Volkswagen Tayron und Tharu

15.11.2018. Im Vorfeld der diesjährigen Guangzhou Automesse präsentierte die Marke Volkswagen ihre SUV-Modellpalette für den chinesischen Markt. Die Auto-China Guangzhou International Automobile Exhibition gehört zu Chinas größten nationalen Automobil-Ausstellungen.

Im Zuge ihrer chinesischen „Move Forward“-Markeninitiative verpasst Volkswagen sowohl der Marke als auch seinen Produkten eine Frischzellenkur. Die in China nun aus sechs Modellen bestehende SUV-Familie ist dafür ein gutes Beispiel: Zu den bereits erhältlichen Modellen Tiguan und Teramont sowie der neuen Generation des Topmodells Touareg gesellen sich auf dem chinesischen Markt in diesem Jahr drei vollständig neue SUV-Modelle: T-Roc, Tayron und Tharu.

Stephan Wöllenstein, Vorstand der Marke Volkswagen in China: „Bis zum Jahr 2020 verdoppeln wir unsere SUV-Familie von derzeit sechs auf mindestens zwölf SUV-Modellreihen. In jedem unserer Joint Ventures, FAW-Volkswagen und SAIC VOLKSWAGEN, werden wir eine vollständige Palette an SUV-Modellen für jeden Geschmack anbieten: ob kompakt oder groß und geräumig, mit stylischer Note oder hoher Funktionalität, mit kraftvollem Design oder Premium-Ausstattung.“

Im Frühjahr dieses Jahres gab Volkswagen im Rahmen der Weltpremiere des neuen Touareg in Beijing einen ersten Ausblick auf die SUVs Tayron und Tharu. Ende Oktober führte Volkswagen den Tayron von FAW Volkswagen in den Markt ein. Der Name setzt sich aus dem englischen „Tiger“ und „Iron“ zusammen und passt zu dem kraftvollen Design des neuen SUVs. Der Tayron basiert auf dem Modularen Querbaukasten (MQB) und wurde für den chinesischen Mittel- bis Oberklassen-SUV-Markt designt.

Volkswagen Tayron

Volkswagen Tayron (Foto: Volkswagen AG)

WERBUNG:

Unter dem Namen „Powerful Family SUV“ gab die Marke einen Ausblick auf den Tharu, der beim Joint Venture Partner SAIC VOLKSWAGEN produziert wird. Der Tharu ist 4.453 mm lang, 1.841 mm breit, 1.632 mm hoch und startet damit in der Kompaktklasse. Der Radstand beträgt 2.680 mm. Der Tharu bietet mit einem Kofferraumvolumen von 455 bzw. bis zu 1.542 Litern bei umgeklappter Sitzbank auch viel Stauraum.

Bereits seit dem Sommer ist die chinesische Version des T-Roc von FAW- Volkswagen im Markt. Sie zeichnet sich durch einen um 85 mm verlängerten Radstand gegenüber dem europäischen Modell aus.

In Guangzhou präsentiert Volkswagen auch den T-Cross. Ein SUV für urbane Umgebungen, das erst vor zweieinhalb Wochen seine Weltprämiere in Shanghai, Amsterdam und São Paulo feierte. Stephan Wöllenstein weiter: „Im Jahr 2019 wird Volkswagen noch drei weitere interessante SUV-Modelle auf den chinesischen Markt bringen, darunter im Frühjahr den T-Cross von SAIC VOLKSWAGEN.“

Volkswagen Tharu

Volkswagen Tharu (Foto: Volkswagen AG)

Spezial Elektroautos und E-Mobilität:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen