Volkswagen Konzern erhält den Deutschen CSR-Preis

Anerkennung für vielfältiges gesellschaftliches Engagement
Wolfsburg, 06. April 2011 – Der Volkswagen Konzern ist für sein Engagement im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) mit dem Deutschen CSR-Preis 2011 ausgezeichnet worden. Die Ehrung basiert auf einer Umfrage unter Wirtschaftsjournalisten zum gesellschaftlichen Engagement von Großunternehmen. Die Preisverleihung fand im Rahmen des Deutschen CSR-Forum in Stuttgart statt.

Der Deutsche CSR-Preis würdigt das vielfältige Engagement des Volkswagen Konzerns in den Bereichen Soziales, Kultur, Sport und Umweltschutz. Außerdem sei Volkswagen das erste deutsche Automobilunternehmen gewesen, das auch seine Zulieferer zur Einhaltung der CSR-Prinzipien verpflichtet habe, hieß es bei der Preisverleihung.

Gerhard Prätorius, Leiter Koordination CSR und Nachhaltigkeit des Volkswagen Konzerns, hierzu: „Gesellschaftliche Verantwortung wahrzunehmen, ist ein fester Bestandteil der Volkswagen Unternehmenskultur. In den vergangenen Jahren haben wir unsere CSR-Aktivitäten systematisch ausgebaut. Dafür auch seitens der Wirtschaftsjournalisten Anerkennung zu erfahren, freut uns sehr.“

Die Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung ist Teil der Nachhaltigkeitsstrategie des Volkswagen Konzerns. Deshalb initiiert und unterstützt das Unternehmen an seinen 62 weltweiten Standorten Initiativen zur sozialen Entwicklung und Förderung von Kultur, Bildung und Sport. Dazu zählt beispielsweise Projekte wie „A Chance to Play“ in Südafrika oder das Aus- und Weiterbildungsprojekt AMENOR im brasilianischen Curitiba.

Erst in der Vorwoche war die Volkswagen AG für die Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) mit dem Internationalen Sponsoring Award ausgezeichnet worden.

WERBUNG:
Spezial Elektroautos und E-Mobilität:

Schreibe einen Kommentar