Octavia Scout und Superb 4×4 sind “Allradautos des Jahres”

23.4.2015 Weiterstadt. Erneuter Doppelerfolg für ŠKODA bei der Leserwahl des Fachmagazins ,Auto Bild Allrad‘:

Der Octavia Scout triumphiert bei den ,Allradautos des Jahres 2015‘ als Importsieger in der Kategorie ,Allrad-Crossover‘. Darüber hinaus sichert sich der Superb 4×4 die Krone als bestes Importfahrzeug in der Klasse ,Allrad-Pkw bis 40.000 Euro‘.

Die Leser der meistverkauften Allradzeitschrift Europas kürten ihre Favoriten in zehn Kategorien. Dabei konnten ŠKODA Octavia Scout und Superb 4×4 auf ganzer Linie überzeugen. Zudem punkteten sie wie alle Modelle der tschechischen Traditionsmarke mit ihrem hervorragenden Preis-/Wertverhältnis, vorbildlicher Verarbeitung, großzügigem Raumangebot und zahlreichen ,Simply Clever‘-Features. Dank ihres modernen Allradantriebs eignen sie sich ideal als Zugfahrzeug sowie für Ausfahrten auf unbefestigtes Terrain. Mit dem Doppelsieg wiederholt ŠKODA den Erfolg aus dem Vorjahr: 2014 wählten die Leser von ,Auto Bild Allrad‘ den Octavia Combi 4×4 und den Yeti 4×4 in ihrer jeweiligen Kategorie auf den ersten Platz.

„Fahrerinnen und Fahrer von Allradmodellen stellen an ihre Autos erfahrungsgemäß höchste Ansprüche in Bezug auf Traktion, Robustheit, Platzangebot und Qualität. Umso mehr freut es uns, dass ŠKODA bei der diesjährigen Leserwahl erneut einen Doppelsieg feiern darf. Unsere Allradmodelle stehen bei den Kunden hoch im Kurs. Rund zehn Prozent unserer Verkäufe entfallen auf diese Antriebsart“, betonte Imelda Labbé, Sprecherin der Geschäftsführung der ŠKODA AUTO Deutschland GmbH, anlässlich der Preisverleihung in Frankfurt am Main.

In diesem Jahr fiel das Votum der Leser in der Importwertung der ,Allrad-Crossover‘ zugunsten des vielseitigen Octavia Scout aus. Mit 9,09 Prozent aller abgegebenen Stimmen sicherte sich der Abenteurer für Familie und Freizeit den Sieg. Der Allrounder feierte damit erneut ein Top-Ergebnis in dieser Kategorie: 2013 eroberte er den zweiten Platz. Der ŠKODA Octavia Scout begeistert mit hervorragenden Fahreigenschaften auch auf schwierigem Terrain, leistungsstarkem Allradantrieb und robustem Offroad-Look. Dabei sorgt die moderne Allradtechnik auf Basis der Haldex-5-Kupplung für hervorragende Fahreigenschaften und Top-Traktion.. Das Resultat: eine maximale Zugkraft von zwei Tonnen und eine überzeugende Steigfähigkeit. Dabei unterstützt die serienmäßige elektronische Differenzialsperre (EDS) das stabile Anfahrverhalten bei niedrigeren Geschwindigkeiten.

Auch der ŠKODA Superb 4×4 darf sich mit dem begehrten Titel ,Allradauto des Jahres 2015‘ schmücken. In der Importwertung der ,Allrad-Pkw bis 40.000 Euro‘ vereinigte der Vorgänger des jüngst vorgestellten neuen Superb 4,91 Prozent der Leserstimmen auf sich. Dabei zählt das Topmodell der Marke bei der Leserwahl von ,Auto Bild Allrad‘ bereits zu den Stammgästen auf dem Siegerpodest: Von 2009 bis 2013 gewann der ŠKODA Superb die begehrte Trophäe fünf Mal in Folge – in diesem Jahr triumphierte er zum insgesamt sechsten Mal. Auch der zweite Platz in dieser Kategorie ging an ein Modell der tschechischen Traditionsmarke: Für den ŠKODA Octavia stimmten 4,01 Prozent der Leserinnen und Leser von ,Auto Bild Allrad‘.

WERBUNG:

ŠKODA wird den seit April bestellbaren Superb der dritten Generation ebenfalls mit modernem Allradantrieb anbieten. Ebenso wie im Octavia Scout sorgt hier die Haldex-5-Kupplung für hervorragende Fahreigenschaften auf jedem Terrain.

Spezial Elektroautos und E-Mobilität: