Paul-Pietsch-Preis für Peugeot 3008 HYbrid4

International renommierter Preis für ersten Full-Hybrid-Diesel der Welt
„auto motor und sport“-Gruppe honoriert zukunftsweisende Technik
Verbrauchs- und Emissions-Reduzierung von bis zu 35 Prozent

Peugeot 3008 HYbrid4
Peugeot 3008 HYbrid4
26.1.2012 Der Peugeot 3008 HYbrid4 erhält den renommierten Paul-Pietsch-Preis 2012. Die begehrte Auszeichnung wird seit 1989 für besonders innovative Entwicklungen und Leistungen in der Automobilserienproduktion verliehen. Die Übergabe des Preises fand am 26. Januar im Rahmen einer feierlichen Gala in Stuttgart statt.

Olivier Dardart, Markenvorstand Peugeot und Citroën Deutschland, nahm den Preis für die Löwenmarke entgegen. „Wir freuen uns gerade hier, im Zentrum des deutschen Automotive-Kernlandes, diesen renommierten Preis entgegenzunehmen. Diese Auszeichnung bestätigt die Strategie der Marke Peugeot, den sich ändernden Anforderungen an Mobilität mit innovativen und besonders umwelteffizienten Technologien neue Impulse zu verleihen.“

Namensgeber und Stifter des mit 12.500 Euro dotierten Preises ist Paul Pietsch (*1911), Mitbegründer der Fachzeitschrift „auto motor und sport“. Der Paul-Pietsch-Preis wird international ausgeschrieben und jährlich von Verlag, Redaktion sowie den internationalen Partnerzeitschriften und einer Experten-Jury verliehen. Peugeot erhält den Preis bereits zum zweiten Mal. Im Jahr 2000 wurde das Rußpartikelfiltersystem FAP damit ausgezeichnet.

WERBUNG:

Signifikante Einsparungen bei Verbrauch und Emission

Der Peugeot 3008 HYbrid4 spart dank seiner revolutionären Antriebstechnik bis zu 35 Prozent Kraftstoff und Emissionen im Vergleich zu ähnlich stark motorisierten Dieselfahrzeugen. Ein 120 kW (163 PS) starker Dieselmotor mit dem mehrfach ausgezeichneten, serienmäßigen FAP-System treibt die Vorderachse an, auf die Hinterräder wirkt ein 27 kW (37 PS) starker Elektromotor. Damit verfügt der 3008 HYbrid4 bei Bedarf über vier angetriebene Räder.

Der Verbrauch des innovativen Crossover aus SUV, Van und Limousine liegt im EU-Testzyklus bei 3,8 Liter Diesel auf 100 Kilometer, der CO2-Ausstoß beträgt ab 99 g/km. Im reinen Elektrofahrbetrieb fallen keinerlei Emissionen an. Die unverbindliche Preisempfehlung des 3008 HYbrid4 beträgt ab 34.150 Euro.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für Peugeot 3008 HYbrid4:
4,0 l – 3,8 l; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 104 – 99
Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren

Spezial Elektroautos und E-Mobilität: