Volkswagen Mitarbeiter spenden 23.000 Euro an Gifhorner Kinderfonds

7.2.2012 Wolfsburg / Gifhorn – Die Mitarbeiter von Volkswagen in Wolfsburg spenden 23.000 Euro an den Gifhorner Hilfsfonds „Kleine Kinder immer satt“. Die Initiative finanziert damit bestehende Hilfsaktivitäten für bedürftige Kindergartenkinder und Grundschüler. Zudem können jetzt zwei neue Förderprojekte anlaufen: „Schulstart“ wird künftig sozial benachteiligte Familien mit Erstausstattungen für Einschulungen unterstützen. „Lesestart“ wiederum führt Mädchen und Jungen früh an Bücher heran und macht sie in der Stadtbücherei mit dem Lesen vertraut.

Der Bürgermeister der Stadt Gifhorn, Matthias Nerlich, sagte am Dienstag anlässlich der Spendenübergabe: „Die Bürgerinnen und Bürger von Gifhorn danken den Volkswagen Mitarbeitern in Wolfsburg für diese großzügige Spende. Unser Kinderfonds und seine zehn langfristig angelegten Förderprojekte stehen damit etwas fester auf den Beinen.“ Der Finanzbedarf hierfür werde dieses Jahr rund 50.000 Euro betragen.

Der Betriebsrat und Vorsitzende des Sozialausschusses, Klaus Wenzel, dessen Betriebsrats- und Sozialausschusskollege Gunter Wachholz und Bodo Gasse vom Personalwesen bei Volkswagen überreichten die Belegschaftsspende heute im städtischen Kindergarten „Gifhörnchen“ an Bürgermeister Nerlich zusammen mit Mädchen und Jungen der Kita, sowie an den Leiter des Fachbereichs Bildung, Jugend und Kultur der Stadt Gifhorn, Dr. Klaus Meister, an Kinderfonds-Koordinator Holger Ploog und Kita-Leiterin Petra Heine.

Klaus Wenzel sagte: „Die Kolleginnen und Kollegen von Volkswagen wissen, dass ein gelungener Start über die Entwicklungschancen von Kindern entscheidet. Jedes Kind hat Anrecht auf optimale Förderung, unabhängig von der sozialen Familiensituation. Deshalb unterstützen wir nun schon im vierten Jahr nachhaltig wirksame Initiativen in unserer Region. Das sind ‚Kleine Kinder immer satt’ in Gifhorn und ‚Starthilfe’ in Wolfsburg, die wir mit ins Leben gerufenen haben.“

Bodo Gasse hob hervor: „Die Initiative ‚Kleine Kinder immer satt’ hat zum Ziel, Mädchen und Jungen selbstbewusst, stark und fit fürs Leben zu machen. Sie arbeitet dabei vorbildlich mit anderen Organisationen und vielen Ehrenamtlichen zusammen. Hier bringen sich über ‚Volkswagen pro Ehrenamt‘ auch aktive und ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein, sei es als Lesepatin oder – wie Holger Ploog – als Projektkoordinator.“

Weitere Informationen, auch zu Spendenkonten, gibt es online: www.gifhorner-kinderfonds.de.

WERBUNG:
Spezial Elektroautos und E-Mobilität: