Neue Generation des Leon Cupra: 240-PS-Sportler debütiert in Barcelona

Der neue SEAT Leon Cupra im Detail:

Der Leon Cupra 2009 – das leistungsstärkste und sportlichste SEAT Modell – ist der Brückenschlag zu den erfolgreichen Leon Rennfahrzeugen der Tourenwagenweltmeisterschaft WTCC und dem Markenpokal SEAT Leon Supercopa. Jetzt debütiert die neue Generation des Sportlers auf der Barcelona Motor Show. Die Cupra Versionen unterscheiden sich traditionell durch ihre extrem dynamische Anmutung von den übrigen SEAT Modellen. So kennzeichnen vergrößerte Lufteinlässe im Waben-Design den Cupra Frontstoßfänger. Auch das Heck zeigt den typischen Cupra Stil: mit dem schwarz abgesetzten unteren Bereich, der an den Diffusor des Leon WTCC erinnert und dem ovalen Endrohr aus poliertem Stahl. Der Blick auf die Silhouette offenbart die im Vergleich zur Leon Basisversion geringere Bodenfreiheit. Die 18-Zoll-Räder, ausladende Radhäuser und schwarze Außenspiegelgehäuse sind ebenfalls elementare Bausteine des Cupra Konzepts.

Im Innenraum setzt sich das Rennwagen-Ambiente fort: Die Farbe schwarz dominiert, unterbrochen von Elementen in weiß und silber. Wie der weiße Untergrund des mikroperforierten Leder-Lenkradbezuges, der silberne Schalthebelknauf, die weiß hinterlegten Instrumente oder die Alu-Pedale. Und jedes Detail trägt das Cupra Logo. Auch die Schalensitze mit integrierter Kopfstütze entstammen dem Motorsport. Überragend sind die Fahrleistungen des 177 kW / 240 PS starken Leon Cupra: Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 247 km/h, in 6,4 Sekunden sprintet er von 0 auf 100 km/h. Mit der serienmäßigen Differentialsperre XDS fährt er dazu noch schneller und sicherer um die Kurven. Dabei begnügt er sich mit 8,3 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometern.

Spezial Elektroautos und E-Mobilität:

Schreibe einen Kommentar