Volkswagen Mitarbeiter spenden 4.000 Euro an die Bürgerstiftung zugunsten “Sport für Kinder”

20.3.2015. Die Volkswagen Mitarbeiter am Standort Wolfsburg spenden der örtlichen Bürgerstiftung 4.000 Euro.

Die gemeinnützige Organisation ermöglicht damit sozial benachteiligten Kindern die Teilhabe am Vereinssport, indem sie die Kosten für Mitgliedschaft, Sportbekleidung und Sportausrüstung übernimmt.

Den symbolischen Spendenscheck übergaben heute die Betriebsräte Bärbel Behrens-Oelmann und Wolfgang Pfeif zusammen mit Kai-Stefan Linnenkohl, Volkswagen Personal, an den stellvertretenden Vorstands-vorsitzen¬den der Bürgerstiftung, Klaus Fuchs, an den geschäftsführenden Vorstand Manfred Hüller und an ehrenamtliche Unterstützer des Projekts „Sport für Kinder”.

Fuchs sagte: „Ich danke den Volkswagen Mitarbeitern sehr für diese Spende – sie kommt Familien zugute, die sich sonst den Sport von Tochter oder Sohn nicht leisten könnten. Wir wissen: Sport macht nicht nur Spaß, sondern hält auch Körper und Geist fit. Die Bürgerstiftung setzt die Belegschaftsspende voll für das Projekt ‚Sport für Kinder‘ ein. Damit wird der Traum vom Sport für viele Kinder und Jugendliche wahr.”

Behrens-Oelmann betonte: „Kinder brauchen Bewegung. Sport stärkt zudem das Körpergefühl, den Teamgeist und das Selbstbewusstsein. Deshalb unterstützen wir das Projekt ‚Sport für Kinder‘ der Bürgerstiftung mit Mitteln aus der Volkswagen Belegschaftsspende.” Pfeif sagte: „Unsere Kolleginnen und Kollegen wollen, dass sozial benachteiligte Kinder nicht abseits stehen. Diese Spende fördert die persönliche Entwicklung und das soziale Miteinander von Mädchen und Jungen aus allen Schichten unserer Gesellschaft.”

Linnenkohl sagte: „Die Volkswagen Mitarbeiter wissen: In jedem Kind stecken Teamgeist und Talente. ‚Sport für Kinder‘ finden sie gut, weil dieses Projekt junge Wolfsburger fördert, die keinen leichten Start ins Leben haben.”

WERBUNG:
Spezial Elektroautos und E-Mobilität: