ort auf eine neue Weise erleben lässt“, so Michael Bock, Leiter Mercedes-Benz Classic und Kundencenter. „Das besondere Ambiente lässt das Museum in der Dunkelheit lebendig werden und bietet spannende Perspektiven auf die Ausstellung mit rund 160 originalen Fahrzeugen aus der fast 130-jährigen Innovationsgeschichte der Marke Mercedes-Benz.“

In einem abgedunkelten Saal lässt sich die „Automobilgeschichte hautnah“ erkunden. Architekturführungen bieten die Chance, einmal hinter die Kulissen des beeindruckenden Museumsgebäudes zu blicken. Und für ein einzigartiges Erlebnis schon bei der Anfahrt sorgt das „Rollende Museum“ – ein Shuttle-Service mit automobilen Klassikern zwischen Schlossplatz und Mercedes-Benz Museum. Insgesamt erwartet das Mercedes-Benz Museum zur Nacht der Museen 2015 mehr als 5.000 Besucher.

Lange Nacht der Museen bietet zwölf Stunden Faszination

Im Mercedes-Benz Museum beginnt die Lange Nacht der Museen um 16 Uhr mit dem Kinderprogramm. Kreativität und Gestaltungsfreude sind etwa bei der Mitmach-Ausstellung „Faszination Design“ gefragt. Dabei zeichnen und modellieren die jungen Besucher zusammen mit Fachleuten ihre ganz individuellen Fahrzeuge. Besonders spannend ist die Gestaltung eigener Lenkräder, welche die Kinder anschließend mit nach Hause nehmen dürfen (16 Uhr bis 19 Uhr, ab fünf Jahren).

Rasant geht es bei der Mini-DTM mit Rennsportwagen im Maßstab 1:10 (ab acht Jahren) sowie beim Slot-Racing auf der Carrera-Bahn und beim Video-Spiel Mario-Kart zu (ab sechs Jahren). Beide Angebote laufen von 16 Uhr bis 19 Uhr. Zum Kinderprogramm gehören außerdem noch speziell für junge Besucher konzipierte Rundgänge mit Audioguides (16 Uhr bis 18 Uhr, letzter Einlass um 17 Uhr) sowie Kinderführungen (16.30 Uhr und 17.30 Uhr).

Für erwachsene Besucher ist die Ausstellung des Mercedes-Benz Museums am 14. März 2015 von 19 Uhr bis 2 Uhr geöffnet. Die Gewinnspiel-Tour „Faszination Automobil und Technik“ bietet dabei einen – eigens für diese Nacht konzipierten – Rundgang durch das Museum, dessen zahlreiche temporäre Stationen die Dauerausstellung erweitern.
Besondere Einblicke in die lebendige Museumswelt von Mercedes-Benz geben die Architekturführungen (jeweils stündlich von 19.15 Uhr bis 22.15 Uhr) und die Führungen „Automobilgeschichte hautnah“ (jeweils stündlich von 19.45 Uhr bis 22.45 Uhr).

Die Besucher erkunden bei den Architekturführungen die einzigartige Struktur des 2006 eröffneten Museumsbaus und bekommen dabei auch Einblicke in die Abläufe hinter den Kulissen des Hauses. Bei „Automobilgeschichte hautnah“ geht es darum, Fahrzeugkultur im Wortsinne zu begreifen: Hier ertasten die Teilnehmer in einem verdunkelten Raum das Design klassischer Mercedes-Benz Fahrzeuge. Einen gut gelaunten und mit packenden Rhythmen gefüllten Abschluss der Langen Nacht der Museen bietet von 23 Uhr bis 4 Uhr schließlich die SWR3 DanceNight in der Museumspassage.

Mit dem Klassiker durch die Nacht: Das „Rollende Museum“

Das Erlebnis einer Nacht im Mercedes-Benz Museum beginnt für viele Besucher bereits bei der Anfahrt. Denn in einer Kooperation mit dem Württembergischen Automobil-Club (WAC) gibt es 2015 wieder ein „Rollendes Museum“. Dabei pendeln automobile Klassiker verschiedener Marken von 19 Uhr bis Mitternacht zwischen dem Stuttgarter Schlossplatz, dem Mercedes-Benz Museum sowie dem Porsche-Museum und laden zur Mitfahrt ein.
Außerdem bringen die zur Langen Nacht der Museen eingerichteten Shuttlebusse der Touren „Neckar“ und „Hafen“ sowie die regulären Stuttgarter Omnibusse und Stadtbahnen Besucher zum Mercedes-Benz Museum. An der Stuttgarter Langen Nacht der Museen nehmen 2015 insgesamt mehr als 90 Museen, Galerien und andere Kultureinrichtungen teil.

Die Tickets kosten 17 Euro für Erwachsene und 4 Euro für Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren.
Das 2006 eröffnete Mercedes-Benz Museum zeigt in einem exklusiven architektonischen Rahmen die komplette Historie des ältesten Automobilherstellers der Welt. Mehr als 1.500 Exponate – sowie rund 160 originale Fahrzeuge von Mercedes-Benz und den Vorgängermarken – machen die Markengeschichte und damit zugleich die Entwicklung des Automobils von seinen Anfängen bis heute auf faszinierende Weise erlebbar.
Das Mercedes-Benz Museum ist täglich von Dienstag bis Sonntag von 9 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Kassenschluss ist immer 17 Uhr. Anmeldung, Reservierung und aktuelle Informationen: Montag bis Sonntag von 9 Uhr bis 18 Uhr unter Telefon 0711 17-30000, per E-Mail unter classic@daimler.com oder online unter: www.mercedes-benz.com/museum

Spezial Elektroautos und E-Mobilität: