Volkswagen Mitarbeiter spenden 12.000 Euro an den Förderverein der Rudolf-Dießel-Schule in Königslutter

11.4.2015. Die Volkswagen Mitarbeiter aus Wolfsburg spenden 12.000 Euro an den Förderverein der Rudolf-Dießel-Schule in Königslutter (Kreis Helmstedt).

Die Förderschule für geistige Entwicklung finanziert mit der Belegschaftsspende unter anderem die Anschaffung von Trampolins unterschiedlicher Größe sowie von Kletterwänden. Der spielerische Einsatz von Turn- und Spielgeräten verbessert das Körpergefühl der Förderschüler im Alter von sechs bis 18 Jahren, die zum Teil mehrere Handicaps haben.

Die Volkswagen Belegschaftsspende übergaben der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Stephan Wolf und Klaus Wenzel, Betriebsrat und Vorsitzender des Sozialausschusses, gestern zusammen mit Ralf Witte, Volkswagen Personal, in der Rudolf-Dießel-Schule an Schulleiter Michael Leson und Konrektor Kai Bronner.

Rektor Leson dankte und sagte: „Die Belegschafts¬spende aus Wolfsburg ist eine großartige Nachbarschaftshilfe. Sie macht es möglich, den vor zwei Jahren ebenfalls mit Spenden von Volkswagen Mitarbeitern angelegten Sinnesgarten zu einem Sinnesparcours auszubauen. So werden künftig auch bei Sport und Spiel im Schulhaus das Körperbewusstsein unserer Schülerinnen und Schüler weiter verbessert und all ihre Sinne geschärft.”

Wolf sagte: „Die Rudolf-Dießel-Schule leistet vorbildliche Arbeit für junge Menschen aus der ganzen Region, die mit ihren Handicaps gute Förderung brauchen. Unsere Kolleginnen und Kollegen unterstützen deshalb den Förderverein gern mit der Belegschaftsspende.” Wenzel betonte: „Wir machen damit deutlich: Bei Volkswagen reicht die Solidarität über das Werktor und die Stadtgrenze von Wolfsburg hinaus.”

Witte hob hervor: „Viele unserer Mitarbeiter sind Mutter, Vater oder Großeltern, die wissen: Jedes Kind ist einzigartig und liebenswert. Sie finden es gut, dass die Mädchen und Jungen der Rudolf-Dießel-Schule, nun auch bei schlechtem Wetter balancieren, klettern und toben können.”

WERBUNG:

Die Rudolf-Dießel-Schule in Königslutter unterrichtet derzeit in 20 Klassen 136 Förderschüler aus dem Landkreis Helmstedt. Namenspatron der Schule ist der in Braunschweig geborene Pädagoge und Schulreformer Rudolf Dießel (1908 – 1987).

Belegschaftsspende 2014
Die Mitarbeiter von Volkswagen am Standort Wolfsburg haben im vergangenen Jahr die Rekordsumme von rund 460.000 Euro als Belegschaftsspende 2014 gesammelt. Sie kommt insgesamt 44 sozialen Einrichtungen und karitativen Organisationen in Wolfsburg und in den Landkreisen Börde (Sachsen-Anhalt), Gifhorn, Helmstedt, Peine, Uelzen sowie Wolfenbüttel zugute. Damit finanzieren sie langfristige Projekte sowie dringend benötigtes Büro- und Arbeitsmaterial.

Spezial Elektroautos und E-Mobilität: