TUNINGDAYS Street Show 2009

Heiß gings her – und zwar in jeder Beziehung.

„TUNINGDAYS goes Italy!“ Wie nicht anders erwartet, sollte gerade diese Partnerveranstaltung der
Vereinigung TUNINGDAYS united ihr eigenes Flair haben. Davon haben sich am Wochenende 13./14.
Juni 09 weit über Tausend Besucher überzeugt. Jede Menge Autofans und Tuningfreaks aus
Süddeutschland und Österreich machten sich auf den Weg und nutzen die Anreise gleich zu einer
traumhaften Ausfahrt über die Pässe nach Nals in Südtirol. Was gibt’s schöneres für einen Autofan,

WERBUNG:
als mit Gleichgesinnten bei sonnigem Wetter über Bergpässe jenseits der 2.500 Meter zu einem
Treffen zu fahren? Dort angekommen blieb die Stimmung auf hohem Level: In einer phantastischen
Berglandschaft wurde eine Hauptverbindungsstraße gesperrt, um exklusive Fahrzeuge zu
präsentieren. Und davon gab es reichlich. Aus dem Bereich klassisches Tuning, über Youngtimer und
Sportwagen, bis hin zu allerlei Kuriosem auf zwei, drei und vier Räder war alles vertreten.
Am Samstagabend spielte aber erstmal ein gemeinschaftliches „come together“ die Hauptrolle. Bei
Grillfleisch, Bier und Livemusik stellte man mit Freude fest, wer alles zur 1. TUNINGDAYS street
show an den südlichen Alpenrand angereist war. Nach mehreren Wertungsläufen auf dem Laufsteg
wurde von einer fachkundigen Jury Ulrike Sandri aus Gargazon als das Road Star Club Girl 2009
gekürt. Die anschließende Übernachtung im Zelt oder Pension stellte natürlich in dieser
Urlauberregion gar kein Problem dar.
Am Sonntag früh gings dann richtig los. Bei wolkenlosem Himmel und Temperaturen um die 30 Grad
füllte sich die gesamte Straße mit jeder Menge Highlights. Ins Schwitzen kamen die Besucher aber
nicht nur wegen des Wetters. „Böse Jungs“ wurden schon mal von zwei rattenscharfen Police-Girls
verhaftet und auch das sexy Carwash brachte lediglich fürs Fahrzeug kurze Abkühlung. Natürlich lies
es sich Sascha Müller (www.sascha.it) als einer der Veranstalter nicht nehmen, selbst zur Farbpistole
zu greifen und sein Können als Bodypainter zu präsentieren. Ein absolutes Highlight, das sicherlich in
der europäischen Tuningszene ihres gleichen sucht, waren die Pokale. Wo sonst gibt es derart
handwerklich und künstlerisch aufwendige Trophäen in den einzelnen Kategorien? In der wohl
begehrtesten Kategorie „Best of Show“ schickte Hannes Wöll mit seinem Audi-Quattro-Coupe-
Gespann die Konkurrenz auf die Plätze. Die höchste Wertung in „Best Women Car“ belegte Dunja
Pichler aus Völlan mit ihrem Polo 6N. Herzlichen Glückwunsch!
Abschließend bleibt zu hoffen, dass alle Besucher wieder heil nach Hause gefunden haben und sich
die Veranstalter, der ROAD STAR Tuning Club Nals, schon bald in die Planung für die TUNINGDAYS
Street Show 2010 gehen.
Bereits am 19. Sept. 2009 steigt das TUNINGDAYS austrian revival 09. Veranstaltungsort ist natürlich
wieder Ebbs / Tirol – am “Geburtsort” der TUNINGDAYS. Weitere Infos und jede Menge Bilder gibt’s
unter www.TUNINGDAYS.eu

Spezial Elektroautos und E-Mobilität:

Schreibe einen Kommentar