Sommerreifen von Continental für SUV- und 4×4

3.3.3015 Hannover / Genf. Die Lieferpalette von Sommerreifen von Continental für SUV- und 4×4-Reifen lässt kaum Wünsche offen. Der führende deutsche Reifenhersteller hat diverse Sommerreifen-Modelle für allradgetriebene Fahrzeuge im Programm, um die jeweils richtige Lösung für das Fahrzeug und seine Einsatzart zu bieten.

Erstausrüstungsfreigaben bestehen bei den führenden Herstellern allradgetriebener Wagen wie Audi, BMW, Land Rover, Mercedes, Porsche und Volkswagen. Continental hat in diesem Jahr 37 neue Artikel für 4×4-Fahrzeuge, SUV und Crossover im Programm. Die Reifen decken den Bereich von 15 bis 23 Zoll Felgendurchmesser und Querschnitten zwischen 85 und 30 Prozent ab, die Geschwindigkeitsfreigaben gehen bis zu 320 km/h.

Der ContiSportContact 5 SUV
Mit dem ContiSportContact 5 SUV hat Continental ein Produkt, das sich auch für SUV mit sportlichen Anleihen im Straßeneinsatz eignet. Durch aufwändige Forschung und eine Vielzahl von Versuchen konnten die Bremswege auf nasser und trockener Straße deutlich reduziert werden, der Rollwiderstand wurde verringert und die Laufleistung angehoben. Möglich ist dies durch eine besondere, „BlackChilliCompound“ genannte Mischung Auch das Handling des Reifens ist sehr präzise, so dass der ContiSportContact 5 SUV sportlich bewegt werden kann. Continental produziert den Hightech-Reifen für SUV in Größen zwischen 18 und 22 Zoll Durchmesser mit Querschnitten zwischen 60 und 35 Prozent, es bestehen Freigaben bis 300 km/h.

Der Conti4x4Contact und der Conti4x4SportContact
Hohe Traktion auf der Straße sowie in leichtem Gelände bietet der Conti4x4Contact. Dazu kommen kurze Bremswege, schnelle Lenkansprache und hohe Laufrichtungsstabilität. Die gegeneinander versetzten Profilklötze erzeugen geringe Abrollgeräusche, die breiten Profilrillen in Längs- und Querrichtung reduzieren die Aquaplaninggefahr deutlich. Der Conti4x4Contact eignet sich besonders zur Bereifung kompakter und mittelschwerer SUV und Crossover, eine breite Freigabeliste durch die Fahrzeughersteller liegt vor.

WERBUNG:

Für leistungsstarke und schnellere allradgetriebene Fahrzeuge empfiehlt Continental den Conti4x4SportContact. Sein asymmetrisches Profil mit dem kompakten Außenschulterbereich sorgt für besonders hohe Kurvenstabilität, bei Fahrten über regennasse Straßen leiten breite Profilrillen das Wasser schnell ab. Die gegeneinander versetzten Profilklotzreihen sorgen für ein leises Abrollgeräusch. Der Conti4x4SportContact wird in der Erstausrüstung an vielen SUV europäischer Hersteller montiert.

Der ContiCrossContact AT
Der ContiCrossContact AT ist für Fahrer von allradgetriebenen Fahrzeugen entwickelt, die für ihren Wagen Geländefahrten vorsehen und auch auf Asphalt sicher unterwegs sein wollen. Gute Fahreigenschaften im unwegsamen Gelände haben die Reifenentwickler durch die offene Schulter des ContiCrossContact AT erreicht. Damit gelingt nicht nur die Verzahnung mit losem Untergrund, sondern auch sicheres Kurven fahren auf unwegsamen Strecken. Durch die robuste Laufflächenmischung werden Verletzungen und Einkerbungen bei Geländefahrten vermieden und eine hohe Laufleistung erzielt. Der ContiCrossContact AT ist in vielen Dimensionen mit weißer Seitenwandbeschriftung erhältlich, die Freigaben gehen bis zu 210 km/h, er steht in Felgengrößen zwischen 15 und 18 Zoll zur Verfügung.

Der ContiCrossContact LX Sport
Der ContiCrossContact LX Sport wurde für die Erstausrüstung entwickelt, europäische, amerikanische und japanische SUV-Hersteller haben ihn freigegeben. Daher ist er inzwischen auch im Ersatzgeschäft beliebt und wird über Autohäuser und den Reifenhandel vertrieben. Als Reifen für stärker motorisierte Wagen bietet er guten Grip, präzises Lenkverhalten auf trockener und nasser Straße sowie hohe Laufleistung und Komfort. In seinem Einsatzspektrum deckt er vor allem Fahrten auf befestigten Straßen und Feldwegen ab, leichte Geländeeinsätze wie beispielsweise als Zugfahrzeug für Pferdeanhänger sind ebenfalls möglich. Continental stellt den ContiCrossContact LX Sport für Felgen zwischen 18 und 22 Zoll Durchmesser her, die Freigaben gehen bis zu 300 km/h. Einige Reifen der Serie tragen die MO-Kennzeichnung („Mercedes-Originalteil“) und sind mit der SSR-Notlauftechnologie ausgestattet.

Spezial Elektroautos und E-Mobilität: