Nissan Micra 2021

18.11.2020.

Nissan wertet den Micra auf: Zum Modelljahr 2021 ist der Kleinwagen, der seit 38 Jahren auf den Straßen Europas unterwegs ist, erstmals in der Ausstattungslinie N-Design erhältlich. Zudem hält das beliebte Sondermodell N-Sport Einzug in das reguläre Ausstattungs-Portfolio, das nun fünf reguläre Linien umfasst. Hinzu kommt noch das Sondermodell N-Way, das mit fast 1.560 Euro Preisvorteil aufwartet.

 

Das bedeutet vor allem: Kunden können sich im neuen Modelljahr noch leichter den für sie perfekten Micra zusammenstellen. Hinzu kommen neue Farboptionen, modifizierte LED-Scheinwerfer und zweifarbige 16-Zoll-Räder namens „Genki“, die in den Ausstattungslinien N-Design und Tekna zum Serienumfang gehören und für eine energiegeladene Optik sorgen.

 

„Was unsere Kunden am Micra lieben, haben wir zum neuen Modelljahr weiter verfeinert“, sagt Ekaterina Apushkina, General Manager Marketing City Cars, Nissan Europe. „Es ist jetzt noch leichter, die ideale Ausstattungslinie auszuwählen und ihr dann mit speziellen Personalisierungsoptionen ein einzigartiges Flair zu verleihen.“

WERBUNG:

 

Die aktuelle Generation des Micra wurde speziell auf die Bedürfnisse der europäischen Kunden zugeschnitten und ist das erste Nissan Modell, das in einem Werk des Allianzpartners Renault gebaut wird. Seit dem Start 2017 hat Nissan mehr als 230.000 Einheiten in 34 europäischen Ländern verkauft. Der Micra des Modelljahres 2021 ist ab sofort bei den deutschen Nissan Händlern erhältlich, die Preise beginnen bei 13.344,87 Euro.

 

N-Sport: Sportlich-hochwertiger Look

Aus dem Sondermodell N-Sport – schon bisher ein echter Kopfverdreher und Publikumsliebling – wird zum neuen Modelljahr eine reguläre Ausstattungslinie. Außen verleihen schwarze 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Außenspiegelkappen, Seitenleisten und Styling-Elemente an Front und Heck dem Kleinwagen einen sportlichen Anstrich; auch Nebelscheinwerfer und Voll-LED-Scheinwerfer gehören zur Serienausstattung. Innen verfügt der N-Sport unter anderem über ergonomisch geformte Alcantara-Sitze, die eine optimale Sitzhaltung fördern und die Ermüdung auf längeren Fahrten reduzieren.

 

N-Design: Perfekt zum Personalisieren

Wer mit seinem Fahrzeug seinen eigenen Stil zum Ausdruck bringen möchte, ist beim Micra N-Design genau richtig. Styling-Merkmale an der Front, den Seiten und dem Heck sowie die Außenspiegel sind je nach Kundenwunsch entweder in Hochglanzschwarz oder in Chromoptik gestaltet, hinzu kommen standardmäßig 16 Zoll große „Genki“-Räder in Zweifarb-Optik.

Innen verfügt der Micra N-Design über moderne schwarze Stoffsitze mit grauen Akzenten; Einsätze an der Armaturentafel und den Türverkleidungen sowie die Kniepolster an der Mittelkonsole sind aus Kunstleder. Auf Wunsch gibt es das Interieur und eine Reihe passender Accessoires auch in lebhaftem Energy Orange.

 

Tekna: Komfort und Konnektivität

Die Tekna Ausstattung umfasst fortschrittliche Technologien für Komfort, Sicherheit und Konnektivität und macht den Micra damit zum Botschafter für Nissan Intelligent Mobility – die Unternehmensvision für eine innovative, spannende und vernetzte Zukunft. Der Intelligente Around View Monitor mit 360-Grad-Rundumsicht, der mit seiner Kameraüberwachung beim Einparken und Manövrieren hilft, gehört hier zum Serienumfang und ist zusätzlich mit einer Bewegungserkennung und einem Totwinkel-Assistenten verfügbar. Standard ist im Micra Tekna zudem das hochwertige Bose Personal Premium-Audiosystem.

 

Das NissanConnect Infotainment- und Navigationssystem ist für alle Ausstattungslinien ab Acenta optional verfügbar. Ab Acenta Serie ist eine Smartphone-Integration per Apple CarPlay inklusive Siri Spracherkennung sowie per Android Auto mit Google Assistant.

 

N-Way mit Parksensoren, schicken Felgen und 1.560 Euro Preisvorteil

Über Parksensoren und elektrische Fensterheber hinten, eine Klimaautomatik mit Pollenfilter, zweifarbige 16-Zoll-Flex Felgen „GENKI“ mit Reifen der Dimension 195/55 R16 verfügt das Sondermodell Micra N-Way zusätzlich zur Ausstattungslinie Acenta. Zusammen mit den Nebelscheinwerfern und dem Regensensor, die ebenfalls an Bord sind, kommt der n-Way gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell auf einen Preisvorteil von 1.559,66 Euro.

 

Optimierter Euro-6d-Benziner

Der 1,0-Liter-Turbomotor erfüllt die Abgasnorm Euro 6d und sorgt für einen ebenso dynamischen wie effizienten Antrieb. Während die Kraftstoffeffizienz verbessert und die Emissionen gesenkt wurden, dient die optimierte Drehmomentkurve für einer besseren Leistungsentfaltung bei weniger Gangwechseln. Das ist perfekt für den Stadtverkehr und trägt zu einem komfortableren und direkteren Fahrerlebnis bei.

 

Moderne Sicherheitstechnik

Bereits in der Grundausstattung Visia verfügt der Micra über wesentliche Sicherheitstechnologien wie eine Berganfahrhilfe sowie die aktive Fahrkomfortregelung (Intelligent Rode Control) und die aktive Spurkontrolle (Intelligent Trace Control), die das Handling in schwierigen Fahrsituationen verbessert.

 

Weitere Sicherheitssysteme sind ab Acenta an Bord: ein Fernlicht-Assistent, der intelligente aktive Spurhalteassistent, eine Verkehrszeichen-Erkennung und der Intelligente Notbrems-Assistent mit Fußgänger-Erkennung.

Nissan Micra: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 5,0 – 4,5; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 113 – 103; Effizienzklasse B.

Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren gemäß VO(EG) 715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung 2017/1347 (WLTP) ermittelt.

Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen.

Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen.

Nissan Micra (Quelle: Nissan)

Spezial Elektroautos und E-Mobilität: