Shell belohnt 100.000 Autofahrer

Die ersten deutschen Teilnehmer, die auf www.shell.de/dasmaximumausjedemtropfen ein virtuelles Training absolvieren, erwartet ein 5 EUR-Tankgutschein

EuroSpeedway Lausitz (ots) – Shell hat heute eine neue internationale Aktion lanciert – eine Initiative, die Autofahrern weltweit helfen soll Kraftstoff zu sparen. Ab sofort können Autofahrer unter www.shell.de/dasmaximumausjedemtropfen an virtuellen Kraftstoffspar-Trainings teilnehmen: Das Online-Training nimmt den Besucher mit auf eine virtuelle Tour und stellt Fragen zum Fahrverhalten. Den ersten erfolgreichen deutschen Teilnehmern winkt ein Tankgutschein in Höhe von fünf Euro. Vorgestellt wurde diese Aktion anlässlich des 25. Shell Eco-marathons von der neuen Shell Eco Botschafterin Christina Surer.

In den letzten zwei Jahren hat Shell über 2.000 Autofahrern erfolgreich gezeigt, wie man effizient Kraftstoff spart – die besten Teilnehmer der Shell Eco Challenge konnten ihren monatlichen Verbrauch um bis zu 30 % senken. In diesem Jahr hat Shell sich ein neues Ziel gesetzt: 100.000 Autofahrer weltweit im Kraftstoffsparen zu trainieren. Damit hat das Mineralölunternehmen seinem Engagement eine neue Dimension hinzugefügt: Den internationalen Wettbewerb zwischen den Ländern. Das Online-Training zum Kraftstoffsparen ist ab sofort freigeschaltet – in Deutschland, Dänemark, Hong Kong, den Niederlanden, Malaysia, Singapur und der Türkei. Die ersten 100.000 Teilnehmer weltweit erwartet eine Belohnung.

Shell Eco Botschafterin Christina Surer: „Mit dieser Aktion setzt Shell sein Engagement im Bereich Kraftstoffsparen fort. Ich freue mich, dabei mithelfen zu können, dass noch mehr Autofahrer kraftstoffsparend unterwegs sind.“

Welches Land spart am meisten?
Anlässlich des 25. Jubiläums des Shell Eco-marathon am EuroSpeedway Lausitz ruft die Shell Eco Botschafterin Christina Surer Tausende von deutschen Autofahrern dazu auf, am virtuellen Wettkampf gegen sechs andere Länder teilzunehmen. Das Ziel: Lernen, wie man ein Leben lang Kraftstoff spart. Denn selbst die besten Autofahrer können in dem selbsterklärenden Online-Training lernen, wie man noch effizienter fährt.

WERBUNG:

Surer erklärt: „Das ist wirklich ein ganz spezielles Rennen: Statt eines Gewinners, der am Ende eine Ehrenrunde drehen kann, haben wir hier 100.000, die sich über eine Belohnung freuen können. Die Idee dahinter ist, alle Fahrer zu ermutigen, Kraftstoff zu sparen – insbesondere solche, die einfach nicht wissen wie. Shell ist es ernst mit dieser Angelegenheit: Letztlich gibt das Unternehmen seinen Kunden eine Anleitung, wie sie Kraftstoff effizienter einsetzen können.“

Bevor die Rennfahrerin und TV-Moderatorin den Startschuss für die Initiative gab, absolvierte sie ein intensives, zweitägiges Training, das in der „1-Liter Challenge“ gipfelte: Insgesamt sieben Shell Botschafter, jeder ein Vertreter seines Landes, konnten in einer virtuellen Echtzeit-Fahrstrecke zeigen, wie weit sie mit nur einem Liter Shell Kraftstoff mit der Formel für sparsamen Kraftstoffverbrauch kommen.

Die Initialzündung – der Shell Eco-marathon

Die neuen Kraftstoffspar-Aktionen basieren auf dem Engagement von Shell aus dem Jahr 2007, als das Unternehmen versprach, Autofahrern zu helfen, 10 % und mehr Kraftstoff zu sparen. 2009 sind die Rahmenbedingungen für einen erneuten Aufruf geradezu ideal: Über 200 Studenten-Teams aus 29 Ländern sind beim 25. Jubiläum des Shell Eco-marathon am EuroSpeedway Lausitz gegeneinander angetreten. Die Teams entwickelten Fahrzeuge, die mit so wenig Kraftstoff wie nötig so weit wie möglich kommen. Ziel war es, das Siegerteam 2008 zu schlagen, das mit seinem Gefährt die sagenhafte Strecke von 3.382 km mit nur einem einzigen Liter Kraftstoff zurücklegte.

Christina Surer über den Shell Eco-marathon: „Der Einsatz, Einfallsreichtum und die Hingabe, mit der die jungen Studenten ihre Aufgabe angehen, ist beeindruckend.“ Die Rennfahrerin weiter: „Jetzt geht es darum, Autofahrer aktiv zu animieren, Kraftstoff zu sparen – am besten ab sofort! Wenn man zehn Prozent und mehr seines Verbrauchs einsparen kann, wäre es doch Wahnsinn, nicht gleich damit zu beginnen.“

Deutschland hat noch viel Sparpotenzial

Michael Dopheide, Chef des Shell Tankstellengeschäfts in Deutschland, Österreich und der Schweiz: „In den letzten zwei Jahren haben sich immer mehr Menschen mit dem Thema Kraftstoffsparen befasst. Dennoch zeigt eine aktuelle Umfrage, dass viele deutsche Autofahrer nach wie vor nicht wissen, wie sie es anstellen sollen. Ihnen bieten wir unsere Unterstützung an.“
Dopheide weiterhin: „Mit unserer neuen Initiative haben wir uns vorgenommen 100.000 Fahrern zu zeigen, wie zehn simple Tipps helfen können, zehn Prozent und mehr Kraftstoff zu sparen. Über zehn Millionen Kunden auf der ganzen Welt frequentieren täglich unsere Tankstellen – dieses Jahr werden wir uns noch mehr anstrengen ihnen zu zeigen, wie sie das Maximum aus jedem Tropfen Shell Kraftstoff herausholen können.“

Weitere Informationen
Weitere Informationen, das virtuelle Kraftstoffspartraining und die Shell Tipps und Tricks zum Kraftstoffsparen finden Sie unter www.shell.de/dasmaximumausjedemtropfen.

Spezial Elektroautos und E-Mobilität:

Schreibe einen Kommentar