Peugeot auf der CMT Stuttgart 2012

Individuelle Freizeitmobile für Wochenendtrips und Urlaube
Boxer Liberté VIP 690 überzeugt im ADAC-Wohnmobil-Test
Neu auf Basis des Peugeot Boxer: Liberté K 600 von Burow Mobil

11.1.2012 – Auf der diesjährigen internationalen Ausstellung für Caravaning, Motor und Technik (CMT) präsentiert Peugeot vom 14.01. – 22.01.2011 eine vielseitige Auswahl an Freizeitmobilen. Am Messestand der Peugeot Schwaben GmbH in der Motorgalerie in Halle 1 wird neben dem Peugeot Boxer Liberté VIP 690 auch eine Ausstellung von aktuellen Pkw-Modellen der Löwenmarke zu sehen sein. So sind zum Beispiel der innovative 3008 HYbrid4, der elegante Kombi 508 SW und das Elektrofahrzeug Peugeot i0n vertreten. In Halle 5 (Stand C31) wird zudem der Aufbauspezialist Burow Mobil mit verschiedenen Reisemobilen präsent sein, die auf Basis des Peugeot Boxer entstanden sind.

Komfort, Sicherheit, Kraft: Der Peugeot Boxer Liberté VIP 690

Mit dem Wohnmobil Peugeot Boxer Liberté VIP 690 präsentiert die Löwenmarke auf der CMT Stuttgart ein praktisches und zugleich erschwingliches Reisemobil, das vier Personen besten Reisekomfort bietet. Der teilintegrierte Boxer Liberté zeichnet sich durch seine variable Inneneinrichtung, seinen hohen Sicherheitsstandard und seine Multifunktionalität aus. So sind Fahrer- und Beifahrerairbag, eine Geschwindigkeitsregelanlage, das Elektronische Stabilitätsprogramm ESP und ein Notbremsassistent feste Bestandteile der Serienausstattung. Im Innenraum befinden sich eine drehbare Sitzgruppe mit einem Tisch, ein französisches Festbett sowie ein Hubbett für zwei Personen und ein Waschraum mit separater Duschkabine und Ankleideraum. Die Küche des Wohnmobils verfügt über eine Edelstahlspüle, einen Herd sowie einen Kühlschrank mit integriertem Gefrierfach.

WERBUNG:

Der Peugeot Boxer Liberté wird von einem 2.2 Liter HDi FAP Motor angetrieben. Dieser bringt es auf eine Leistung von 96 kW (130 PS) und einem Drehmoment von 320 Newtonmetern. Der Preis beginnt bei 44.899 Euro.

Top-Bewertung im ADAC Wohnmobil-Test

Dass der Peugeot Boxer Liberté VIP 690 auf allen Linien überzeugt, belegt nicht zuletzt der jüngst veröffentlichte Wohnmobil-Test der ADAC Motorwelt (Januar 2012), bei dem das Fahrzeug dank seiner umfangreichen Sicherheitsausstattung, hochwertiger Matratzen, seiner luxuriösen Küche und der sehr guten Agilität den zweiten Platz in der Gesamtwertung erzielte. Bei der Notenvergabe wurden insbesondere der Innenraum, die Zuladung und das Basisfahrzeug begutachtet. Beim ADAC-Ausweichtest wurde der Peugeot Boxer sogar Spitzenreiter.

Kooperation mit Burow Mobil: Peugeot Boxer Reisemobile für den individuellen Bedarf

Am Messestand des Aufbauspezialisten Burow Mobil in Halle 5 werden weitere Reisefahrzeuge ausgestellt, die auf Basis des Peugeot Boxer entstanden sind. Hierzu zählen der VIP 490, der VIP 540 B und der VIP 600 L. Bereits der 4,96 Meter lange VIP 490 ist mit einem drehbaren Fahrer- und Beifahrersitz mit schwenkbarem Tisch ausgestattet sowie einem geräumigen Kleiderschrank, einer Küche inklusive Edelstahlspüle und einem 80 Liter-Kühlschrank. Einen zusätzlichen Waschraum inklusive Thetforttoilette bietet der VIP 540 B. Der VIP 600 L misst eine Gesamtlänge von 5,99 Metern und bietet ein weiteres Plus an Komfort: Ein Bett in L-Form, eine separate Duschkabine mit Ankleideraum und Duschraumverkleidung sowie ein großzügiges Küchenmodul inklusive 80 Liter-Kühlschrank sind Bestandteil der Serienausstattung.

Peugeot Boxer Liberté K 600 mit umfangreicher Ausstattung von Burow Mobil

Ebenfalls auf der Messe zu sehen ist der neue Peugeot Boxer Liberté K 600. Das Reisemobil von der Firma Burow Mobil, besticht vor allem durch die qualitativ hochwertige Verarbeitung und die umfangreiche Ausstattung. Zugelassen für bis zu vier Personen, zählen unter anderem eine manuelle Klimaanlage, ein Absorberkühlschrank, ein Waschraum mit Dusche, drei Schlafplätze, zwei große Dachhauben, Teillederpolster, eine elektrische Einstiegsstufe, Fahrradträger und Verdunklungsrollos im Fahrerhaus zur umfangreichen Serienausstattung. Aber auch ein Festbett zum Hochklappen, das somit eine optimale Durchlademöglichkeit bietet, ist bei dem nur sechs Meter langen Fahrzeug mit an Bord. Der 2.2 Liter HDi FAP Motor leistet 81 kW (110 PS). Optional steht das Wohnmobil auch mit einem stärkeren 2.2 Liter HDi FAP Motor mit 96 kW (130 PS) zur Verfügung.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für Boxer 335 L2 S 2.2 HDi 130: 9,3;
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 246
Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren

Spezial Elektroautos und E-Mobilität: