Nokian H „besonders empfehlenswert“ beim ADAC-Reifentest

„Besonders empfehlenswert“ ist der Nokian H laut „ADAC-Urteil“ im aktuellen Sommerreifentest des ADAC. Den finnischen Premium-Reifen bewertet die „Kurzkritik“ vom Automobilclub äußerst lobend: „+ Sehr ausgewogener Sommerreifen mit Bestnote auf trockener Fahrbahn + gut auch auf Nässe.“ Bei den Testkriterien Trocken erhielt der Nokian H die Note 1,8, bei Nass 2,3, im Kraftstoffverbrauch 2,6 und beim Verschleiß 2,7. Seine hohe Sicherheit beweist der Nokian-Reifen exzellent in den wichtigen Fahrqualitäten Handling nass mit Zensur 1,5, Fahrstabilität trocken 1,6 und Kurve nass mit 2,0.

„Der Nokian H verbindet Fahrsicherheit, Präzision und Umweltfreundlichkeit in hervorragender Weise“, weiß Teppo Huovila, Vice President Forschung & Entwicklung von Nokian Tyres. „Mit „besonders empfehlenswert“ wurden Nokian-Reifen damit schon zum zweiten Mal hintereinander ausgezeichnet, denn 2009 bekam der Nokian Z G2 das begehrte ADAC-Prädikat im Ultra High Performance Test.“ Außerdem schützt man mit den Finnen die Umwelt gleich zweifach, denn sie werden nur mit unschädlichen niedrigaromatischen Ölen produziert. 19 Reifen der Größe 185/65 R 15 H traten beim Test des weltgrößten Automobilclubs an. „Besonders empfehlenswert“ ist das bestmögliche Urteil.

Den Test hat der ADAC zusammen mit der Stiftung Warentest durchgeführt. Das „test-Qualitätsurteil: Nokian H gut (2,4)“, wobei „gut“ das beste Urteil war. Nur zwei Reifen haben die Top-Empfehlungen „besonders empfehlenswert“ und „Unser Rat“ in beiden Zeitschriften erhalten, einer davon der Nokian H.

Der skandinavische Winterreifenspezialist Nokian Tyres ist vielfacher Testsieger. Den ACE/GTÜ-Sommerreifentest 2009 gewann der Nokian H überlegen. Das Unternehmen testet seine Premium-Reifen unter extremsten Bedingungen des Nordens. Offensichtlich baut die Marke auch exzellente Sommerreifen.

Fast jeder vierte Reifen ist beim ADAC-Test durchgefallen. Wer Billigprodukte kauft, fährt in höchster Unfallgefahr. Fast 40 Meter länger ist der Bremsweg auf nasser Straße mit Billigreifen – das sind 70 Prozent mehr.

WERBUNG:
Spezial Elektroautos und E-Mobilität:

Schreibe einen Kommentar