Porsche mit US-Verkaufsplus von 19 Prozent im bisherigen Jahresverlauf

2.12.2011 Stuttgart. Porsche konnte im bisherigen Jahresverlauf in den USA 19 Prozent mehr Sportwagen an seine Kunden ausliefern. In den ersten elf Monaten wurden 27.189 Fahrzeuge der Baureihen Cayenne, Panamera, 911, Boxster und Cayman verkauft. Von Januar bis November vergangenen Jahres waren es 22.753. Durch den aktuellen Modellwechsel bei der Sportwagenikone 911 sanken die Verkaufszahlen von Porsche im November im Vergleich zum Vorjahresmonat um sieben Prozent auf 2.255 Fahrzeuge. Die siebte Generation des Klassikers 911 wird Anfang Februar kommenden Jahres in den USA bei den Händlern stehen.

Erfolgreichstes Modell auf dem US-Markt war im November mit 1.085 Einheiten und einem Plus von knapp neun Prozent der sportliche Geländewagen Cayenne.

Spezial Elektroautos und E-Mobilität:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen