Peugeot iOn – Zahl der Vorreservierungen steigt auf über 4.000

Saarbrücken (ots) – „Mu by Peugeot“ startet im Mai in Berlin / Viersitziges Elektroauto Peugeot iOn mit „Null-Emission“ / Marktstart des iOn ab Ende 2010

Im Mai startet das Mobilitätsangebot „Mu by Peugeot“ in Berlin. Dieses Service- und Dienstleistungsangebot gibt Kunden die Möglichkeit, mittels eines Prepaid-Kontos verschiedenste Peugeot Produkte zu mieten – neben Pkw und leichten Nutzfahrzeugen auch Scooter, Fahrräder und Zubehör. Integrativer Bestandteil des Konzepts wird das Elektroauto iOn, für den Peugeot bereits ein großes Kundeninteresse verzeichnet. Der Peugeot iOn geht Ende 2010 an den Start.

Betriebskosten von nur 1,50 Euro pro 100 Kilometer

Die Leistung des Peugeot iOn liegt bei 47 kW (64 PS) mit einem Drehmoment von 180 Nm. Das erlaubt eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. Die Lithium-Ionen-Batterien garantieren eine komfortable Reichweite von 130 Kilometer und können an jeder herkömmlichen 220 V Steckdose wieder aufgeladen werden – vollständig innerhalb von sechs Stunden, an einem Schnellladesystem zu 80 Prozent in 30 Minuten.

Ziel ist es den Peugeot iOn für weniger als 500 Euro (brutto) pro Monat im Leasing anzubieten. Die durchschnittlichen Betriebskosten liegen somit bei ca. 1,50 Euro pro 100 Kilometer. Die Rate beinhaltet neben der uneingeschränkten Fahrzeugnutzung sämtliche Wartungskosten sowie die Dienstleistungen PEUGEOT Connect SOS und Connect Assistance. Über dieses automatische Notrufsystem kann medizinische Hilfe angefordert oder der Pannenservice verständigt werden.

Ideale Lösung für Car-Sharing-Projekte in Ballungsräumen

WERBUNG:

Bislang liegen europaweit mehr als 4.000 konkrete Vorreservierungen für das 3,48 Meter lange Elektroauto vor – in Deutschland rund 800. Das Car-Sharing-Unternehmen Greenwheels plant den Einsatz mehrerer hundert Peugeot iOn in Europa – auch in Deutschland. Peugeot erwartet, dass bis 2015 je nach Szenario zwischen 1,5 und 3,0 Prozent aller Personenwagen in Europa über einen Elektroantrieb verfügen. Bis 2021 sollen eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen fahren. Peugeot als zweitgrößter Autohersteller Europas will daran einen wesentlichen Anteil haben.

Die Löwenmarke ist Pionier der Elektromobilität. Bereits 1941 feierte der zweisitzige City-Stromer VLV (voiture légère de ville) Premiere. Mit dem 3.500 Mal vermarkteten 106 Électric ist Peugeot der Hersteller, der bis heute die meisten Zero-Emission-Fahrzeuge eines Modells weltweit verkauft hat.

Spezial Elektroautos und E-Mobilität:

Schreibe einen Kommentar