Porsche auf der North American Auto Show 2012

Porsche 911 Carrera Cabriolet: Weltpremiere für den offenen Elfer

10.1.2012 Stuttgart (ots) – Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, präsentierte heute in Detroit das 911 Carrera Cabriolet. Der neue Elfer debütiert mit einem völlig neuen Dachkonzept, das die elegante Linienführung des Coupés mit den Vorteilen eines leichten Stoffverdecks verbindet.

Porsche 911 Carrera Cabriolet
Porsche 911 Carrera Cabriolet (Quelle obs/Porsche AG)

Damit führt das Cabriolet alle Innovationen der neuen 911 Carrera-Familie fort, ergänzt von Neuheiten für offene Sportwagen: Intelligenter Leichtbau sorgt für weniger Gewicht und mehr Sportlichkeit, für weniger Verbrauch und mehr Komfort. Analog zu den Coupés starten die neuen Cabriolets mit dem 911 Carrera, das von einem 350 PS (257 kW) starken 3,4 Liter-Sechszylinder angetrieben wird. Das 911 Carrera S Cabriolet ist mit einem 400 PS (294 kW) starken Boxermotor mit 3,8 Liter Hubraum motorisiert.

Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG präsentierte das neue Cabriolet in Detroit. „Unsere Ingenieure haben den besten Elfer seit 48 Jahren gebaut. Das gilt für das Coupé genauso wie für das Cabriolet.“ In seiner Rede stellte er außerdem fest: „Mit 118.867 Auslieferungen hat Porsche 2011 in seiner Unternehmensgeschichte einen neuen Rekord aufgestellt. 2012 planen wir weiter zu wachsen und werden den erreichten Spitzenwert steigern.“

Gemeinsam mit dem 911 Carrera Coupé setzt das Cabriolet betont sportliche Akzente auf der ersten Automobilausstellung des Jahres 2012. Dafür stehen auch weitere Exponate: Der puristische Panamera GTS ist eine fahrdynamisch optimierte Variante der Gran Turismo- Familie; der Cayman R bringt Rennsport-Flair in die Klasse der zweisitzigen Sportcoupés.

WERBUNG:
Spezial Elektroautos und E-Mobilität: