Starker Ibiza FR: Neuer Sportler mit doppelt aufgeladenem TSI-Motor

Ausgeprägte dynamische Eigenschaften sind fest im Erbgut des neuen SEAT Ibiza verankert. An Bord des neuen Ibiza FR kommt das mehr denn je zum Vorschein. Karosseriedetails wie die Chromeinfassung des Kühlergrills, die neuen Stoßfänger mit angesetzten Waben-Lamellen, in Silber gehaltene Außenspiegelgehäuse, spezielle 17-Zoll-Leichtmetallräder und das seitlich unter der Heckpartie angeordnete Doppelendrohr der Abgasanlage unterstreichen dies optisch. Die Modifikationen verleihen dem markanten Kompaktmodells einen nochmals athletischeren Auftritt und setzen damit die Tradition des Vorgängers fort.

Motorsport-Flair kennzeichnet auch das Interieur des Ibiza FR. Hochglänzend schwarze Blenden auf dem Instrumentenbrett, der Mittelkonsole und dem Schalthebel gehören hier zu den dynamischen Accessoires. Die Sportsitze mit ihren speziellen Bezügen und abgesetzten Ziernähten gewähren großen Seitenhalt. Als optischer Höhepunkt indes fungiert das neu gestaltete Ledersportlenkrad mit seinen Schaltwippen für das DSG – sie weisen ganz konkret auf die bestechenden Vorteile der innovativen Motor-Getriebe-Einheit hin.

Denn soviel steht fest: Der neue 1,4 Liter große TSI-Vierzylinder des Ibiza FR zählt zu den modernsten Benziner-Aggregaten auf dem Markt. 110 kW / 150 PS stark, schöpft er seine bemerkenswerte Effizienz aus der wegweisenden Downsizing-Philosophie. Sie verbindet den Verbrauchsvorteil eines vergleichsweise kleinen Hubraums und der Benzin-Direkteinspritzung mit fortschrittlicher Aufladungstechnologie; im Falle dieses TSI sogar aus der Kombination von Kompressor und Turbolader. Einem Durchschnittsverbrauch im Euro-Mix von 6,8 Litern und CO2-Emission von 158 g/km stehen dabei so sportliche Fahrleistungen wie eine Höchstgeschwindigkeit von 212 km/h und eine Beschleunigung auf 100 km/h in 7,7 Sekunden gegenüber. Damit zählt der Ibiza FR zu den effizientesten Fahrzeugen seiner Klasse. Das Sportmodell profitiert auch von souveränen 220 Newtonmetern als Drehmomentmaximum, das zwischen 1.250 und 4.500 Touren konstant anliegt. Diese Charakteristik harmoniert ideal mit dem sportlich übersetzten 7-Gang-DSG.

Zugleich überzeugt der Ibiza FR, der sowohl als dreitüriger SC als auch mit fünf Türen zur Wahl steht, mit einer umfangreichen Serienausstattung. Sie umfasst die elektronische Differentialsperre XDS ebenso wie ESP und ein umfangreiches Sicherheitspaket mit Front- und Kopf-Thorax-Seitenairbags. Hinzu kommen Bordcomputer, Geschwindigkeitsregelanlage (GRA), Reifenkontrollanzeige (RKA), Audiosystem mit CD-/MP3-Player inklusive sechs Lautsprechern und Aux-In-Anschluss, Klimaanlage, Sportsitze und Sportfahrwerk. Doppel¬scheinwerfer verbessern die Sicht, die serienmäßigen Nebelschein¬werfer besitzen zudem eine Abbiegelicht-Funktion.

Spezial Elektroautos und E-Mobilität:

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen