Prototyp des Scuderi Motors öffentlich präsentiert

Automobilhersteller werden von völlig neuartigem Verbrennungsprozess der Scuderi Split-Cycle-Motorentechnologie profitieren

Detroit, USA/Frankfurt am Main (ots) – Die Scuderi Group hat auf dem SAE World Congress 2009 ein Schnittmodell des ersten Proof-of-Concept Prototypen des Scuderi Split-Cycle-Motors öffentlich präsentiert. Damit setzt das Technologieunternehmen einen weiteren wichtigen Meilenstein in der Entwicklung eines verbrauchseffizienten, kraftagilen und sauberen Kolbenverbrennungsmotors.

Der Prototyp ist auf dem SAE World Congress 2009 (20.-23. April) in Detroit erstmals dem Fachpublikum und der allgemeinen Öffentlichkeit vorgestellt worden. Das Schnittmodell ist eine exakte Kopie des Proof-of-Concept Prototypen, der zurzeit in einem von der Scuderi Group beauftragten unabhängigen Forschungslabor in San Antonio, Texas, ausführlichen Prüfstandstests unterzogen wird.

Dieser 1-Liter-Benzinsaugmotor wird voraussichtlich bis zu 80 Prozent weniger Stickstoffoxide produzieren als jeder andere heute auf unseren Straßen betriebene Verbrennungsmotor. In seiner letzten Entwicklungsstufe wird der Scuderi-Motor mit Turbolader- und Druckluft-Hybrid-Komponenten nach heutigem Kenntnisstand bedeutend weniger Treibstoff verbrauchen und die höchste Motoreneffizienz seit der Erfindung des Ottomotors vor 130 Jahren aufweisen. Das ursprüngliche Scuderi Motorenkonzept hat Firmengründer Carmelo Scuderi (1925-2002) entwickelt.

Der Scuderi-Basismotor ist ein Split-Cycle-Motor, bei dem die vier Arbeitstakte eines herkömmlichen Motors – Einlass und Kompression sowie Verbrennung und Auslass – auf zwei Zylinderpaare verteilt werden: In einem Zylinder findet durch die Zündung des Kraftstoffs nach dem oberen Totpunkt eine besonders effiziente und saubere Verbrennung statt; gleichzeitig wird im anderen Zylinder die Luft hoch verdichtet. Während herkömmliche Motoren zwei Umdrehungen benötigen, um einen Arbeitstakt zu vollenden, setzt der Scuderi Motor pro Arbeitstakt eine Kurbelumdrehung um. Erste Tests haben gezeigt, dass er neben der hohen Effizienz und der signifikanten Reduktion von Emissionen auch mehr Leistung und ein höheres Drehmoment erreicht als herkömmliche Benzin- oder Dieselmotoren.

Die Scuderi-Technologie ist wegweisend, da sie es Autoherstellern ermöglicht, in kurzer Zeit die zukünftigen internationalen Emissions- und Verbrauchsstandards zu erfüllen, ohne viel in Umrüstungen oder Veränderungen bei bestehenden Produktionsprozessen investieren zu müssen. Die Scuderi Group erwartet weitere Technologiefortschritte und Effizienzsteigerungen des Motors, wenn die Entwicklungsingenieure der Automobilhersteller weltweit mit dem Motor arbeiten und ihre spezifischen Modifikationen und Optimierungen vornehmen.

WERBUNG:

„Das ist ein sehr bedeutender Moment, sowohl für unser Unternehmen als auch für die Scuderi Familie“, so Sal Scuderi, Präsident der Scuderi Group. „Nach sieben Jahren harter Arbeit bezeichnet diese Enthüllung die Erfüllung des Traums unseres Vaters und seiner Vision. Gleichzeitig lernen wir ständig mehr über das große Potenzial, das in dieser Technologie steckt. Wir laden alle Automobilhersteller dazu ein, die Chancen zu nutzen, die die Scuderi-Technologie zur Effizienzsteigerung von Verbrennungsmotoren bietet.“

Nachdem der Scuderi-Benzinsaugmotor fertiggestellt ist, konzentrieren sich die Scuderi Group und ihr unabhängiges Entwicklungslabor auf die Entwicklung der nächsten Prototypen. Die Fertigstellung des turbogeladenen Scuderi-Motors und des Scuderi Druckluft-Hybridmotors ist für 2010 geplant.

Spezial Elektroautos und E-Mobilität:

Schreibe einen Kommentar